Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Peakboard mehr verpassen.

12.03.2020 – 11:48

Peakboard

Peakboard 2.0: Verbesserte Netzwerkeinbindung dank Migration auf Windows 10 Enterprise

Peakboard 2.0: Verbesserte Netzwerkeinbindung dank Migration auf Windows 10 Enterprise
  • Bild-Infos
  • Download

PRESSEMITTEILUNG

Peakboard 2.0: Verbesserte Netzwerkeinbindung dank Migration auf Windows 10 Enterprise

Neue Generation der All-in-One-Lösung zur Echtzeitvisualisierung von Prozessdaten überzeugt durch erhöhte Nutzerfreundlichkeit und ermöglicht direkte Kommunikation mit allen gängigen Datenbanken

Stuttgart, 12. März 2020 - Peakboard, der Spezialist für die Visualisierung von Prozessen und Daten in Echtzeit, bringt die nächste Generation seiner gleichnamigen All-in-One-Lösung auf den Markt. Die Migration des Systems auf Windows 10 Enterprise vereinfacht die Einbindung in unternehmenseigene Netzwerke weiter, da der Nutzer die Peakboard-Box wahlweise in die Unternehmens-Domain einbinden kann. In dem Fall besteht die Möglichkeit, eine Peakboard-Box wie jeden anderen Computer im Netzwerk zu verwalten und Dateien dort direkt auszulesen und zu verarbeiten.

Auch die Kommunikation mit Datenbanken wurde weiter verbessert: Peakboard 2.0 kommuniziert direkt mit Datenbanken wie beispielsweise Oracle oder SQL Servern. Mittels Open Database Connectivity, abgekürzt ODBC, ist nun auch der bridge-freie Zugriff auf nahezu alle anderen Datenbanken möglich.

"Die neue Gerätegeneration vereinfacht für viele Unternehmen den Einstieg in die Digitalisierung ihrer Prozesse", so Patrick Theobald, Gründer und CTO von Peakboard. "Doch die Entwicklung geht weiter: In Zukunft werden weitere Datenquellen mit der Peakboard-Lösung kommunizieren können, sodass jeder Hersteller von Softwaresystemen oder Maschinen seine eigene Datenquelle entwickeln und dem Kunden bereitstellen kann."

Plug-and-Play-Lösung für bestehende IT-Infrastrukturen

Peakboard ist eine All-in-One-Lösung aus Soft- und Hardware für die Aggregation von Daten aus verschiedensten Quellen und besteht aus eigener Hard- und Software für Oberflächendesign, Verarbeitungslogik und Schnittstellen zu unterschiedlichen Datenquellen und Vorsystemen. Peakboard liefert die Informationen auf Displays beliebiger Größe aus und kommt vor allem in Logistik, Produktion, Verwaltung sowie im Sales-Bereich zum Einsatz. Jedes Peakboard greift über WLAN oder LAN direkt auf eine oder mehrere Datenquellen zu, führt die Daten für die Visualisierung zusammen und überträgt sie über ein HDMI-Kabel an den gewünschten (Groß-)Bildschirm. Mögliche Datenquellen reichen von Maschinen und Sensoren über Excel und Cloud-Lösungen bis hin zu ERP-Systemen wie SAP. Ein zentraler Server ist nicht erforderlich, da jedes Peakboard die Daten dezentral verarbeitet und selbstständig, in individueller Aufbereitung und im Corporate Design visualisiert. Peakboard ist eine Plug-and-Play-Lösung, die problemlos in bestehende IT-Infrastrukturen integriert werden kann und zählt als innovative Visualisierungs-Technologie für den gewerblichen und industriellen Bereich zu den leistungsfähigsten Industrie 4.0-Lösungen am Markt.

Über Peakboard
Das Stuttgarter Unternehmen Peakboard (www.peakboard.com), 2016 von Patrick Theobald und Peter Wohlfarth gegründet, ist ein Anbieter für Kommunikationslösungen zur Darstellung komplexer Daten und Prozesse in Echtzeit auf Displays. Peakboard ist eine hundertprozentige Tochter der Theobald Software GmbH (https://theobald-software.com) ihres Zeichens mit über 3.000 Kunden und 15 Jahren Erfahrung Weltmarktführer im Bereich SAP-Schnittstellentechnik. 
Für Rückfragen:
Christoph Lapczyna, PLÜCOM e.K. | Tel. 040 / 790 21 89 90| E-Mail: cl@pluecom.de