PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Stada Arzneimittel mehr verpassen.

17.10.2018 – 10:13

Stada Arzneimittel

Pressemitteilung - Ezetimib/Simvastatin STADA® und Ezetimib/Simvastatin AL® als Generika von Inegy® wieder verfügbar

Pressemitteilung - Ezetimib/Simvastatin STADA®  und Ezetimib/Simvastatin AL® als Generika von Inegy® wieder verfügbar
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemitteilung

Ezetimib/Simvastatin STADA® und Ezetimib/Simvastatin AL® als Generika von Inegy® wieder verfügbar

Bad Vilbel, 17. Oktober 2018 - Ab 1. November 2018 sind die Generika Ezetimib/Simvastatin STADA® und Ezetimib/Simvastatin AL® von STADAPHARM und ALIUD PHARMA wieder verfügbar, nachdem sie kurzfristig vom Markt genommen werden mussten. Das Landgericht Düsseldorf hatte ohne Anhörung der Parteien einstweilige Verfügungen erlassen, die der STADAPHARM und der ALIUD PHARMA den Vertrieb der Produkte untersagte. Mit Urteil vom 1. Oktober 2018 hat das Landgericht Düsseldorf nach einer mündlichen Verhandlung diese einstweiligen Verfügungen aufgehoben. Das Gericht folgt bei seinem Urteil der Rechtsauffassung der STADAPHARM und der ALIUD PHARMA, dass das Schutzzertifikat, das die Kombination der beiden Wirkstoffe Ezetimib und Simvastatin unter Schutz stellt, nicht rechtsbeständig ist.

Die Generika der beiden Tochterunternehmen der STADA Arzneimittel AG zur Senkung erhöhter Cholesterinwerte im Blut sind bis zu 63 Prozent günstiger als das Original Inegy® der MSD Sharp & Dohme GmbH.[1] Das Kombipräparat wird eingesetzt zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, bei erhöhten Cholesterin- oder Fettwerten im Blut (primäre Hypercholesterinämie) sowie bei einer Erbkrankheit, die zu erhöhten Cholesterinwerten führt (homozygoter familiärer Hypercholesterinämie). Ezetimib/Simvastatin wird verschrieben, wenn eine cholesterinsenkende Diät alleine nicht ausreicht. Die Diät sollte aber auch während der Behandlung fortgesetzt werden. Beide Wirkstoffe senken den Blutfettspiegel, wobei Ezetimib die Aufnahme von Cholesterin aus dem Darm vermindert und somit den Cholesterinspiegel im Blut sinken lässt. Simvastatin aus der Wirkstoffklasse der "Statine" hingegen hemmt die körpereigene Cholesterinproduktion in der Leber. Im Vergleich zu einem Statin-Monopräparat senkt Ezetimib kombiniert mit einem Statin den LDL-C-Wert und somit das "schlechte" Cholesterin im Blut zusätzlich um ca. 14 Prozent.[2] Darüber hinaus erhöht das Arzneimittel die Werte von "gutem" HDL-Cholesterin. Da es sich bei Ezetimib/Simvastatin um ein Kombipräparat handelt, reduziert es die Tablettenlast beim Patienten und verbessert dadurch die Compliance.

Ezetimib/Simvastatin STADA® und Ezetimib/Simvastatin AL® sind jeweils erhältlich in den Wirkstärken 10mg/10mg, 10mg/20mg, 10mg/40mg und 10mg/80mg in Packungsgrößen mit 30 und 100 Filmtabletten. So weit nicht anders verordnet, sollte eine Tablette täglich abends mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Dies kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

[1] Lauer-Taxe: 01.11.2018, bezogen auf alle N3-Packungen im Vgl. zu Inegy® (Lauer-Taxe: 01.10.2018)

[2] KBV Wirkstoff Aktuell Ausgabe 6/2015 Ezetimib/Simvastatin (https://www.akdae.de/Arzneimitteltherapie/WA/Archiv/Ezetimib-Simvastatin.pdf)

Über die STADA Arzneimittel AG

Die STADA Arzneimittel AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz im hessischen Bad Vilbel. Das Unternehmen setzt auf eine Drei-Säulen-Strategie bestehend aus Generika, verschreibungsfreien OTC-Produkten und Spezialpharmazeutika, insbesondere Biosimilars. Weltweit ist STADA mit rund 50 Vertriebsgesellschaften in rund 30 Ländern vertreten. Markenprodukte wie Grippostad und Ladival zählen in Deutschland zu den meistverkauften ihrer Produktkategorie. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte STADA einen bereinigten Konzernumsatz von 2.255,3 Millionen Euro, ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 433,9 Millionen Euro und einen bereinigten Konzerngewinn von 195,6 Millionen Euro. Zum 31. Dezember 2017 beschäftigte STADA weltweit 10.176 Mitarbeiter.

Hinweis: Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass diese Pressemitteilung gemäß den Bestimmungen des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) von Ihnen nicht außerhalb der medizinischen Fachkreise (d.h. Angehörige der Heilberufe oder des Heilgewerbes, Einrichtungen, die der Gesundheit von Mensch oder Tier dienen, oder sonstige Personen, soweit sie mit Arzneimitteln, Medizinprodukten, Verfahren, Behandlungen, Gegenständen oder anderen Mitteln erlaubterweise Handel treiben oder sie in Ausübung ihres Berufes anwenden) veröffentlicht/öffentlich zugänglich gemacht werden darf.

Weitere Informationen für Journalisten:

STADA Arzneimittel AG
Media Relations
Stadastrasse 2-18
61118 Bad Vilbel - Germany
Tel.: +49 (0) 6101 603-165
Fax: +49 (0) 6101 603-215
E-Mail: press@stada.de
Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de/presse


Weitere Informationen für Kapitalmarktteilnehmer:

STADA Arzneimittel AG
Investor & Creditor Relations
Stadastrasse 2-18
61118 Bad Vilbel - Germany
Tel.: +49 (0) 6101 603-4689
Fax: +49 (0) 6101 603-215
E-mail: ir@stada.de
Oder besuchen Sie uns im Internet unter www.stada.de/investor-relations