Das könnte Sie auch interessieren:

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

11.01.2019 – 17:05

Wachtmeister Genusswelt

Sanddornöl - Fitmacher gegen Frühjahrsmüdigkeit

  • Bild-Infos
  • Download

Sanddornöl ist nicht nur ein Fitmacher, sondern auch ein kulinarischer Kick für Salate, Fisch und Desserts. Die "Zitrone des Nordens" ist das Mauerblümchen der Superfoodszene. Zu unrecht - kann sie es doch inhaltlich mit jedem Exoten aufnehmen und wächst dazu noch in heimischer Gegend.

Auf der Bühne der Superfoods ist der heimische Sanddorn immer noch so etwas wie das Mauerblümchen. Exoten aus Südamerika oder Asien wie Chiasamen und Gojibeere haben ihm lange den Rang abgelaufen. Viele Menschen kennen aber Sanddorn und die vielseitigen Eigenschaften dieser Pflanze. Den wenigsten ist bekannt, dass aus Sanddorn auch Öle gepresst werden. Es gibt Sanddornöl aus den Kernen der Frucht oder aus dem Fruchtfleisch der Beeren. Besonders erwähnenswert ist die aus Kernen gepresste Variante. Das dunkle, orangefarbene Öl ist sehr aromatisch und besticht durch seinen fruchtigen Geschmack und eine leicht säuerliche Note. Sanddornöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und wichtigen Mineralstoffen wie Magnesium, Mangan, Kalzium und Eisen. Vor allem aber hat Sanddornöl einen vielfach höheren Vitamin-C-Gehalt als Zitronen. Sandorn wird daher auch die Zitrone des Nordens genannt. Ein Name, den sich die Pflanze aus der Familie der Ölweidengewächse in DDR-Zeiten eingefangen hat, als Südfrüchte schwer zu bekommen waren.

Sanddornöl in der Küche

Sanddornöl eignet sich bestens zum Veredeln von Salaten. Besonders effektvoll ist ein Dressing aus Sanddornöl, neutralem Rapsöl, Birnenbalsamico, der etwas Süße beisteuert, Dijonsenf, Chili und Meersalz. Ein wunderbarer Mix, der sich gut gegen die kräftigen Wintersalate wie Rucola, Radicchio oder Chicoree behaupten kann. Auch Suppen oder gedünstetes Gemüse kann man mit Sanddornöl aromatisieren. Fischgerichte bekommen durch seine Beigabe eine besondere Note. Schon wenige Tropfen genügen zum Aromatisieren. Desserts oder Kuchen taucht man mithilfe von Sanddornöl in tiefes Gelb!

Sanddorn in der Kosmetik

Da Sanddornöl Carotin enthält, das vor Sonneneinstrahlung schützt und so auch gegen vorzeitige Hautalterung vorbeugen kann, wird es in der Kosmetik eingesetzt. Ein paar Tropfen pures Sanddornöl auf entzündete Haut kann die Regeneration der Hautzellen ankurbeln. Sanddornöl ist reich an Antioxidantien, die die Wundheilung unterstützen.

Trotz all dieser positiven Superfood-Eigenschaften, zu denen eindeutig auch die Tatsache zählt, dass Sanddorn eine heimische Frucht ist und nicht am anderen Ende der Welt für uns geernet wird, hat Sanddorn einen einzigen Nachteil: Die Ernte der Beeren an den stacheligen Sträuchern ist äußerst aufwändig. So liegen echte und Bio-zertifizierte Sanddornprodukte wie das Sandornöl von Pödör eindeutig im Hochpreissegment der Premium Öle.

Über PÖDÖR
Das familiengeführte Unternehmen PÖDÖR entwickelt und produziert seit seiner
Gründung 2011 Premium Öle und Essige. Der PÖDÖR-Pressmeister ist Mitbegründer
des Unternehmens und presst bereits in vierter Generation kaltgepresste Öle. So
kann PÖDÖR auf mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Produktion kaltgepresster,
qualitativ hochwertigster Öle zurückgreifen und Produkte entwickeln, die den
Zeitgeist anspruchsvoller Konsumenten treffen. PÖDÖR ist in mehr als 10 Ländern
aktiv, darunter England, Deutschland, USA, Australien, Japan, Taiwan, Ungarn,
Österreich und die Schweiz. PÖDÖR ist eine stark wachsende internationale
Premium-Marke.

PÖDÖR - das Beste aus dem Kern: Nur gründlich gereinigte und zu 100% natürliche
Rohstoffe von höchster Qualität werden von fachkundigen Pressmeistern in
Handarbeit zur Herstellung verwendet. Die Produkte werden nach strengsten
Qualitätskriterien abgefüllt, um die gesunden und ungesättigten Fettsäuren zu
erhalten. Das Sortiment umfasst aktuell 27 kaltgepresste Premium Öle, die zum
großen Teil Bio-zertifiziert sind. Daneben finden sich mehr als 20 verschiedene
Frucht-Balsamicos und -Essige. PÖDÖR beliefert die internationale
Spitzengastronomie, darunter Sterneköche, sowie den Premium-Handel. Die Produkte
können im ausgesuchten Fachhandel sowie im eigenen Online-Shop bezogen werden.
Mehr unter https://www.podor.de

Pressekontakt
Schanze 26 - Agentur für Medienhandwerk
Angela Berg
E-Mail: presse@podoroele.de
Tel: 0049 2181 - 16 12 40
Mobil: 0049 176 - 48 36 00 89 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wachtmeister Genusswelt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung