PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MAIN5 GmbH & Co. KGaA mehr verpassen.

27.08.2019 – 10:20

MAIN5 GmbH & Co. KGaA

MAIN5 und Iperion geben Partnerschaft zur Neuorganisation des Datenmanagements bekannt

MAIN5 und Iperion geben Partnerschaft zur Neuorganisation des Datenmanagements bekannt

MAIN5 und Iperion Life Sciences Consultancy kombinieren ihre Stärken zum Nutzen der europäischen Pharmaindustrie.

Frankfurt / Vlijmen, 27. August 2019 - MAIN5 und Iperion Life Sciences Consultancy haben eine strategische Allianz geschlossen. Zielsetzung ist die bestmögliche Beratung und Umsetzung von Projekten in Pharmaunternehmen, darunter die Implementierung regulatorischer Informationssysteme, Daten- und Projektmanagement, sowie Change Management.

"Da sich die Pharmaindustrie in einem sich immer schneller ändernden regulatorischen Umfeld organisatorischen, technischen und koordinativen Herausforderungen gegenübersieht, erhalten unsere Kunden durch das gebündelte Know-how unserer Unternehmen Zugang zu erstklassiger Expertise mit optimalen Kommunikationsmöglichkeiten", erklären Gero Neidlinger, Partner von MAIN5 und Frits Stulp, Geschäftsführer von Iperion Life Sciences Consultancy.

"Die Implementierung neuer Richtlinien und neuer Systeme erfordert ein effektives Change- und Projektmanagement, an dem alle Stakeholder beteiligt sind. Eine wirkliche Veränderung in unserer Branche kann nur erreicht werden, wenn sowohl die Regulierungs- als auch die Branchenseite verstanden wird (einschließlich Antragsteller für Marktzulassungen, Inhaber und Sponsor der klinischen Forschung) und die Anforderungen des Prozesses berücksichtigt werden. Durch die Kombination der Leistungsfähigkeit interoperabler Daten mit kompatiblen Prozessen kann ein echter Nutzen für den Patienten erzielt werden, und hier liegen unsere gemeinsamen Ambitionen", sagt Frits Stulp von Iperion. "Da IDMP-Daten in verschiedenen Geschäftsbereichen funktionsübergreifend sind und häufig auf verschiedene IT-Systeme und sogar auf Dritte verteilt werden, ist ein immenser Aufwand erforderlich, um alle IDMP-relevanten Informationen bei den meisten Kunden zu identifizieren und zu konsolidieren", fügt Gero Neidlinger hinzu.

IDMP erfordert eine nachhaltige Aufstellung des Stammdatenmanagements und eine intelligente Vernetzung von Produktinformationen, IT-Systemen und Prozessen. Ziel ist eine 360-Grad-Rundumsicht auf die Produktdaten mit homogener Terminologie und Struktur, was sich im Zuge der Digitalisierung doppelt auszahlen wird. Beide Beratungsunternehmen sind Spezialisten für die digitale Transformation der Pharmaindustrie, die unter starkem regulatorischen Druck steht.

Die Implementierung der ISO IDMP erfolgt phasenweise in den Bereichen Substance, Product, Organisation und Referential Data (SPOR). Auf der Basis standardisierter Daten soll ein verlässlicher Austausch von Arzneimittelinformationen ermöglicht und die globale Interoperabilität sichergestellt werden. Dazu sind in den jeweiligen Pharmaunternehmen etliche Fragen zu beantworten: Wer pflegt im Unternehmen welche Daten wann und wie? Zudem steht IDMP zukünftig zwischen bisher unabhängigen Softwarelösungen der verschiedenen Geschäftsbereiche und bedarf gemeinsamer Schnittstellen. "Entscheidend ist ein strategisch ausgerichteter Fahrplan zur nachhaltigen Implementierung in den betroffenen Geschäftseinheiten. Nur dann können Synergieeffekte genutzt werden", schlussfolgern Stulp und Neidlinger.

Main5 (www.main5.de) wurde 2013 als Management Consulting Unternehmen gegründet und ist auf die Strategie-, Prozess- und Lösungsberatung internationaler Life Science Unternehmen in den regulatorischen Bereichen R&D, Regulatory Affairs und Quality Management fokussiert. Die Berater von Main5 kombinieren ihre methodischen und systemischen Vorgehensweisen mit einer langjährigen Industrieerfahrung. Auch komplexe Vorhaben führender Industriekunden werden durch den holistischen Ansatz umgesetzt, der Mensch steht dabei im Mittelpunkt auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Iperion Life Sciences Consultancy (www.iperion.nl) ist ein Beratungsunternehmen und Dienstleister im Bereich (regulatorisches) Informationsmanagement in den Biowissenschaften mit Niederlassungen in den Niederlanden, Spanien und den USA. Ihre Mission ist es, der Biowissenschaftsbranche und den Aufsichtsbehörden Innovationen zu ermöglichen, Geschäftsprozesse zu verbessern und die Lieferkette zu optimieren, was zu einer schnelleren und effizienteren Lieferung von Arzneimitteln (und den damit verbundenen Informationen) an Angehörige der Gesundheitsberufe und Patienten führt. Durch die Bereitstellung von Beratungsdiensten unterstützt Iperion Unternehmen dabei, die Interoperabilität, Datenkonsistenz und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu verbessern, um die betriebliche Effizienz zu steigern und die Kosten zu senken.

Weitere Informationen: MAIN5 GmbH & Co. KGaA, 
Verwaltungssitz: Schumannstr. 27, 60325 Frankfurt am Main, 
Tel.: +49 (0) 69 505 027 228, E-Mail: presse@main5.de, Web: www.main5.de

Iperion Life Sciences Consultancy, Achterweg 27, 5251CS Vlijmen, Niederlande,
+31(0)736488000, E-Mail: contact@iperion.nl, Web: www.iperion.nl

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150, 
E-Mail: team@euromarcom.de 

- - - -