Alle Storys
Folgen
Keine Story von Sparkassenstiftung Lüneburg mehr verpassen.

Sparkassenstiftung Lüneburg

Klaus Voormann - Weltweit erste umfassende Retrospektive in der Kunsthalle Lüneburg

Klaus Voormann - Weltweit erste umfassende Retrospektive in der Kunsthalle Lüneburg
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Zwischen Revolver und Imagine

Die Retrospektive BASS'N'ART ehrt in der Kunsthalle Lüneburg erstmalig den Grafiker und Musiker Klaus Voormann in einer Ausstellung.

An einem kalten und verregneten Oktoberabend 1960 sieht der junge Berliner Grafikstudent Klaus Voormann in der Großen Freiheit 36 zum ersten Mal die Beatles auf der Bühne – es sollte der Beginn einer langen Freundschaft und für Klaus Voormann einer beispiellosen Karriere werden.

Die Kunsthalle der Sparkassenstiftung Lüneburg widmet vom 19. September bis 5. Dezember 2021 zum weltweit ersten Mal eine Doppel-Ausstellung gleichzeitig dem Musiker und dem Grafiker Klaus Voormann.

Unter dem Titel BASS'N'ART werden in einer multimedialen Zeitreise die besonderen Talente des heute 83-jährigen Voormann gezeigt. Im ersten Teil der Ausstellung präsentieren zahlreiche Exponate, wie Zeichnungen, Ölbilder, der Original Grammy, den Voormann 1966 für das Cover Artwork von Revolver erhielt, und eine Auswahl der Plattencover, die er von 1960 bis 2020 gestaltet hat, die Karriere des Grafikers, Designers und Illustrators Voormann. Dass sich seine zwei Leidenschaften, die Kunst und die Musik, immer wieder in seinem Leben überschneiden, wird in der Ausstellung nicht zuletzt an den von ihm aufwändig bemalten Lederstiefeln deutlich, die Voormann 1971 als George Harrisons Bassist beim legendären „Concert for Bangaldesh“ trug und erstmalig zu sehen sein werden. Sie bilden den Startpunkt für den zweiten Teil der Ausstellung: den Musiker Voormann. Eindrucksvoll steht in der Kunsthalle sein legendärer Fender Precision Bass, den er seit 1966 spielte und stellvertretend als Symbol für eine Musikerkarriere steht, die ihresgleichen sucht. Er spielte den Bass auf John Lennons „Imagine“ und auf allen Hits, an denen Voormann mitwirkte. Er war Mitglied bei Manfred Mann und der Plastic Ono Band. Sein Bassspiel erklang im Studio und auf der Bühne für Solo-Produktionen der Beatles-Mitglieder, er spielte für Lou Reed, B.B. King, Harry Nilsson, Carly Simon, Randy Newman, Dr. John, Art Garfunkel, Ravi Shankar und vielen mehr. Hinzu kommt Voormanns Arbeit als Produzent und 2009 eine dritte Grammy Nominierung für sein erstes Solo-Album „A Sideman’s Journey“.

Umrahmt wird die Ausstellung von einer ganz besonderen Installation, dem „Woody Sideman“, eine von Klaus Voormann eigenhändig für die Ausstellung erstellte Holzfigur, die auf dem Vorplatz der Kunsthalle platziert wird.

Somit erzählt BASS'N'ART mit teilweise unveröffentlichtem Material aus persönlichen Schilderungen, intimen Fotografien und originalen Gegenständen, von einer Erinnerung an ein aufregendes Leben, die in seiner Kunst und Musik weiter lebt und mit dieser Ausstellung auf eine beeindruckende Weise sicht- und hörbar wird.

KUNSTHALLE DER SPARKASSENSTIFTUNG LÜNEBURG

Dorette-von-Stern-Str. 2
21337 Lüneburg
Der Eintritt ist frei.
Ansprechpartnerin: Kristin Halm, M.A.

04131 / 400 37 38

Mail / www.kunsthalle-lueneburg.de

Weitere Storys: Sparkassenstiftung Lüneburg
Weitere Storys: Sparkassenstiftung Lüneburg