PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Halla Group mehr verpassen.

05.09.2018 – 15:01

Halla Group

Mando sichert sich Zulassung Kaliforniens für das Testen autonomer Fahrzeuge

Seoul, Südkorea und Silicon Valley, Kalifornien (ots/PRNewswire)

- Das Unternehmen beschleunigt die Entwicklung von "Hockey" - seiner 
  eigenen Plattform für autonomes Fahren 
- Mando setzt seinen technologischen Austausch mit weltweit aktiven 
  Unternehmen des Silicon Valley und seine Suche nach 
  vielversprechenden Start-up-Unternehmen fort 

Mando, ein weltweit aktiver Hersteller von Fahrzeugteilen, der zur Halla Group gehört (CEO Chung Mong-won), gab am 30. August bekannt, dass es sich als erstes koreanisches Automobilunternehmen die Zulassung für das Testen autonomer Fahrzeuge für den Bundesstaat Kalifornien in den USA gesichert hat.

Am 28. August 28 (Ortszeit) hat das Kraftfahrzeugamt Kaliforniens (California Department of Motor Vehicles) die Mando America Corporation seiner Liste von Unternehmen hinzugefügt, denen es erlaubt ist, autonome Fahrzeuge zu testen. Neben Samsung Electronics wurde Mando damit das zweite in Korea ansässige Unternehmen, das vom US-Bundesstaat Kalifornien eine Zulassung für das Testen autonomer Fahrzeuge erhalten hat.

Das Silicon Valley in Kalifornien stellt für hochmoderne Automobiltechnologien eine wettbewerbsintensive Arena dar. Im Segment der Technologie autonomen Fahrens führende Unternehmen, darunter Waymo, Baidu, Tesla, Intel und Zoox, forschen und entwickeln hier und testen hier ihre Prototypen. Zudem zeichnet sich das Gebiet durch seine hohe Konzentration an Bildungseinrichtungen aus, darunter die Stanford University, die University of California Berkeley und die San Jose State University. Im Hinblick auf hochmoderne Automobiltechnologie ermöglichen diese die beste Infrastruktur für die Kooperation zwischen Industrie und Universitäten.

Mit dem Erlangen der Zulassung Kaliforniens für das Testen autonomer Fahrzeuge geht Mando davon aus, dass "Hockey" - die Plattform für autonomes Fahren, an der das Unternehmen unabhängig arbeitet - sich noch schneller als bisher weiterentwickeln wird. Weiter hofft das Unternehmen, dass Mando Innovations Silicon Valley (MISV) - ein Forschungs- und Entwicklungszentrum, das im Mai letzten Jahres im Silicon Valley eröffnet wurde - seinen Austausch und seine Zusammenarbeit in technologischen Belangen mit weltweit tätigen Unternehmen im Gebiet ausbauen wird. Daneben soll das Zentrum vielversprechende Start-up-Unternehmen finden und unterstützen, um den Synergieeffekt für die Technologie autonomen Fahrens zu maximieren.

Wie ein Vertreter Mandos erklärte, will das Unternehmen bei der Technologie autonomen Fahrens eine "Level-4-Plattform" (komplett autonomes Fahren) basierend auf Technologien schaffen, die das Unternehmen unabhängig entwickelt und die es ermöglichen werden, Mandos Sicherheitssysteme effektiv in autonome Fahrzeuge zu integrieren. Der Vertreter sagte auch, dass das Erlangen der Zulassung Kaliforniens für das Testen autonomer Fahrzeuge das Unternehmen in die Lage versetzen wird, "das vollständig autonome Fahren als Zukunftsprojekt durch gegenseitig vorteilhaften Wettbewerb und technologischen Austausch voranzubringen."

Hockey - ein autonomes Fahrzeug mit Sensoren, die unabhängig durch Mando entwickelt werden - erhielt im Februar 2017 vom koreanischen Ministerium für Land, Infrastruktur und Transport eine Zulassung für autonomes Fahren. Mando, das seine Anstrengungen überwiegend in die Entwicklung wichtiger zukünftiger Automobiltechnologien investiert, entschied sich letzten Mai, "Next M" einzurichten - ein Institut für hochmoderne Technologie im "Pangyo Complex 2" in Korea. Auch unterzeichnete es mit einem koreanischen Software-Unternehmen, Naver Labs, eine Absichtserklärung über Technologie autonomen Fahrens.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/738323/Mando_Hockey.jpg

Pressekontakt:

Park Tae-jun
Deputy Manager
+82-2-3434-5798
taejoon.park@halla.com

Original-Content von: Halla Group, übermittelt durch news aktuell