Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell morgen in Hamburg

Hamburg (ots) - Morgen startet die dpa-Tochter news aktuell ihr neues Event-Format SUPER COMMUNICATION LAND ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

Erstes SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell begeistert die PR- und Marketing-Branche

Hamburg (ots) - Gestern fand zum ersten Mal das SUPER COMMUNICATION LAND von news aktuell statt. In THE BOX, ...

14.03.2019 – 13:13

AIMTEC a.s.

Vom Bahnhof zu Google Play: Den #AimtecHackathon 2019 gewann eine neue Spiele-App

Vom Bahnhof zu Google Play: Den #AimtecHackathon 2019 gewann eine neue Spiele-App
  • Bild-Infos
  • Download

Pilsen (ots)

Am Wochenende vom 8. bis 10. März 2019 fand in der Moving Station in Pilsen der bereits vierte #AimtecHackathon statt. Sein Hauptpunkt war ein Programmiermarathon, bei dem die Teilnehmer Technologien, Mentoren und Gestaltungsspielraum zur Verfügung bekamen. Was sie dabei entwickeln, war ganz ihnen überlassen. In diesem Jahr durfte das Team PSI mit einer Spiele-App den Jurypreis mit nach Hause nehmen. Das Programm richtete sich aber gleichermaßen an die breitere Öffentlichkeit sowie Kinder. Der aktuelle Jahrgang brach außerdem in mehrerlei Hinsicht Rekorde.

Die Firma Aimtec als Veranstalter des #AimtecHackathon hat den stärksten Jahrgang dieses Events hinter sich. Sowohl die nach Pilsen gekommenen 69 Teilnehmer, einschließlich zweier Teams von deutschen Universitäten aus Cham und Regensburg, als auch die Anzahl der bereitgestellten Technologien waren in der Geschichte der Veranstaltung neuer Rekord. Großes Interesse bestand auch an den Vorträgen für die breitere Öffentlichkeit (TechTalks) und am Sonntagnachmittag-Programm für Kinder (Younghackers).

"Dieser Jahrgang war außergewöhnlich, und angenehm überrascht hat uns das große Interesse, weshalb wir einige Tage vor der Veranstaltung sogar die Registrierung einstellen mussten. Noch mehr freuen wir uns aber darüber, dass zahlreiche Teilnehmer wiederkommen und wir einige von ihnen bereits als persönliche Freunde betrachten. Ich bin überzeugt, dass auch beim diesjährigen Hackathon viele neue Freundschaften entstanden sind", sagt Jiri Dobry, Hauptorganisator des #AimtecHackathon, und fügt hinzu: "Neu dauerte die gesamte Veranstaltung für die Organisatoren praktisch drei Tage, was sehr anstrengend war. Aber schon jetzt freuen wir uns auf den nächsten Jahrgang und beginnen mit seinen Vorbereitungen." Die Atmosphäre beim Hackathon lobt auch Marketa Jedlickova vom Siegerteam: "Der AimtecHackathon ist großartig, weil man sich wie zu Hause fühlt. Hier ist ein fabelhaftes Team, das ihn organisiert und viel Energie reinsteckt."

Und was für Projekte sind beim #AimtecHackathon entstanden? Den ersten Platz in der Abstimmung von Jury und Publikum belegte das Team PSI, welches eine Steuerung für gleichzeitiges Spielen von Spielen durch mehrere Personen entwickelte. Allein mit Hilfe des Smartphone kann so mit Freunden gemeinsam das gleiche Spiel gespielt und an seinem Fortgang zusammengearbeitet werden – jeder Spieler bedient nur eine Teilbewegung, beispielsweise Gehen oder Türöffnen. Die App HumanPad ist sogar bei Google Play erhältlich, wenngleich vorerst in eingeschränkter Form.

Mit dem zweiten Platz zeichnete die Jury die App KlaVíáR aus, mit der sich in der virtuellen Realität Piano spielen lässt. Den dritten Platz belegte schließlich das Team mit Smart-Kühlschrank, der rechtzeitig auf bevorstehende Verfallsdaten von darin aufbewahrten Lebensmitteln hinweist. Andere Projekte waren beispielsweise eine Anwendungssoftware für ein Musikfestival, ein Roboter für Ausbildungszwecke oder die Steuerung eines Industrieroboters unter Einbeziehung künstlicher Intelligenz.

Weiter ging es im Wochenendprogramm mit den TechTalks am Samstag, zu denen alle Interessenten aus den Reihen der Laien- und Fachöffentlichkeit eingeladen waren. Die Partner der Veranstaltung hatten Vorträge über computergestützte Texterkennung, Cybersicherheit oder Cloud-Services mitgebracht. Der Abschluss gehörte dann den Kindern. Am Sonntagnachmittag erwartete sie ein Unterhaltungsprogramm in Zusammenarbeit mit Pilsener Ausbildungseinrichtungen, wie dem Robotik-Zentrum, der Fakultät für angewandte Wissenschaften der Westböhmischen Universität, nvias sowie der Höheren und Mittleren Fachschule für Elektrotechnik Pilsen. Die Zusammenarbeit mit der Westböhmischen Universität (ZCU) spielt nicht nur beim #AimtecHackathon eine zentrale Rolle. Doc. Ing. Premysl Brada, MSc., Ph.D., Leiter des Lehrstuhls Informatik und Computertechnik der Westböhmischen Universität in Pilsen, fasst sie wie folgt zusammen: "Die Fakultät für angewandte Wissenschaften (FAW) kooperiert mit der Firma Aimtec langfristig im Bereich der Ausbildung und unterschiedlicher Werbeaktivitäten, einschließlich der Zusammenarbeit im Rahmen des Programms Partner der FAW. Wir freuen uns, dass Aimtec die Idee des Hackathon initiativ aufgegriffen hat und beständig mit eigenen Organisationsfähigkeiten unterstützt, denn dadurch findet in Pilsen regelmäßig eine interessante und jetzt bereits internationale Veranstaltung mit großen Reichweite statt. Das Angebot der Zusammenarbeit bei Durchführung des Aimtechackathon haben wir sehr gern angenommen, stellen fachkundige Mentoren im Bereich der virtuellen Realität oder des Internets der Dinge (IoT) bereit und betreuen auch den in lockerer Form stattfindenden Programmierwettbewerb."

Über den #AimtecHackathon:

Den #AimtecHackathon veranstaltet die Firma Aimtec mit dem Ziel, technische Ausbildung und IT-Kompetenz in der breiten Öffentlichkeit zu unterstützen. Der erste Jahrgang fand 2016 statt, und zum Programmiermarathon gesellten sich mit der Zeit auch ein Vortragsteil und ein Kinderprogramm. Der #AimtecHackathon findet traditionell im März in Pilsen statt. Hauptpartner sind die Fakultät für angewandte Wissenschaften der Westböhmischen Universität und nvias. Details zum Projekt finden Sie unter: www.aimtechackathon.cz.

Partner #AimtecHackathon 2019: Alpha Industries, Amazon Web Services, Arduino-shop.cz, BigClown, Campo Arduino, Cisco Systems (Czech Republic), DataScript, Desseq, eMan, Fakultät für angewandte Wissenschaften der Westböhmischen Universität, Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Westböhmischen Universität, Fanuc, iNFINITE production, juicymo, nvias, OpenTechLab Jablonec nad Nisou, Robotik-Zentrum Pilsen, RVTECH, SentiSquare, SpeechTech, TrendMicro, Höhere und Mittlere Fachschule für Elektrotechnik Pilsen. Medienpartner: Zeitschrift ABC, AIMagazine und ComputerWorld.

Pressekontakt:

Zdenka Linková
Communication Manager
zdenka.linkova@aimtecglobal.com
+420 725 819 104

Original-Content von: AIMTEC a.s., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von AIMTEC a.s.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung