Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

02.01.2019 – 09:04

Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

COACHING4FUTURE in Aalen und Schwäbisch Gmünd: Die Welt von morgen gestalten (7.1./11.1.)

  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

COACHING4FUTURE IN AALEN UND SCHWÄBISCH GMÜND: DIE WELT VON MORGEN GESTALTEN So kreativ können Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sein: Das Programm COACHING4FUTURE stellt am 7. Januar Berufe, Ausbildungswege und Studiengänge für die Welt von morgen vor. Zwei MINT-Experten sind auf Einladung der Agentur für Arbeit Aalen mit interaktiven Vorträgen, Experimenten zum Mitmachen und Exponaten zum Anfassen an der Kocherburgschule Unterkochen zu Gast, um Begeisterung für MINT-Berufe zu wecken. Am 11. Januar machen zwei weitere MINT-Akademikerinnen am Parler-Gymnasium in Schwäbisch Gmünd Station.

Aalen/Schwäbisch Gmünd - Wie Mathematiker Leben retten, Technikerinnen Robotern das Greifen beibringen, Naturwissenschaftler die Umwelt schützen oder Informatikerinnen Trends setzen, zeigt das Programm COACHING4FUTURE auf Einladung der Agentur für Arbeit Aalen am Montag, 7. Januar, an der Kocherbergschule in Unterkochen. Am Freitag, 11. Januar, ist am Parler-Gymnasium in Schwäbisch Gmünd ein weiteres Coaching-Team zu Gast. Junge MINT-Experten demonstrieren den Mädchen und Jungen in Aalen und Schwäbisch Gmünd, wie viel Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in Alltagsprodukten stecken und welche Berufsbilder hinter Hightech-Lösungen für morgen stehen. Das Ziel: Verdeutlichen, wie kreativ und vielseitig MINT-Berufe sind.

Superabsorber, Nanotape, Wachswatte, Abstandstextilien - hinter diesen Begriffen verstecken sich beeindruckende Technologien für viele Lebensbereiche. Das gemeinsame Angebot von Baden-Württemberg Stiftung, Arbeitgeberverband Südwestmetall und Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit stellt technologische Neuerungen vor und zeigt, mit welchen naturwissenschaftlich-technischen Berufen Jugendliche daran mitarbeiten können. Denn nach wie vor fehlen viele MINT-Nachwuchsfachkräfte, häufig aufgrund von Vorurteilen und mangelndem Hintergrundwissen.

Mit Videoclips, Exponaten zum Ausprobieren und kleinen Experimenten geben die jungen Coaches einen Überblick zu aktuellen und zukünftigen Hightech-Lösungen und Berufsbildern aus der MINT-Welt. Dabei entscheiden die Schülerinnen und Schüler der neunten und elften Klasse selbst, ob sie zum Beispiel lieber die "Welt retten", "Menschen helfen" oder "Lifestyle leben" möchten. Ergänzt durch die Bereiche Mobilität, Wohnen und Arbeiten können sie aus sechs Themenwelten ihre Favoriten auswählen und so den Schwerpunkt der Veranstaltung selbst bestimmen.

Interessen testen und Stellen finden

Das Online-Portal www.coaching4future.de ergänzt das Programm. Der Interessentest "Karrierenavigator" verrät, welche MINT-Studiengänge und -Ausbildungsberufe am besten zu den persönlichen Stärken und Neigungen passen. In der Stellenbörse warten Ausbildungs-, Studien- und Stellenangebote im MINT-Bereich.

______________________________________________________________________________________________________

EINLADUNG AN DIE REDAKTION

Zum Besuch von COACHING4FUTURE in Aalen und Schwäbisch Gmünd sind Sie herzlich eingeladen. Die multimedialen Vorträge und die Exponat-Präsentationen bieten gute Möglichkeiten zur Einholung von O-Tönen und Bildmotiven. Gerne stehen Ihnen die Coaches für Fragen und Interviews zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es sich um schulinterne Veranstaltungen handelt.

Die Termine im Überblick:

Kocherburgschule Unterkochen (Kutschenweg 27, 73432 Aalen)

Montag, 7. Januar 2019:

Interaktiver Vortrag: 9.30 - 11.00 Uhr, 11.15 - 12.45 Uhr

Coaches: Chemikerin Ann-Kathrin Elger und Daniel Gugel (M. Sc. Umweltschutztechnik, Spezialisierung Energie)

Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd (Haußmannstr. 34, 73525 Schwäbisch Gmünd)

Freitag, 11. Januar 2019:

Interaktiver Vortrag: 9.35 - 11.10 Uhr, 11.25 - 12.55 Uhr

Coaches: Melanie Baur (M.Res. Molekular- und Zellbiologie) und Susanne Fries (M.A. Physische Geografie)

Hinweis für TV- und Fotojournalisten: Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Aufnahmen die Bildrechte von Schülerinnen und Schülern. Gerne unterstützen wir Sie vorab dabei.

Die ausführliche Pressemitteilung steht Ihnen weiter unten zum Download bereit. Für weitere Informationen und zur Anmeldung Ihres Besuchs können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit besten Grüßen

Verena Küstner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit COACHING4FUTURE
i.A. der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH

www.coaching4future.de 
www.discoverindustry.de
www.facebook.com/COACHING4FUTURE
www.youtube.de/COACHING4FUTURE 

Projektagentur
FLAD & FLAD Communication GmbH
Thomas-Flad-Weg 1  |  D-90562 Heroldsberg 
Tel. +49 9126 275-231  |  Fax +49 9126 275-275
kuestner@coaching4future.de  | www.flad.de

Sitz der Gesellschaft: Heroldsberg 
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 3321
Geschäftsführung/Geschäftsleitung: Simone Schiebold
Mitglieder der Geschäftsleitung: Dr. Andreas Jungbluth  |  Marcus Pohlenk 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Programm COACHING4FUTURE der Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung