Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH mehr verpassen.

25.05.2020 – 10:03

Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

expedition d zeigt in Stuttgart mit Webinaren Berufe der Zukunft (27.5.)

expedition d zeigt in Stuttgart mit Webinaren Berufe der Zukunft (27.5.)
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

NEUES WEB-ANGEBOT ZUR DIGITALISIERUNG: EXPEDITION D ZEIGT IN STUTTGART MIT WEBINAREN BERUFE DER ZUKUNFT

Roboter assistieren bei Operationen, Lieferdrohnen stellen Pakete zu, individuell angepasste Produkte kommen aus dem 3D-Drucker – die Digitalisierung verändert unseren Alltag und unsere Berufswelt rasant. Welche Chancen sie bietet und welche digitalen Kompetenzen zukünftig gebraucht werden, zeigt die Bildungs­initiative expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe. Normalerweise kommt die expedition d mit einem Erlebnis-Lern-Truck, vollgepackt mit digitalen Technologien, an die Schulen, in Zeiten der Corona-Krise aber nun auch rein virtuell in Form von Webinaren. Am Mittwoch, 27. Mai 2020, nehmen zwei junge MINT-Experten Schülerinnen und Schüler des Schickhardt-Gymnasiums in Stuttgart mit in die Welt der Digitalisierung und stellen Ausbildungs- und Berufswege in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik vor.

Stuttgart – Ob Sensorik in autonom fahrenden Autos, Verschlüsselungs­technologien in Bank-Apps oder Gesichtserkennung im eigenen Handy – digitale Technologien stecken in vielen Produkten und Anwendungen unseres Alltags. Wie sie funktionieren, wofür sie gebraucht werden und welche Berufe daran mitarbeiten, darüber informiert der Erlebnis-Lern-Truck expedition d – Digitale Technologien | Anwendungen | Berufe. Das gemeinsame Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeber­verbands SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ist für das erfolgreiche Programm COACHING4FUTURE in Baden-Württemberg unterwegs, um mehr Jugendliche für die beruflichen Chancen der Digitalisierung zu begeistern.

„Mit der expedition d haben wir 2019 ein didaktisches und technisches Vorzeigeprojekt auf die Straße gebracht, mit dem wir die Schulen dabei unterstützen, Jugendliche auf die digitale Arbeitswelt vorzubereiten“, erklärt Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung. „Mit unserem neu entwickelten Webinar machen wir den Schulen in der aktuellen Corona-Krise nun ein zusätzliches außerschulisches Angebot für eine praxisnahe Studien- und Berufsorientierung, das digital genutzt werden kann.“ Stefan Küpper, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL: „Wir wollen junge Menschen für die Chancen einer digitalen Zukunft begeistern, denn gerade im Bereich der IT haben wir eine große Fachkräftelücke. Umso wichtiger ist es uns, dieses berufsorientierende Angebot nun auch rein digital zur Verfügung stellen zu können."

Berufsorientierung als Webinar

Zu Beginn des Webinars diskutieren die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klasse mit den Coaches Geowissenschaftlerin Felicitas Mundel und Mathematiker Mikhail Tiles, was Digitalisierung bedeutet, bevor sie dann virtuell den „Raum der Technologien“ im Truck erkunden. Ihre Aufgabe dabei: eine eigene digitale Innovation erstellen, beispielsweise einen digitalen OP-Assistenten. Auf dem Weg dorthin lernen die Jugendlichen spielerisch verschiedene digitale Technologien kennen, lösen Aufgaben und beantworten Quiz-Fragen zu den Technologien und damit verbundenen Berufen. Die Webinare sind interaktiv, d. h. die Schülerinnen und Schüler können über den Chat Fragen stellen, die die Coaches beantworten. Auch die Lehrkräfte können aktiv in das Geschehen eingreifen.

Einfacher Zugang

Das neue digitale Format der expedition d ist bewusst niedrigschwellig gehalten. Das Angebot ist – wie auch die Präsenzveranstaltungen im Erlebnis-Lern-Truck – für die Schulen kostenfrei und kann über die Webseite www.expedition.digital einfach online angefragt werden. Nach der Anmeldung durch die Lehrkraft können die Jugendlichen an den Webinaren entweder im Klassenverband in der Schule teilnehmen oder einzeln von zu Hause aus. Das virtuelle Angebot kann zunächst bis Schuljahresende (Juli 2020) befristet angefragt werden.

expedition d im Internet entdecken

Auf der Plattform www.expedition.digital warten weitere digitale Angebote. User können das Expeditionsmobil in 360° und mit Hilfe von Virtual Reality erkunden. Berufstätige zeigen eben­falls in 360°, wie die Digitali­sierung ihren Beruf heute schon verändert hat. Lehr- und Lern­materialien für Lehrkräfte, ein Digi-Quiz und ein Spiel zur Digitalisierung ergänzen das Angebot.

EINLADUNG AN DIE REDAKTION

Zur Teilnahme an den Webinaren von expedition d am Schickhardt-Gymnasium in Stuttgart sind Redakteurinnen und Redakteure herzlich eingeladen. Gerne stehen Ihnen die Coaches Felicitas Mundel (M.Sc. Geowissenschaften) und Mikhail Tiles (M.Sc. Mathematik) für Fragen zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es sich um geschlossene Veranstaltungen handelt, zu denen Sie sich beim unten genannten Pressekontakt voranmelden müssen. Gerne schicken wir Ihnen den Teilnahmelink dann zu.

Die Termine im Überblick:

Schickhardt-Gymnasium Stuttgart

Mittwoch, 27. Mai 2020

Webinar: 9.00 – 10.30 Uhr, 11.00 – 12.30 Uhr

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an Frau Verena Küstner unter kuestner@coaching4future.de und laden Sie herzlich zur Teilnahme an einem der Webinare ein!

Mit freundlichen Grüßen

Verena Küstner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit COACHING4FUTURE
i.A. der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

www.coaching4future.de
www.discoverindustry.de
www.expedition.digital
www.facebook.com/COACHING4FUTURE
www.twitter.com/expedition_digi
www.youtube.de/COACHING4FUTURE

Projektagentur
FLAD & FLAD Communication GmbH
Thomas-Flad-Weg 1 | D-90562 Heroldsberg
Tel. +49 9126 275-231 | Fax +49 9126 275-275
kuestner@coaching4future.de | www.flad.de

Sitz der Gesellschaft: Heroldsberg
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 3321
Geschäftsführung/Geschäftsleitung: Simone Schiebold
Mitglieder der Geschäftsleitung: Dr. Andreas Jungbluth | Marcus Pohlenk | Britta Heidemann