Alle Storys
Folgen
Keine Story von nova-Institut GmbH mehr verpassen.

nova-Institut GmbH

Sommer-Special: 20 % Rabatt auf alle Markt- und Trendreports

Sommer-Special: 20 % Rabatt auf alle Markt- und Trendreports
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Sommer-Special am nova-Institut: 20 % Rabatt auf alle Markt- und Trendreports, ab jetzt bis zum 31. August 2021

Bildmaterial frei für Pressezwecke: nova-institute.eu/press/?id=273

Bitte entnehmen Sie den Pressetext dieser E-Mail oder dem Anhang.

Sommer-Special am nova-Institut: 20 % Rabatt auf alle Markt- und Trendreports, ab jetzt bis zum 31. August 2021

Von Technologien über Building-Blocks und Polymere bis zu Feinchemikalien: Die aktuellsten Marktberichte zu bio- und CO2-basierter Produktion, Recycling, bio-basiertem Naphtha und dem Massenbilanz-Ansatz zum Sonderpreis

Die Markt- und Trendreports des nova-Instituts gelten als Richtungsweiser für ihre Branchen. Sie werden seit vielen Jahren veröffentlicht, stets aktualisiert und bilden den Standard für viele Markenhersteller, Chemie- und Kunststoffunternehmen. Das Portfolio der Marktberichte des nova-Instituts deckt alle relevanten Themen rund um erneuerbaren Kohlenstoff ab. Die Marktstudien tauchen tief ein in Rohstoffe für die chemische Industrie, von Biomasse über CO2 bis zum chemischen Recycling. Sie bieten einen umfassenden Überblick über bio- und CO2-basierte Building-Blocks und Polymere, spezifische Feinchemikalien wie Cannabinoide und umfassende Analysen zu bio-basiertem Naphtha, zum Massenbilanz-Ansatz, zur biologischen Abbaubarkeit, zu Richtlinien, Standards und Labels für bio-basierte Produkte. Es sind Berichte über Technologie, Gesetzgebung, wichtige Akteure und die neuesten Marktdaten verfügbar.

Die Markt- und Trendreports wurden von nova-Wissenschaftlern gemeinsam mit führenden internationalen Experten erstellt und gehören zu den zuverlässigsten und renommiertesten Quellen auf dem Markt.

Mit dem Gutscheincode novaSumSpec20 erhalten Sie 20 % Rabatt auf alle 21 verfügbaren Marktreports.

Alle Reports sind unter www.renewable-carbon.eu/publications zu finden.

Das Angebot umfasst unter anderem die folgenden umfangreichen Übersichts-Reports:

„Chemical Recycling – Status, Trends, and Challenges. Technologies, Sustainability, Policy and Key Players”: Der Report gibt tiefe Einblicke in neueste Entwicklungen, um mit klaren Definitionen und Kategorisierungen aller Technologien in der aktuellen Diskussion Stellung zu beziehen. Mehr als 70 Unternehmen und Forschungsinstitute, die chemische Recycling-Technologien entwickelt haben und anbieten, werden in dem Bericht vorgestellt. Jedes Unternehmen wird mit seinen Technologien und seinem Status, seinen Investitions- und Kooperationspartnern aufgeführt. Zusätzlich gibt der Bericht einen Überblick über die Abfallpolitik in der Europäischen Union. Abschließend wurden 10 Unternehmen und Forschungsinstitute befragt, um Informationen aus erster Hand rund um das Thema chemisches Recycling zu erhalten.

„Carbon Dioxide (CO2) as Chemical Feedstock for Polymers – Technologies, Polymers, Developers and Producers”: Die komplett überarbeitete und erweiterte dritte Version dieses einzigartigen Technologie- und Trendreports richtet sich an die Kunststoffindustrie, Markenhersteller, Technologie-Scouts, Investoren und politische Entscheidungsträger. Der Report bietet 100 Seiten an Informationen rund um die CO2-Nutzung für chemische Building-Blocks und Polymere.

