Das könnte Sie auch interessieren:

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS / Ab 31. Oktober 2019 im Kino / Erstes Foto

München (ots) - Wie viele Geheimnisse verträgt eine Freundschaft? In seiner neuen Kinokomödie DAS PERFEKTE ...

06.02.2019 – 13:30

Ziften Technologies

Ziften erweitert Nutzung von firmeneigenem maschinellen Lernen zur Verbesserung des Schutzes von Endpunkten und Vermeidung von Beschädigungen oder Verlusten

Austin, Texas (ots/PRNewswire)

Ziften Plattform zum Schutz von Endpunkten nutzt firmeneigenes maschinelles Lernen in allen Phasen des Sicherheitsspektrums von Endpunkten, um den Schutz von Endpunkten in allen Bereichen des Unternehmen zu vereinfachen

Ziften, ein führender Anbieter von Schutz-, Transparenz- und Härtungsanwendungen für Endpunkte, gab heute die Erweiterung der Nutzung seiner firmeneigenen Algorithmen für künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) in allen Phasen des Sicherheitsspektrums von Endpunkten bekannt. Ziften Zenith ist die erste Cybersicherheits-Plattform, die einen einzigen Agenten für alle Endpunkte bereitstellt - Laptops, Desktops, Server und Cloud - und dadurch Multi-Vektor-Angriffe auf Endpunkte mittels hochentwickeltem Virenschutz, Erkennung und Reaktion sowie Transparenz und Härtung verhindern kann.

Der hochentwickelte Virenschutz von Zenith, der gänzlich auf der Grundlage von künstlicher Intelligenz aufgebaut ist, nutzt firmeneigene ML-Algorithmen zur Erkennung von Multi-Vektor-Attacken, die von Angreifern verwendet werden, um in Endpunkte von Unternehmen, Regierungen und Industrieanlagen einzudringen, einschließlich zunehmenden dateilosen und Zero-Day-Angriffen, die heute bereits 77 % aller Gefährdungen ausmachen.1

Die Nutzung von ML ist allzu häufig auf die Lösung von "isolierten" Problemen wie dem proaktiven Schutz von Windows Endpunkten beschränkt. Im Gegensatz dazu nutzt die Zenith Endpoint Protection Platform (EPP) auf firmeneigener/m KI und ML basierten Schutz vor Bedrohungen in mehr Phasen des Endpunkt-Sicherheitsspektrums, einschließlich:

- Verhinderung einer großen Breite von Angriffen auf macOS- und 
  Linux-Systeme sowie Windows durch Vereinfachung des Schutzes der 
  Sicherheit aller Endpunkte eines Unternehmens und Eliminierung des 
  Bedarfs an zeitaufwändigen System-Rollbacks und erneutem Imaging 
  aller Endpunkte. 
- Erkennung von hochentwickelten Cyber-Angriffen auf Linux- und 
  Windows-basierte Server und VMs zum Ausräumen von Bedenken 
  hinsichtlich der Geschäftskontinuität unter Verwendung von 
  Antivirus- und anderen Technologien zur Bedrohungsprävention. 
  Erkennen und stoppen Sie Bedrohungen des Rechenzentrums und der 
  Cloud, damit Sie ruhig schlafen können. 
- Nutzung von ML zur Vereinfachung der Bedrohungsanalyse und 
  -reaktion. Die Fülle der durch maschinelles Lernen verfügbaren 
  Daten bietet eine überragende Transparenz zur Vereinfachung und 
  Beschleunigung des Faktors Mensch bei forensischen Untersuchungen 
  und der Reaktion auf Vorfälle. 

"Die Erweiterung der Nutzung unserer Algorithmen für maschinelles Lernen in allen Bereichen der Zenith Plattform zum Schutz von Endpunkten ist ein weiterer wichtiger Schritt für unsere Kunden bei der Gewährleistung der Sicherheit ihrer Endpunkte", sagte Logan Gilbert, VP für Produktmanagement von Ziften. "Die Fähigkeiten von Zenith zur Härtung von Endpunkten und für hochentwickelten Virenschutz sorgen für maximalen Schutz der Endpunkte unserer Kunden vor einer großen Breite von Bedrohungen. Darüber hinaus bietet die EDR-Funktionalität von Zenith (Endpunkterkennung und -reaktion) in Kombination mit kontinuierlicher Überwachung auf Bedrohungen die Möglichkeit, Kunden bei der Abwehr von Cyber-Angriffen zu unterstützen, bevor es zu Beschädigungen oder Datenverlusten kommen kann."

1. "The 2017 State of Endpoint Security Risk Report", Ponemon Institute, November, 2017

Informationen zu Ziften:

Wir vereinfachen den Schutz und erhöhen die Transparenz von Endpunkten. Die Ziften Cloud-Plattform zum Schutz von Endpunkten verhindert Angriffe auf alle Endpunkte von Unternehmen, darunter Laptops, Desktops, Server und Cloud. Der Low-Profile-Single-Agent lässt sich innerhalb weniger Minuten einsetzen und ermöglicht hochentwickelten Virenschutz, Erkennung und Reaktion sowie Transparenz und Härtung von Endpunkten. Das Ergebnis ist ein einfacher, kontinuierlicher Endpunktschutz, um Angriffe mit den Mitarbeitern und dem Budget zu stoppen, die Ihnen zur Verfügung stehen. https://ziften.com.

Folgen Sie Ziften: Ziften Blog, Facebook, LinkedIn, Twitter und YouTube.

Ziften Medienkontakt:
Zonic Group Public Relations
Gregory Cross
gcross@zonicgroup.com 

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/696643/ziften_logo_color_Logo.jpg

Original-Content von: Ziften Technologies, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Ziften Technologies
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Ziften Technologies