Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Visit San Jose

13.08.2018 – 14:33

Visit San Jose

San Jose, das andere Tor zu Kalifornien: Ein Tagesausflug nach Santa Cruz

San Jose, das andere Tor zu Kalifornien: Ein Tagesausflug nach Santa Cruz
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

San Jose, das andere Tor zu Kalifornien: Ein Tagesausflug nach Santa Cruz

Bei einem Tagesausflug nach Santa Cruz County erleben Besucher, wie Mammutbäume auf Surf-Kultur und Natur auf Achterbahnen treffen

San Jose/Frankfurt, 13. August 2018 - San Jose ist nicht nur die drittgrößte Stadt Kaliforniens, sondern vor allem auch die Hauptstadt des Silicon Valley. Dabei hat die multikulturelle Metropole nicht nur Tech-Touristen viel zu bieten: Auch Weinkenner, Kunstfans, Geschichtsinteressierte und Naturfreunde kommen hier auf ihre Kosten. Hinzu kommt, dass San Jose dank seiner Lage im Süden der Bay Area der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in Nordkalifornien ist, auch dank der idealen Anbindung aus Deutschland mit dem Nonstop-Flug von Lufthansa fünf Mal wöchentlich ab Frankfurt.

Ein Beispiel: Die Küstenregion Santa Cruz, bekannt für Redwoods und Surf-Kultur, ist von San Jose in nur etwa 45 Minuten über die California State Route 17 zu erreichen, die über Hügel, lange Kurven und durch ursprüngliche Wälder führt - hier ist schon die Fahrt ein Vergnügen. Was Urlauber an einem Tag in Santa Cruz erleben können, ist eine Mischung aus Wäldern, Strand und typisch amerikanischem Lifestyle.

Zum Frühstück: Sich in San Jose unter das Tech-Volk mischen

Auch wenn das Silicon Valley am liebsten in die Zukunft schaut: Bei Zimtgebäck ist Tradition besonders wichtig. In der familiengeführten Greenlee's Bakery werden schon seit 1924 Cupcakes, Cookies und Eclairs hergestellt, aber berühmt ist die Bäckerei für das "Cinnamon bread" - ideal für Urlauber, die am Morgen ein süßes Frühstück bevorzugen. www.greenleesbakerysj.com

Im Caffe Frascati in Downtown San Jose kommt dagegen ein Stück Italien auf die Teller, dank Kaffeekreationen wie in Rom und knusprigen Paninis. www.caffefrascati.com

Langschläfer kommen dagegen in der Deluxe Eatery auf ihre Kosten und frühstücken im Vintage-Stil. www.sanjose.org/listings/deluxe-eatery-and-drinkery

Am Vormittag: Familienspaß auf dem Santa Cruz Beach Boardwalk

Nach der unterhaltsamen Autofahrt über Hügel und durch Wälder beginnt der Tag in Santa Cruz Beach Boardwalk, einem Vergnügungspark direkt am Strand. 1907 eröffnet, wird Urlaubern hier die Nostalgie nach dem Amerika des frühen 20. Jahrhunderts mit dem typischen Lifestyle der heutigen Zeit verbunden. Klassische Spielautomaten, Minigolf, Geisterbahnen, Fahrgeschäfte für Adrenalinjunkies und ein historisches Karussell und mehr laden zum Amüsieren ein. Das Highlight schlechthin ist und bleibt aber der "Giant Dipper", die historische Holz-Achterbahn von 1924, die sogar schon den ein oder anderen Filmauftritt hatte, unter anderem in "Sudden Impact - Dirty Harry kommt zurück", "The Lost Boys" und "Dangerous Minds - Wilde Gedanken". Das Besondere: Der Eintritt ist frei - Gäste können entweder an den einzelnen Fahrgeschäften zahlen, sich einen Tagespass für alle Fahrgeschäfte kaufen (ab 39,95 US-Dollar) oder einfach nur Flanieren und die Atmosphäre auf sich wirken lassen. Auch zum Mittagessen ist der Beach Boardwalk ideal, denn hier finden sich alle Klassiker des amerikanischen Fast Foods, darunter "corn dogs", Truthahnschenkel oder auch Pommes frites mit einer Extraportion Knoblauch. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.beachwalk.com und www.sanjose.org/listings/santa-cruz-beach-boardwalk.

Am Nachmittag: Auf Schienen durch die Mammutbäume

Nach der aufregenden Unterhaltung am Vormittag geht es am Nachmittag mit der historischen Eisenbahn direkt vom Beach Boardwalk mitten hinein in die Redwoods, wie die Mammutbäume auch heißen. Die Lokomotive transportierte einst Holzstämme als Baumaterial an die Küste, heute aber bezaubert sie Besucher als Panoramaeisenbahn mit teils offenen Waggons. Unterwegs erzählen die Schaffner in historischen Kostümen aus dem Wilden Westen interessante Geschichten aus der Vergangenheit der Region und bieten Informationen über die Mammutbäume und ihr Ökosystem. Ziel der circa einstündigen Fahrt ist Roaring Camp, der Nachbau eines alten Holzfällerlagers aus den 1880er Jahren. Vor allem Kinder kommen hier auf ihre Kosten, beispielsweise bei der Vorführung des Hufschmieds, beim Kerzen gießen oder Gold waschen. Ein weiteres Highlight ist die einstündige Rundfahrt mit einer der historischen Dampflokomotiven auf den Gipfel des Bear Mountain: Nicht nur die majestätischen Mammutbäume begeistern Besucher, auch das Dampfen und Pfeifen der Lok sorgt für Spaß. Weitere Informationen zu saisonalen Öffnungszeiten, Zügen, Fahrplänen und Ticketpreisen (ab 29 US-Dollar für Erwachsene) finden Interessierte unter www.roaringcamp.com und www.sanjose.org/listings/roaring-camp-railroads.

... oder in schwindelnder Höhe von Baum zu Baum

Wer die Mammutbäume nicht nur vom Boden aus bewundern möchte, ist im Waldabenteuerpark Mount Herman Adventures richtig. Gästen stehen der Kletterpark "Sequoia Aerial Adventure", die Ziplining-Erfahrung "Redwood Canopy Tour" und die "Discovery Grove", speziell für Kinder, zur Verfügung. So können Besucher die Baumriesen sowohl aus nächster Nähe als auch in schwindelnder Höhe kennenlernen. So kommen Abenteurer bei der zweistündigen Ziplining-Tour in den Genuss von sechs Ziplines unterschiedlicher Höhe und Länge - teilweise über 45 Meter hoch und mehr als 100 Meter lang - und zwei Hängebrücken zum Balancieren und Selfies schießen. Weitere Informationen finden Abenteuerlustige und Redwood-Fans online unter www.sanjose.org/listings/mount-hermon-adventures sowie www.mounthermonadventures.com.

Ein Paradies für Surfer

Urlauber, die lieber ihre Zeit am Meer und in den Wellen verbringen möchten, bleiben einfach in Santa Cruz - denn hier war einer der Geburtsorte des Surfsports auf dem US-Festland. Drei hawaiianische Prinzen, die hier auf einer Militärbasis stationiert waren, ließen sich 1885 Surfbretter bauen - geboren war das Wellenreiten. Der berühmte Surfer Jack O´Neill erfand hier den Neoprenanzug, um in kaltem Wasser länger surfen zu können. Einer der besten Spots für fortgeschrittene Surfer - oder auch Besucher, die nur zusehen möchten, sind Steamer Lane und Pleasure Point Beach. Anfänger sind am Cowell Beach neben dem Santa Cruz Wharf am besten aufgehoben. Einen Einblick in die Surf-Geschichte der Region erhalten Besucher im Santa Cruz Surfing Museum, in einem ehemaligen Leuchtturm am West Cliff Drive untergebracht ist. Interessierte finden weitere Informationen unter www.santacruz.org und www.sanjose.org/listings/santa-cruz-surfing-museum.

Zum Abendessen: Romantisch in Capitola, international in San Jose

Um einen aufregenden Tag entspannt ausklingen zu lassen, bietet sich ein Abendessen im Shadowbrook Restaurant in Capitola Village an, das mit seiner kleinen Seilbahn und der Lage inmitten üppiger Gärten seine Gäste verzaubert. Als Vorspeise sollte unbedingt die traditionelle Clam Chowder auf den Tisch kommen, eine sämige Muschelsuppe. Weitere Informationen: www.shadowbrook-capitola.com. Mehr Restaurants in Santa Cruz finden Interessierte unter www.santacruz.org/food-drink.

Urlauber, die am Ende eines langen Tages lieber erst die Rückfahrt nach San Jose antreten möchten, werden auf der Santana Row fündig: Ob mexikanische Tapas im Oveja Negra (www.ovejanegrasj.com), leckere Steaks im LB Steak (www.lbsteak.com) oder französisch-angehauchte Gerichte im Left Bank (www.leftbank.com) - hier wird jeder fündig. Mehr Restaurants auf der Santana Row finden Interessierte hier: www.sanjose.org/neighborhoods/santana-row und www.santanarow.com.

Anbindung

Lufthansa bietet fünf Mal pro Woche Nonstop-Flüge vom Frankfurt Airport zum Mineta San Jose International Airport an. Dort können kleine und große Reisende die Wartezeit auf dem futuristischsten Spielplatz der Welt verbringen, auf dem der singende, tanzende und Labyrinth-überwindende Roboter iPal(TM) des chinesischen Unternehmen Avatar Mind der Unterhaltung dient. Im Terminal 2 nahe Gate 25 ist der Social Robot in Aktion.

Über San Jose

Bekannt als Hauptstadt des Silicon Valley ist San Jose auf Platz zehn der größten Städte der USA und drittgrößte Stadt Kaliforniens mit einer multikulturellen Bevölkerung von über einer Million Einwohnern. Gegründet wurde San Jose 1777 und war einst die Hauptstadt von Kalifornien. Über 6600 Unternehmen aus der Technologie- und Digital-Branche haben ihren Sitz im Großraum San Jose, darunter Weltfirmen wie Apple und Facebook. Zudem liegt San Jose nahe der Küstenregionen Santa Cruz und Monterey sowie in unmittelbarer Nähe zu den großen Nationalparks wie dem Yosemite National Park. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.sanjose.org. In den sozialen Medien können Interessierte San Jose auf www.facebook.com/TeamSanJose und auf Instagram unter @visitsanjose_ca folgen.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Team San Jose 
c/o Global Communication Experts GmbH 
i.A. Gabriele Kuminek & Maria Sophia Bach 
Hanauer Landstr.184 
60314 Frankfurt 
Tel.: +49 69 17 53 71-028/-062 
Fax: +49 69 17 53 71-029/-063 
Email: sanjose@gce-agency.com 
w: www.sanjose.org 
w: www.gce-agency.com 
Facebook: www.facebook.com/TeamSanJose 
Instagram: www.instagram.com/visitsanjose_ca 
Geschäftsführer: Dorothea Hohn, Ralf Engelhardt 
Firmensitz: Frankfurt 
Handelsregister Frankfurt, HRB 76467