Alle Storys
Folgen
Keine Story von formlabs GmbH mehr verpassen.

formlabs GmbH

Formlabs schließt Finanzierungsrunde mit Softbank über 150 Mio. Dollar ab

Formlabs schließt Finanzierungsrunde mit Softbank über 150 Mio. Dollar ab
  • Bild-Infos
  • Download

Formlabs schließt Finanzierungsrunde mit Softbank über 150 Mio. Dollar ab

Durch die Investition verdoppelt sich die Bewertung von Formlabs auf 2 Milliarden US-Dollar. Formlabs kann damit sein Wachstum durch neue Produktentwicklungen und die Erweiterung des Portfolios vorantreiben.

Berlin, 26. Mai 2021 - Formlabs, ein führender Hersteller von innovativen 3D-Druckern, erhält in der Series E Finanzierungsrunde unter der Führung von SoftBank Vision Fund 2 150 Millionen US-Dollar. Dadurch verdoppelt sich die Bewertung des Unternehmens auf 2 Milliarden US-Dollar. Formlabs wird diese Investition nutzen, um sein Portfolio an 3D-Druck-Technologien zu erweitern. Damit möchte Formlabs eine größere Massenproduktion und Individualisierung ermöglichen und seine Teams an den weltweit sieben Standorten vergrößern.

Formlabs Mission ist es, den Zugang zur digitalen Fertigung zu erweitern, damit alle Anwender:innen ihre Ideen umsetzen können. Mit den 3D-Druckern auf Basis von Stereolithographie (SLA) und selektivem Lasersintern (SLS) hat Formlabs den Standard für erschwinglichen und professionellen 3D-Druck gesetzt und immer wieder verbessert. Das Unternehmen ist aktuell der weltweit führende Hersteller von 3D-Druckern. Durch die verschiedenen 3D-Drucker und die vielfältigen Materialen können Nutzer:innen aus Gesundheitswesen, Zahnmedizin, Fertigung, Maschinenbau, Bildung, Schmuck, Audio und Unterhaltung schneller Innovationen tätigen und die Herstellungskosten für bestimmte Teile senken. Bis heute haben Anwender:innen von Formlabs mehr als 85 Millionen Teile gedruckt, darunter zehn Millionen Abstrichstäbchen für Nasen und Rachen, die während der COVID-19-Pandemie eingesetzt wurden.

„Die Branche erlebt eine Renaissance und Formlabs ist hier federführend“, sagt Max Lobovsky, CEO und Mitbegründer von Formlabs. „Der Markt für den 3D-Druck wird bis 2026 voraussichtlich 51,77 Milliarden US-Dollar erreichen. Formlabs treibt dieses Wachstum voran. Andere Hersteller haben lediglich versprochen, Drucker herzustellen, die Teile in Massenproduktion und Endverbraucherqualität produzieren. Formlabs hat das umgesetzt.“

„Auch heute sind 3D-Drucktechnologien aktuell noch immer zu teuer und schwierig in der Anwendung für eine breite Akzeptanz. Unser zentraler Fokus ist es, die Benutzererfahrung und die Qualität dieser Maschinen zu verbessern und dabei gleichzeitig die Kosten für den 3D-Druck zu senken. Das ist der Schlüssel zu unserem Erfolg und dem Wachstum der Branche. Mit dieser Investition wollen wir unser aktuelles Portfolio an SLA- und SLS-Technologie erweitern und die Entwicklung neuer Produkte beschleunigen, damit wir weiterhin die Erwartungen der 3D-Druckindustrie erfüllen können“, ergänzt Lobovsky.

Durch Innovationen und die ständige Einführung neuer Drucktechnologien, wie dem Fuse 1, dem weltweit ersten Benchtop-SLS-3D-Drucker, bringt Formlabs die Branche stetig voran. Dazu zählen auch neue Materialien wie BioMed Clear Resin und Riqid 10K. Von Formlabs-Druckern produzierte Teile finden sich mittlerweile im Operationssaal, beim Zahnarzt, im Auto und auch in Schuhen. Führende Unternehmen wie Ashley Furniture, Sennheiser, Google, die Mayo Clinic, Northwell Health und New Balance nutzen die 3D-Drucker von Formlabs, um Produkte für Endverbraucher herzustellen oder neue Prototypen zu entwickeln. Mit seinen 3D-Druckern treibt Formlabs Massenindividualisierung voran – von einer personalisierten Gesundheitsversorgung bis zu individuell angepassten Kopfhörern und vielem mehr.

„Wir freuen uns sehr mit SoftBank Vision Fund 2 zusammenzuarbeiten. So können wir in die nächste Phase von Formlabs starten und weiterhin den branchenweit zugänglichsten 3D-Druck liefern, vom Prototyping bis zur Produktion“, sagte Natan Linder, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von Formlabs.

„SoftBank ist seit langem bekannt, innovative Hardware-Unternehmen zu unterstützen, während diese wachsen, global expandieren und in neue Märkte eintreten, ohne ihre Innovationen zu hindern. Diese Finanzierungsrunde hilft uns dabei, das nachhaltigste Unternehmen der Branche aufzubauen, unser Innovationstempo beizubehalten und das Unternehmen auf die nächste Wachstumsphase vorzubereiten“, erklärt Natan Linder.

Deep Nishar, Senior Managing Partner, SoftBank Investment Advisers, wird künftig Teil des Board of Directors von Formlabs. Kirthiga Reddy, Investment Partner von Softbank Investment Advisers, wird als Beobachter des Vorstands dazukommen. Nishar und Reddy sind derzeit Teil mehrerer öffentlicher und privater Unternehmensvorstände.

„Wir glauben, die 3D-Druckindustrie steht derzeit an der Schwelle zu einem noch nie dagewesenen Wachstum. Das wird die Art und Weise, wie Produkte hergestellt werden, verändern“, sagte Nishar. „Durch seine leistungsstarken 3D-Drucker, Materialien und Software treibt Formlabs die Entwicklung des 3D-Drucks voran und ermöglicht eine Ära der Massenproduktion und Massenindividualisierung. Wir freuen uns, mit Max und dem Formlabs-Team zusammenzuarbeiten, um ihr Ziel zu unterstützen, dass alle Anwender:innen ihre Ideen umsetzen können“, so Nishar weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Formlabs. Passendes Bildmaterial können Sie hier herunterladen.

Über Formlabs
Formlabs erweitert den Zugang zu digitaler Fertigung, damit alle Anwender:innen ihre Ideen umsetzen können. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Somerville, Massachusetts (USA). Es besitzt Niederlassungen in Deutschland, Ungarn, Japan, China, Singapur und North Carolina. Formlabs ist der professionelle 3D-Drucker der Wahl für Ingenieur:innen, Designer:innen, Hersteller:innen und Entscheidungsträger:innen auf der ganzen Welt. Zu den Produkten von Formlabs gehören der Form 3 und der Form 3L auf Basis einer fortschrittlichen Art der Stereolithografie namens Low Force Stereolithography (LFS) 3D-Druck, der Form 2 SLA 3D-Drucker, die Fertigstellungslösungen Form Wash und Form Cure, der Fuse 1 SLS 3D-Drucker und die Form Cell Fertigungslösung. Formlabs entwickelt auch seine eigene Bibliothek an Hochleistungsmaterialien, die die Grenzen des 3D-Drucks erweitern, sowie branchenführende 3D-Drucksoftware.
Pressekontakt 
Adel & Link Public Relations GmbH & Co. KG
Fabian Richter / Charlotte von Spee / Julia Weise / Victoria Hoadwonic
+49 (0)69 1534045-46 formlabs@adellink.de