Das könnte Sie auch interessieren:

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Northland Deutsche Bucht GmbH

04.04.2019 – 15:36

Northland Deutsche Bucht GmbH

Pressemitteilung: Erfolgreiche Installation der Umspannstation im Offshore-Windpark Deutsche Bucht

Pressemitteilung: Erfolgreiche Installation der Umspannstation im Offshore-Windpark Deutsche Bucht
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

HAMBURG, 04. April 2019. - Am Dienstag wurde das Herzstück des 269-MW-Nordsee-Windparks Deutsche Bucht installiert: die Offshore-Umspannstation. "Wir haben mit der Errichtung der Umspannstation einen weiteren Meilenstein innerhalb des geplanten Zeitrahmens erreicht", sagt Jens Poulsen, Projektleiter der Northland Deutsche Bucht GmbH. "In Zukunft wird die Offshore-Umspannstation den Drehstrom unserer 33 Turbinen für den Weitertransport von 33 auf 155 Kilovolt transformieren." Nach Fertigstellung des Windparks Deutsche Bucht sollen die 8,4-Megawatt-Turbinen jährlich 1,1 Milliarden Kilowattstunden produzieren, genug um den Strombedarf von rund 328.000 Haushalten zu decken. "Mit unserem Offshore-Windpark Deutsche Bucht leisten wir einen weiteren Beitrag zum Ausbau der erneuerbaren Energien und unterstützen so die globale Energiewende", so Poulsen weiter. Deutsche Bucht ist der dritte Offshore-Windpark in der Nordsee des in Kanada ansässigen unabhängigen Energieerzeugers Northland Power.

Als Generalbauunternehmer verantwortete Van Oord die Herstellung und Installation der Offshore-Umspannstation. Die Fertigung des Jacket-Fundaments und der Plattform (Topside) erfolgte beides in Vlissingen, Niederlande. Auf zwei Transportbargen wurden die beiden Komponenten in das Baufeld geschleppt, das zirka 100 Kilometer vom deutschen Festland entfernt in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone liegt. Das Schwerlastkranschiff Seaway Strashnov verankerte zuerst das Jacket im Meeresboden, um dann die zirka 2.700 Tonnen schwere Topside auf das Fundament zu heben. Die unbemannte Offshore-Umspannstation beherbergt alle elektrotechnischen Betriebsmittel, die zur Umwandlung des Stroms auf eine höhere Spannung erforderlich sind. Von dort fließt er zukünftig weiter zur Konverterstation BorWin beta des Netzbetreibers TenneT, der den Drehstrom für den verlustärmeren Transport an Land in Gleichstrom umwandelt.

Der nächste Bauabschnitt, die Verlegung der parkinternen Mittelspannungskabel, soll im Frühjahr dieses Jahres starten. Im Laufe der Sommermonate folgen die Installation und Inbetriebnahme der Windkraftanlagen. Ende des Jahres 2019 sollen alle 33 Turbinen des Windparks Deutsche Bucht vollständig in Betrieb sein.

Über den Windpark Deutsche Bucht

Der Offshore-Windpark Deutsche Bucht wird zirka 95 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) errichtet. Das Windpark-Projekt mit 33 Windenergieanlagen des Typs V164-8,4 von MHI Vestas verfügt über eine Netzanschlusskapazität von knapp 269 Megawatt. Im Rahmen einer Ausschreibung der Bundesnetzagentur (BNetzA) wurden davon 16,8 Megawatt für zwei Pilotwindenergieanlagen mit dem neuartigen Fundamenttyp Mono Bucket zugewiesen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie (BSH) hat dieses Pilotprojekt am 8.5.2018 genehmigt. Mit seinen 33 Turbinen soll der Nordsee-Windpark zukünftig nach Abschlägen jährlich zirka 1,1 Milliarden Kilowattstunden umweltfreundlichen Strom erzeugen. Rein rechnerisch kann der Windpark Deutsche Bucht so 328.000 Haushalte mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3.440 Kilowattstunden mit erneuerbarer Energie versorgen. Der Baustart des Windparks ist im Sommer 2018 erfolgt. Die Inbetriebnahme soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Der Offshore-Windpark Deutsche Bucht wird von der in Hamburg ansässigen Projektgesellschaft Northland Deutsche Bucht gebaut. Der in Kanada ansässige Energieerzeuger Northland Power Inc. ist 100-prozentiger Anteilseigner. Weitere Informationen auch unter www.owf-deutsche-bucht.de

Über Northland Power Inc.

Northland Power, gegründet im Jahr 1987, ist ein unabhängiger Energieerzeuger und seit 1997 börsennotiert. Northland entwickelt, errichtet, besitzt und betreibt Anlagen, die "saubere" (Erdgas) und "grüne" (Wind, Solar und Wasserkraft) Energie erzeugen und somit nachhaltig langfristigen Unternehmenswert für Anteilseigner, Stakeholder und das jeweilige Gemeinwesen schaffen.

Das Unternehmen besitzt beziehungsweise ist wirtschaftlich beteiligt an 2.429 Megawatt (netto 2.014 MW) Erzeugungskapazität in Betrieb und 269 Megawatt Erzeugungskapazität im Bau, die das Offshore-Windprojekt Deutsche Bucht in der Nordsee darstellen. Zusätzlich ist Northland mit 60 Prozent an den 1.044 MW Hai Long-Projekten in Taiwan beteiligt, die sich in der Entwicklung befinden.

Die Stammaktien von Northland, Vorzugsakten der Serie 1, Serie 2 und Serie 3 sowie die Wandelanleihen der Serie C werden an der Aktienbörse von Toronto unter den jeweiligen Börsenkürzeln NPI, NPI.PR.A, NPI.PR.B, NPI.PR.C und NPI.DB.C gehandelt. www.northlandpower.com

Northland Deutsche Bucht Press Office
c/o schwarz communications UG
i.A. Bettina Schwarz, Nicola Berkowitz
Email: media@owf-deutsche-bucht.de 
Telephone: +49-40- 22860331 
www.owf-deutsche-bucht.de  

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Northland Deutsche Bucht GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version