PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Automobili Pininfarina mehr verpassen.

02.12.2020 – 00:01

Automobili Pininfarina

Auf Kurs: Battista Hypercar Absolviert Highspeed-Testprogramm in Nardò

Nardò, Italien und Turin, Italien (ots/PRNewswire)

-  Neuer Automobili Pininfarina Battista absolviert erste Hochgeschwindigkeits- und Handling-Tests auf dem Testgelände im italienischen Nardò 
-  Im Rahmen umfassender Erprobungsfahrten erfolgt die Feinabstimmung des einzigartige Fahrwerks mit fünf anwählbaren Fahrmodi des Battista 
-  Die elektrische Leistung von 1.900 PS und einem Drehmoment von 2.300 Nm macht den Battista zum leistungsstärksten italienischen Sportwagen 
-  Neues Video zeigt den Battista Prototypen zum ersten Mal in Aktion: youtu.be/et8ZzcRIXGc  

Automobili Pininfarina hat einen Meilenstein in der Entwicklung des neuen Battista erreicht. Der rein elektrisch betriebene Hyper-GT hat sein erstes Hochgeschwindigkeits-Testprogramm auf dem Prüfgelände im italienischen Nardò absolviert.

Der erfolgreiche Testlauf schlägt ein neues Kapitel im Entwicklungsprogramm des bisher leistungsstärksten italienischen Sportwagens auf. Dabei werden neun Prototypen und Vorserienmodelle des rein elektrisch betriebenen Battista auf öffentlichen Straßen und in Testzentren geprüft, um das einzigartige Fahrwerk, das fortschrittliche Torque-Vectoring-System sowie das Sounddesign zu testen und zu homologieren.

Testfahrer und Vehicle Dynamics Manager, Georgios Syropoulos, führte eine Reihe von Dynamiktests auf dem weltberühmten Testgelände in Nardò durch, einschließlich Runden auf der Highspeedstrecke mit Querneigung und 12,6 km Länge sowie auf dem 6,2 km langen kurvenreichen Handling-Kurs.

René Wollmann, Director of Sports Cars bei Automobili Pininfarina, sagt: "Dieser Test ist für unsere Kunden sowie das Team von Automobili Pininfarina ein spannender Moment, da wir hiermit die nächste Entwicklungsstufe des bisher leistungsstärksten italienischen Sportwagens abschließen. Nach umfassenden Simulationen können wir nun die individuelle Feinabstimmung des Fahrwerks und unseres bahnbrechenden Viermotor-Torque-Vectoring-Systems im Battista auf Straßen und Teststrecken vornehmen."

Die 120-kWh-Batterie des Battista treibt vier Elektromotoren (einen pro Rad) mit einer Leistung von zusammen 1.900 PS und einem maximalen Drehmoment von 2.300 Nm an. Der Hightech-Antriebsstrang sorgt durch eine intelligente Verteilung der Antriebskraft auf die vier Räder unter allen Bedingungen für eine optimierte Traktion und ermöglicht den Kunden, das Fahrerlebnis an ihre persönlichen Vorstellungen anzupassen, wobei fünf stark differenzierte Fahrmodi (Calma, Pura, Energica, Furiosa und Carattere) zur Verfügung stehen.

Georgios Syropoulos, Testfahrer und Vehicle Dynamics Manager bei Automobili Pininfarina, sagt: "Das phänomenale Leistungspotenzial des Battista ist offensichtlich. Unsere Kunden werden eine noch nie dagewesene Beschleunigung erfahren, und gleichzeitig die Möglichkeit haben, ihr Erlebnis durch Nutzung der Fahrmodi individuell anzupassen, sodass das Hypercar weitaus mehr als nur den Nervenkitzel bei hohen Geschwindigkeiten zu bieten hat. Mit einer emissionsfreien Reichweite von 500 km und einer hochentwickelten Allradtechnologie ist jede Fahrt im Battista ein Genuss."

Der getestete Battista-Prototyp im Testgelände Nardò ist kein blanker Versuchsträger. Neben der eleganten Karbon-Karosserie bietet auch die komplette Innenausstattung mit handgefertigten Details Ingenieuren die Gelegenheit, jedes Element des neuen luxuriösen Hyper-GT unter die Lupe zu nehmen.

MAßGESCHNEIDERTES FAHRERLEBNIS

Die einzigartige Fahrwerksabstimmung ermöglicht den Kunden des Battista Hyper-GT ein maßgeschneidertes Fahrerlebnis, passend für jede Strecke. Dank dieser Testphase konnten die Ingenieure von Automobili Pininfarina eine Reihe von Technologien weiterentwickeln, welche die Fahrdynamik des Battista auszeichnet:

-  Optimierung der Bremsen: Der Battista ist das erste vollelektrische Hypercar mit der Brembo CCMR Carbon-Keramik-Bremstechnologie aus dem Rennsport. Die Arbeiten konzentrieren sich nun darauf, die Funktionsweise dieser Bremsen auf die Hochgeschwindigkeits-Luftbremse und das Energierückgewinnungssystem abzustimmen, um eine optimale Leistung und ein sicheres Fahrgefühl zu gewährleisten. 
-  Torque-Vectoring: Das Viermotor-Torque-Vectoring-System wird speziell an die individuellen Hyper-GT-Eigenschaften des Battista angepasst und dafür optimiert, unter allen Bedingungen eine unglaubliche Traktion und Fahrzeugkontrolle zu bieten. Das energieneutrale Torque-Vectoring-System wird zur Energierückgewinnung und nahtlosen Leistungsverteilung abgestimmt, um Reichweite und Effizienz zu steigern. 
-  Maßgeschneidertes Fahrwerk: Nach rund 1.000 Stunden virtueller Dynamiktests erfolgt die Feinabstimmung von Doppelquerlenkerachsen, geschmiedeten Aluminiumrädern, Drehstabfedern und Elastokinematik, sodass die Vorteile des extrem steifen Kohlefaser-Monocoque des Battista für das Fahrerlebnis optimal genutzt werden. 
-  Fahrmodi-Validierung: Über das fortschrittliche Torque-Vectoring-System kann Automobili Pininfarina für die einzelnen Fahrmodi viel stärker differenzierte Fahreigenschaften anbieten, als dies bei einem herkömmlichen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor möglich wäre. Die abschließende Abstimmung und Validierung der Software für jeden der fünf Fahrmodi des Battista erfolgt dann jeweils auf Straße und Rennstrecke. 
-  Räderprogramm: Die Kunden haben die Wahl zwischen 20 Zoll großen "Prezioso"-Aluminiumrädern vorne und hinten sowie 20-Zoll-Vorderrädern und 21-Zoll-Hinterrädern "Impulso" aus geschmiedetem Aluminium, mit einer Einsparung von insgesamt 8,9 kg Gewicht, und entsprechenden Hochleistungsreifen: Pirelli P Zero oder Michelin Pilot Sport Cup 2R. In der Dynamiktestphase werden Ingenieure die Fahrwerkseinstellungen für die jeweiligen Räder optimieren. 
-  Highspeed-Aerodynamik: Nach Computersimulationen und Tests im Windkanal erfolgt die Feinabstimmung des maßgeschneiderten Exterieur-Design und der aktiven Aerodynamikelemente des Battista bei hohen Geschwindigkeit auf der Teststrecke, um die Stabilität und Leistung, die von einem luxuriösen Hyper-GT erwartet wird, sicherzustellen. 
-  Sounddesign: Der Battista wird ein in jeder Hinsicht einzigartiges Fahrerlebnis bieten und die Dynamiktests ermöglichen Ingenieuren, ein Sounderlebnis im Innen- und Außenraum zu entwickeln, das in allen Fahrumgebungen optimal zur DNA des Hyper-GT passt.  

2021, bei der Auslieferung der ersten Fahrzeuge an die Kunden, wird der Battista in weniger als zwei Sekunden von 0 auf 100 km/h (0 auf 62 mph) beschleunigen können, also schneller als ein derzeitiger Formel-1-Rennwagen. Der Sprint von 0 auf 300 km/h (0 bis 186 mph) wird weniger als 12 Sekunden dauern und die Höchstgeschwindigkeit wird bei 350 km/h (217 mph) liegen.

LUXUS UND KONNEKTIVITÄT

Dank einer Partnerschaft mit der Deutschen Telekom, dem führenden Unternehmen für integrierte Kommunikation, verbindet der luxuriöse Hyper-GT atemberaubende Leistung mit nahtlosen Global Roaming. Diese Zusammenarbeit ermöglicht Battista-Kunden, in über 50 Ländern weltweit Online-Services unterbrechungsfrei und ohne zusätzliche Gebühren nutzen zu können.

Diese fortschrittliche Konnektivität bietet den Besitzern auch Over-the-Air-Updates für 26 einzelne Steuergeräte des Battista, die sämtliche Funktionen vom rein elektrischen Antrieb bis zum Infotainment steuern. Mit der Smart-Diagnostics-Technologie kann der Hyper-GT auch fortlaufend überwacht werden, um potenzielle Probleme zu erkennen, bevor sie auftreten. Diese globale Vernetzung des 21. Jahrhunderts ist einzigartig in der Welt der Hypercars.

Eine Bandbreite von benutzerfreundlichen digitalen Services, die mit jedem Battista angeboten wird, umfasst auch das kostenfreie Aufladen mit ChargePoint und die Möglichkeit für Battista-Besitzer, eine von Pininfarina SpA entworfene Wallbox in der Farbe ihres Hypercars zu erhalten.

Der Automobili Pininfarina Battista ist nach Battista "Pinin" Farina benannt, der 1930 das Karosseriebau-Unternehmen Carrozzeria Pininfarina gründete. Mit der Entwicklung des vollelektrischen Hyper-GT ist der Traum von Battista wahr geworden, ein Fahrzeug zu produzieren, das den Namen Pininfarina trägt. Die ersten Fahrzeuge werden 2021 an Kunden ausgeliefert. Die Anzahl der im italienischen Cambiano per Hand gefertigten Fahrzeuge, die sich durch die einzigartige Kombination von Design-DNA und modernster Elektrotechnik auszeichnen, ist auf 150 limitiert.

Weitere Informationen finden Sie unter

automobili-pininfarina.com/media-zone

REDAKTIONELLE ANMERKUNGEN

ÜBER AUTOMOBILI PININFARINA

Automobili Pininfarina hat seinen Sitz in München und beschäftigt ein Team aus erfahrenen Führungskräften von Herstellern luxuriöser und hochklassiger Automarken. Das Battista-Hypercar und alle zukünftigen Modelle werden in Italien entworfen, entwickelt und produziert und auf allen wichtigen globalen Märkten unter dem Markennamen Pininfarina vertrieben. Das junge Unternehmen möchte der nachhaltigste Anbieter von Luxusautos weltweit werden.

Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter der Mahindra & Mahindra Ltd und erhielt im Rahmen einer Lizenzvereinbarung zwischen Pininfarina S.p.A. und Mahindra & Mahindra Ltd den Namen Automobili Pininfarina. Pininfarina S.p.A. leistet mit seiner 90 Jahre zurückreichenden Erfahrung bei der Produktion vieler der weltweit bekanntesten Autos einen wichtigen Beitrag in den Bereichen Design und Produktion.

Anand Mahindra, Vorstandsvorsitzender von Mahindra & Mahindra, Paolo Pininfarina, Vorstandsvorsitzender von Pininfarina S.p.A., und Dr. Pawan Goenka, Vorstandsvorsitzender von Mahindra Racing, stellten die neue Automarke beim Formel E-Rennen in Rom am 13. April 2018 vor. Mahindra hat sich in kurzer Zeit einen soliden Erfahrungsschatz mit bahnbrechenden, nachhaltigen, renn- und straßentauglichen sowie leistungsstarken technologischen Innovationen aufgebaut und seit der Einführung der innovativsten Motorsportserie im Jahr 2013 jedes Formel E-Rennen bestritten.

ÜBER RENÉ WOLLMANN, DIRECTOR SPORTS CARS

Bevor Wollmann (38) zu Automobili Pininfarina kam, war er an der Entwicklung des Mercedes-AMG Project ONE Hypercar beteiligt und leitete die Hochvolt-Batterie-Entwicklung des Mercedes-Benz SLS AMG Coupé Electric Drive Projekts.

ÜBER GEORGIOS SYROPOULOS, TESTFAHRER UND VEHICLE DYNAMICS ENGINEER

Syropoulos (40) ist mehr als 15 Jahre an der Entwicklung und Konzeption von luxuriösen Hochleistungsfahrzeugen und Sportwagen beteiligt, wobei er sich auf Elektrofahrzeuge spezialisiert hat und Erfahrung bei Herstellern wie Lotus, Tesla, Faraday Future und anderen sammeln konnte.

Video - https://mma.prnewswire.com/media/1346456/Battista_Prototype___Pure_Power_Film.mp4 
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1346305/Battista_High_Speed_Dynamic_Tests_1.jpg  
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1346311/Battista_High_Speed_Dynamic_Tests_2.jpg  
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1346310/Battista_High_Speed_Dynamic_Tests_3.jpg  
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1346405/Automobili_Pininfarina_Logo.jpg  

Pressekontakt:

Dan Connell
Chief Communications Officer
Mobil: +49 (0) 160 553 0318
d.connell@automobili-pininfarina.com

Christian Scheckenbach
Head of PR and Partnership Communications
Mobil: +49 (0) 171 265 4094
c.scheckenbach@automobili-pininfarina.com

Original-Content von: Automobili Pininfarina, übermittelt durch news aktuell