Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, Die Höhle der Löwen

04.09.2018 – 11:10

Gruner+Jahr, Die Höhle der Löwen

Produkt-Betrüger nutzen zunehmend die große Popularität der TV-Show "Die Höhle der Löwen"

Hamburg (ots)

Mit überteuerten Präparaten werden hohe Summen pro Jahr umgesetzt / Behörden sind machtlos / Vox spricht von Betrügern, die vom guten Ruf der Sendung profitieren wollen

Berlin, 4. September 2018 - Die große, länderübergreifende Popularität der Vox-Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" versuchen immer mehr Betrüger für ihren eigenen Profit zu nutzen. Wie das heute erstmals erschienene Magazin "Die Höhle der Löwen" (Ausgabe 1/2018) berichtet, werden nach Expertenschätzungen mit dubiosen Präparaten mehrstellige Millionenbeträge umgesetzt, die in ihren Posts in sozialen Netzwerken vorgeben, Teil der erfolgreichen TV-Show gewesen zu sein. Dabei verknüpfen sie ihre Jubel-Meldungen mit einer Produktseite mit Bestellfunktion. Registriert sind diese Websites anonym, so dass die Urheber nicht ausfindig gemacht werden können.

Gegen die Macher dieser meist wirkungslosen Nahrungsergänzungsmittel, die eine faltenfreie Haut oder erhebliche Gewichtsreduktion zu völlig überteuerten Preisen versprechen, sind die Behörden in der Regel machtlos. Gegenüber dem DHDL-Magazin bestätigte Armin Valet von der Hamburger Verbraucherzentrale: "Wir haben es mit einem gigantischen Grauen Markt zu tun." Da die Hersteller in der Regel über Scheinfirmen im Ausland agieren, sei "die Zustellung einer Abmahnung fast unmöglich".

Nina Banspach vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ergänzt: "Natürlich dürfen Konsumenten in keiner Weise gesundheitlich gefährdet, getäuscht oder irregeführt werden." Das zu kontrollieren, sei jedoch Sache der Bundesländer, die bei den Wunderpillen jedoch keinen Zugriff haben. "Bei Präparaten aus dem Ausland ist die Behörde des Staates zuständig, in dessen Zuständigkeitsbereich der Online-Händler sitzt", so Bansbach. Länderübergreifende Ermittlungen seien für die Behörden aber meist zu aufwändig.

Die Macher der TV-Gründer-Show sind längst alarmiert. "Die Betrüger wollen vom guten Ruf der Marke profitieren", heißt es beim Sender Vox. Man prüfe rechtliche Schritte. Auch Jury-Mitglied Frank Thelen, dessen Bekanntheit ebenfalls häufig für irreführende Produktwerbung genutzt wird, hat seine Anwälte eingeschaltet - allerdings bislang erfolglos. "Die Spuren verlaufen sich im Ausland", so Thelen.

Pressekontakt:

Timo Pache, Redaktion 'Die Höhle der Löwen',
Telefon: 030/220 74-5125
E-Mail: pache.timo@capital.de
www.capital.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, Die Höhle der Löwen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, Die Höhle der Löwen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung