Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Redaktionsdienst - Andrea Lumina

27.04.2018 – 15:39

Redaktionsdienst - Andrea Lumina

Bundesbank - wie man Geld druckt

Bundesbank - wie man Geld druckt
  • Bild-Infos
  • Download

Andrea Lumina hat mit der Deutschen Bundesbank gesprochen, um etwas über den Herstellungsprozess von Euro-Banknoten zu erfahren. Pro Jahr werden rund 6 Milliarden Stück hergestellt.

Diese 6 Milliarden beziehen sich zwar auf das gesamte Eurosystem, aber dennoch ist das eine riesige Menge an Stücken. Die genaue Stückzahl und -aufteilung hängt von der tatsächlichen Nutzung der Banknoten als Zahlungs- oder Wertaufbewahrungsmittel ab. Aber auch davon, wie viel die einzelnen Länder der Eurozone benötigen. Die Deutsche Bundesbank ist pro Jahr üblicherweise für die Produktion von 1 bis 1,5 Milliarden Stück verantwortlich. Und damit meint sie zwei bis drei Notenwerte - zum Beispiel den 10er und den 50er. Und wer Geld kopieren will, da streikt der Drucker. So sicher sind die Moneten!

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Redaktionsdienst - Andrea Lumina
  • Druckversion
  • PDF-Version

Weitere Meldungen: Redaktionsdienst - Andrea Lumina