Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

09.01.2020 – 09:03

Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

COACHING4FUTURE in Meckenbeuren, Friedrichshafen und Weingarten (14.1./15.1./16.1.)

COACHING4FUTURE in Meckenbeuren, Friedrichshafen und Weingarten (14.1./15.1./16.1.)
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

MINT-COACHING ZUM MITMACHEN

Autonom fahrende Autos auf den Straßen, Virtual Reality im Museum, kollaborative Roboter in den Fabriken - die Welt verändert sich rasant und die Digitalisierung erobert immer mehr Bereiche. Der Bedarf an Fachkräften in den MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik ist hoch wie nie. Um Mädchen die Chancen von MINT-Berufen aufzuzeigen, sind zwei Coaching-Teams des Programms COACHING4FUTURE auf Ein­ladung der BBQ Bildung und Berufliche Qualifizie­rung gGmbH am Dienstag, 14. Januar, am Bildungszentrum Meckenbeuren, am Mittwoch, 15. Januar, an der Privaten Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth in Friedrichshafen und am Donnerstag, 16. Januar 2020, an der Realschule Weingarten zu Gast. Mit einem interaktiven Vortrag, erstaunlichen Exponaten und Workshops zum Thema Informations­technik sowie Technik und Ingenieurwissenschaften wollen sie die teilnehmenden Mädchen für MINT begeistern.

Meckenbeuren/Friedrichshafen/Weingarten - Mit Kaffeepulver in einem Luftballon einen Robotergreifer bauen oder mit speziellen Netzen nach dem Vorbild eines Käfers bis zu zehn Liter Wasser täglich pro Quadratmeter Netz aus der Luft "fischen": Das Programm COACHING4FUTURE bietet überraschende Einblicke in technische Lösungen für die Welt von morgen und in spannende Berufe, die daran mitarbeiten. Das Programm ist ein gemein­sames Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands SÜDWEST­METALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit.

Zwei junge Coaching-Teams räumen auf Einladung von BBQ, einem Unternehmen des Bildungswerks der Baden-Württem­bergischen Wirtschaft e. V., am Dienstag, 14. Januar, am Bildungszentrum Meckenbeuren, am Mittwoch, 15. Januar, an der Privaten Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth und am Donnerstag, 16. Januar 2020, an der Realschule Weingarten mit Vorurteilen gegen MINT-Berufe auf. Im Rahmen der Projekte "Berufs­wahl­kompass Metall", "Girls'Day Akademie" und "TECademy" zeigen sie den teilnehmenden Mädchen, wie sie die Welt von morgen mitgestalten können.

Molekularbiologin Jasmin Friedrich, Chemikerin Sarah Neumeyer, Ingenieur Daniel Gugel und Geograph Michael Müller setzen dabei auf spannende Videoclips, Experimente und abwechslungsreiche Exponate, um Vorurteile gegenüber den MINT-Disziplinen abzubauen und die vielseitigen Berufsbilder im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vorzustellen. Die Schülerinnen der achten und neunten Klassen entscheiden dabei selbst, ob sie lieber Maschinen und Roboter kennenlernen, die Welt retten oder die Mobilität der Zukunft erforschen möchten. Wohnen, Gesundheit und Lifestyle ergänzen die Themenbereiche, die zur Auswahl stehen. In Workshops lernen die Mädchen die Welt der Informationstechnik sowie der Technik und Ingenieurwissenschaften ganz praktisch kennen.

Informationstechnik: Robotern das Laufen beibringen

Ganz ohne Daten und Programmiersprache lernen die Jugendlichen die Grundprinzipien der Robotik kennen. Mithilfe von speziellen Modulen bauen sie aus verschiedenen Elementen unterschiedliche Roboter und erleben, wie diese "sehen" oder "laufen" lernen. Dabei wird aufgezeigt, wo Robotik und Digitalisierung in Alltag und Industrie Anwendung finden und welche Rolle die informationstechnischen Berufe dabei spielen.

Technik und Ingenieurwissenschaften:

Umweltsünder finden im Wettlauf gegen die Uhr

In diesem Workshop arbeiten die Jugendlichen nicht nur gegen die Zeit, sondern auch gegen einen fiktiven Umweltsünder. Wie bei einem "Exit Game" müssen sie möglichst schnell Aufgaben und Rätsel aus dem MINT-Bereich lösen, um herauszufinden, wer ein regionales Gewässer verschmutzt und damit die Gesundheit der Menschen gefährdet. Dabei erfahren sie auch, welche technischen und naturwissenschaftlichen Berufe für Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit in der Industrie sorgen und welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt.

EINLADUNG AN DIE REDAKTION

Zum Besuch von COACHING4FUTURE in Meckenbeuren, Friedrichshafen und Weingarten sind Sie herzlich eingeladen. Der Vortrag, die Exponat-Präsentationen und Workshops bieten gute Möglich­keiten zur Einholung von O-Tö­nen und Bildmotiven. Gerne stehen Ihnen die Coaches für Fragen zur Verfü­gung. Bitte beachten Sie, dass es sich um schul­interne Veran­stal­tungen handelt.

Die Termine im Überblick:

Bildungszentrum Meckenbeuren (Theodor-Heuss-Platz 5, 88074 Meckenbeuren)

Dienstag, 14. Januar 2020

Interaktiver Vortrag: 9.30 - 11.00 Uhr

Workshop Informationstechnik: 13.30 - 15.00 Uhr

Coaches: Jasmin Friedrich (M.Sc. Molekulare und Zelluläre Biologie) und Michael Müller (Geographie/Englisch Staatsexamen)

Mädchen- und Jungenrealschule St. Elisabeth (Werastr. 23, 88045 Friedrichshafen)

Mittwoch, 15. Januar 2020

Workshop Technik und Ingenieurwissenschaften: 13.30 - 15.00 Uhr

Coaches: Sarah Neumeyer (B.Sc. Chemie) und Daniel Gugel (M.Sc. Umweltschutztechnik, Spezialisie­rung Energie)

Realschule Weingarten (Brechenmacherstr. 21, 88250 Weingarten)

Donnerstag, 16. Januar 2020

Workshop Technik und Ingenieurwissenschaften: 13.30 - 15.00 Uhr

Coaches: Sarah Neumeyer (B.Sc. Chemie) und Daniel Gugel (M.Sc. Umweltschutztechnik, Spezialisie­rung Energie)

Hinweis für TV- und Fotojournalisten: Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufnahmen die Bildrechte von Schülerinnen und Schülern. Gerne unterstützen wir Sie vorab dabei.

Die ausführliche Pressemitteilung steht Ihnen weiter unten zum Download bereit. Für weitere Informationen und zur Anmeldung Ihres Besuchs können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit besten Grüßen

Verena Küstner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit COACHING4FUTURE
i.A. der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

www.coaching4future.de
www.expedition.digital
www.facebook.com/COACHING4FUTURE
www.twitter.com/EXPEDITION_DIGI
www.youtube.de/COACHING4FUTURE

Projektagentur
FLAD & FLAD Communication GmbH
Thomas-Flad-Weg 1 | D-90562 Heroldsberg
Tel. +49 9126 275-231 | Fax +49 9126 275-275
kuestner@coaching4future.de | www.flad.de

Sitz der Gesellschaft: Heroldsberg
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 3321
Geschäftsführung/Geschäftsleitung: Simone Schiebold
Mitglieder der Geschäftsleitung: Dr. Andreas Jungbluth | Marcus Pohlenk