Alle Storys
Folgen
Keine Story von Tourismus Marketing Service Büsum GmbH mehr verpassen.

Tourismus Marketing Service Büsum GmbH

Modellprojekt Mülltrennung in Büsum gestartet

Modellprojekt Mülltrennung in Büsum gestartet
  • Bild-Infos
  • Download

Tritt mich!

Modellprojekt Mülltrennung in Büsum gestartet

Rechtzeitig zum Saisonauftakt startet mit den BigBelly Mülleimern ein Modellprojekt zum Thema Mülltrennung in Büsum. Auf der Watt’n Insel in der Familienlagune Perlebucht, am Hauptstrand und in der Alleestraße stehen neun BigBellys – Abfalleimer mit integrierter Presse – zum Mülleinwurf bereit. Angetrieben wird diese Presse durch Solarstrom, der direkt an den Mülleimern produziert wird.

Sein Name regt zunächst zum Schmunzeln an, doch hinter einem BigBelly steckt eine Vielzahl an innovativen Funktionen. Die integrierte Abfallpresse ist solarbetrieben und gleichzeitig leistungsstark. Sie komprimiert den Müll, sodass die Eimer bei gleicher Größe acht Mal so viel Abfall fassen wie herkömmliche Tonnen. Dafür befinden sich Solarzellen auf den Abfalleimern, in denen der notwendige Strom produziert und gespeichert wird. Dabei reichen schon acht Stunden Tageslicht aus, um die Presse einen Monat lang zu betreiben. Gleichzeitig wird der Füllstand je Standort per App übermittelt, sodass die Leerung entsprechend angepasst werden kann. „Die Leerungen der BigBellys seien dadurch leicht planbar und Sammeltouren können optimiert werden. Das spart Zeit, Kosten und Emissionen!“, so Olaf Raffel, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Service Büsum GmbH (TMS).

Die BigBellys gibt es in Büsum für Restmüll, Plastik und Papier. Dadurch sind sie die ersten Mülleimer im Küstenort, bei denen der Müll konsequent getrennt wird. „Die neuen Spezialabfallbehälter ermöglichen durch die Trennung die Rückführung der Materialien in Kreisläufe, sodass sie wiederverwertet werden können“, freut sich auch Lisa Reichelt, Nachhaltigkeitsbeauftragte der TMS. Recycling dient dem Schutz von Ressourcen, der Umwelt und des Klimas. „Auch, wenn das oberste Ziel ist, Abfallaufkommen zu reduzieren, muss der vorhandene Müll bestmöglich entsorgt und wiederverwertet werden“, erklärt Reichelt.

Da die neuen Mülleimer ein stabiles Metallpedal haben, ist ein kontaktloses Öffnen der Einwurf Klappe des Spezialabfallbehälters ohne Berührung mit der Hand möglich. Ausprobieren erwünscht: Den BigBellys einen sanften Tritt verpassen und die nicht mehr benötigten Schätze aus den Jackentaschen getrennt entsorgen.

Abdruck honorarfrei und erwünscht!

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Tourismus Marketing Service Büsum GmbH, Maike Otto
Südstrand 11, 25761 Nordsee-Heilbad Büsum
Telefon + 49 (0) 48 34 909-161, Telefax + 49 (0) 48 34 909-166
 maike.otto@buesum.de,  www.buesum.de
Weitere Storys: Tourismus Marketing Service Büsum GmbH
Weitere Storys: Tourismus Marketing Service Büsum GmbH