PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Klinikum Stuttgart mehr verpassen.

22.10.2019 – 08:34

Klinikum Stuttgart

Klinikum Stuttgart: Cannstatter Patientenabend zur Delirprävention

Klinikum Stuttgart: Cannstatter Patientenabend zur Delirprävention
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Wie kann ich Delir nach einer Operation vorbeugen?

Cannstatter Patientenabend am 24. Oktober

Informationen rund um den älteren Patienten im Krankenhaus geben am Donnerstag, 24. Oktober, um 18 Uhr im Krankenhaus Bad Cannstatt (Hörsaal Medizinische Klinik) Prof. Dr. Ralf Lobmann, Ärztlicher Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Geriatrie, und Dr. Stefan Spannhorst, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Delir, Delirprävention und die geriatrische Frührehabilitation sind besondere Schwerpunkte des Abends.

Schon heute ist die Patientengruppe der Hochbetagten, der über 90-Jährigen, die am stärksten wachsende Altersgruppe im Krankenhaus. Geriatrische Symptome treten jedoch schon ab einem Alter von 65 Jahren auf, und die Zahl der Patienten mit funktionellen Beeinträchtigungen oder Entwicklung einer Demenz steigt.

Am Krankenhaus Bad Cannstatt wurden mit zwei Pilotprojekten besondere Standards für die Behandlung von Menschen mit dementiellen Erkrankungen (HuBerTDA) bzw. Strukturen zur Prävention des gefürchteten Delirs (insbesondere postoperativ) etabliert, um frühzeitig Risikopatienten zu identifizieren und die Entstehung eines Delirs zu minimieren (PAWEL). An dem Abend wird über verschiedene Formen von Demenz, die Besonderheiten der Betreuung älterer Menschen und die Möglichkeiten und Strukturen eines alters- und demenzsensiblen Krankenhauses berichtet.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Hartmut Kistenfeger
Leiter Unternehmenskommunikation
Klinikum Stuttgart
Tel.: +49 (0)711/ 278-32008
E-Mail: h.kistenfeger@klinikum-stuttgart.de