„Bio-based Building Blocks and Polymers – Global Capacities, Production and Trends 2020 – 2025”: Die jährlich aktualisierte Version dieses über 300 Seiten umfassenden Marktreports bietet einen tiefen und umfassenden Einblick in den dynamischen Weltmarkt für bio-basierte Building-Blocks und Polymere in 2020. Das Jahr 2020 war ein vielversprechendes Jahr für bio-basierte Polymere: ausverkauftes PLA im Jahr 2019 hat zur Aufstockung der Kapazitäten geführt. PE und PP aus bio-basiertem Naphtha sind auf dem Vormarsch und der zukünftige Ausbau der Produktion von bio-basierten Polyamiden sowie PBAT, PHAs und Casein-Polymeren zeichnet sich ab. Eine geringere Produktion ist nur bei bio-basiertem PET zu beobachten.

„Production of Cannabinoids via Extraction, Chemical Synthesis and Especially Biotechnology“: Dieser neue Report ist der erste auf dem Markt, der alle Informationen zu Produktionstechnologien, medizinischen Anwendungen und politischen Rahmenbedingungen liefert. Der Report leitet durch die komplexe Synthese von Cannabinoiden, modernste Methoden zur Extraktion und Produktion und zeigt ausführlich die großen versteckten Potenziale und Synergieeffekte der biotechnologischen Cannabinoid-Produktion. Er richtet sich an Fachleute der Pharma- und Biotech-Industrie und gibt tiefe Einblicke in (bio)chemische Reaktionen, Prozesse und Produzenten.

„Bio-based Naphtha and Mass Balance Approach – Status & Outlook, Standards & Certification Schemes“: Der neue Report nimmt alternatives, nicht-fossiles Naphtha in den Fokus, mit dem ersten umfassenden Überblick über Technologie, Produzenten, Anlagen und Anwender. Der Bericht stellt 17 Unternehmen aus der ganzen Welt vor, ihre Kapazitäten reichen von einigen tausend bis zu 3 Millionen Tonnen pro Jahr. Derzeit sind 50 neue oder erweiterte Anlagen geplant. Außerdem bietet der Report einen detaillierten Einblick in aktuelle Entwicklungen rund um den Massenbilanz-Ansatz. In der Branche wird debattiert, ob der Massenbilanz-Ansatz akzeptabel ist, da erneuerbarer Kohlenstoff anhand der Radiokarbonmethode nicht in den Konzentrationen gemessen werden kann, wie angegeben (teilweise auch gar nicht). Es existieren bereits mehrere solide und robuste Zertifizierungssysteme für die Massenbilanzierung, sowohl für Biomasse als auch für Recycling. Gleichzeitig wird eine ISO-Norm für Massenbilanzen entwickelt, die möglicherweise noch in diesem Jahr veröffentlicht wird.

Das Sommer-Special ist ab sofort gültig und läuft bis zum 31. August 2021.

UMFANGREICHES BILDMATERIAL FREI FÜR PRESSEZWECKE: nova-institute.eu/press/?id=273

Der Pressetext als PDF-Dokument (Deutsch und Englisch) befindet sich im Anhang.

Alle nova-Pressemitteilungen, Bildmaterial und mehr finden Sie kostenlos für Pressezwecke unter: www.nova-institute.eu/press/

Responsible for the content under German press law (V.i.S.d.P.):
Dipl.-Phys. Michael Carus (Managing Director)
nova-Institut GmbH, Chemiepark Knapsack, Industriestraße 300, DE-50354 Hürth (Germany)
Internet:  www.nova-institute.eu – all services and studies at  www.bio-based.eu
Email:  contact@nova-institut.de
Phone: +49 (0) 22 33-48 14 40

nova-Institute is a private and independent research institute, founded in 1994; nova offers research and consultancy with a focus on the transition of the chemical and material industry to renewable carbon: How to substitute fossil carbon with biomass, direct CO2 utilisation and recycling. We offer our unique understanding to support the transition of your business into a climate neutral future. nova-Institute has 40 employees and an annual turnover of more than 3 million €.

Subscribe to our news on your key issues at  www.bio-based.eu/email/