Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wave Kommunikation

04.10.2019 – 10:27

Wave Kommunikation

PM | Lichtenauer ehrt die Sieger des 15. Sachsen-Cups

PM |  Lichtenauer ehrt die Sieger des 15. Sachsen-Cups
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Pressemitteilung

15. Lichtenauer Sachsen-Cup 2019:

Lichtenauer ehrt die Sieger des Sachsen-Cups

Der "Lauf zur Landesgartenschau" beendete den 15. Lichtenauer Sachsen-Cup

Lichtenau, 04. Oktober 2019 - Am Tag der deutschen Einheit feierte der 15. Lichtenauer Sachsen-Cup sein Finale 2019 mit dem "Lauf zur Landesgartenschau". Alle Sieger der Lauf-Serie wurden im Anschluss auf dem Firmengelände der Lichtenauer Mineralquellen geehrt. Rund 10.000 Teilnehmer waren in den zwölf Läufen an den Start gegangen und haben auf 117 Kilometern Gesamtstrecke hervorragende Team- und Einzelleistungen erbracht. Am Lauf in Lichtenau nahmen bei herbstlichem Wetter 500 Läufer und mit ihnen weitere 300 Besucher teil. Sie liefen von den Lichtenauer Mineralquellen über die Landesgartenschau im benachbarten Frankenberg und zurück. Veranstalter des Lichtenauer Sachsen-Cups ist der Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. in Kooperation mit den Lichtenauer Mineralquellen.

15. Lichtenauer Sachsen-Cup: Ehrung für über 160 Läufer und Walker

Der Leichtathlethik-Verband Sachsen e.V. und die Lichtenauer Mineralquellen GmbH zeichneten auf der Festveranstaltung insgesamt über 160 Läufer und Walker mit Pokalen, Urkunden und Präsenten für die besten Leistungen in ihrer Laufkategorie und Altersklasse aus. Dabei erreichten in diesem Jahr vier Läufer die Maximalpunktzahl von 140 Punkten. Sie gingen in mindestens sieben Läufen als erste ins Ziel: Nathalie König (Mühle Laufkultur), Bärbel Hempel (ESV Lok Döbeln), Dietmar Bergmann (RC 1898 Radeberg) und Armin Zosel (TSV 182 Radeburg). In den Mannschaftswertungen wurden der SV Vorwärts Zwickau, der LV Limbach 2000 und der TSG Markleeberg von 1903 als die drei besten Vereine mit einem Gesamtergebnis von mehr als 1.000 Punkten geehrt. Seit 15 Jahren begeistert der Lichtenauer Sachsen-Cup immer mehr Läufer für Kurzstreckenläufe in der eigenen Region. Jörg Fernbach, Vizepräsident des Leichtathletik-Verbandes Sachsen e.V., berichtet: "Die Teilnehmerzahlen sind bei den einzelnen Läufen erneut gestiegen. Auch mit den sehr guten Ergebnissen in der Altersklassenbreite können wir nahtlos an 2018 anschließen. Besonders freut uns auch der große Zuspruch für den einmaligen Finallauf bei den Lichtenauer Mineralquellen."

"Lauf zur Landesgartenschau" der Lichtenauer Mineralquellen

Ein besonderes Erlebnis war für die Läufer der Finallauf, der die Läufer über die Landesgartenschau führte. "Als Hauptsponsor der LaGa ergab sich für uns diese einmalige Gelegenheit. Wir wollten es uns nicht entgehen lassen, den Sachsen-Cup wieder einmal nach Lichtenau zu holen. Es ist toll, dass sich so viele Sportbegeisterte dafür entschieden haben, den Tag der deutschen Einheit mit den Lichtenauer Mineralquellen und einem gemeinsamen Lauf zu feiern", so Paul K. Korn, Geschäftsführer der Lichtenauer Mineralquellen. Auch ein Team von Mitarbeitern der Lichtenauer Mineralquellen ging hier mit 17 Läufern an den Start. Auf dem Siegertreppchen standen später in der Gesamtwertung der Frauen über 5 Kilometer die Erstplatzierte Flavia Richter (20:24 Min.), Finnja Lötzsch (20:35 Min.) und Gabriele Honscha (21:09 Min.) sowie bei den Männern der Erstplatzierte Carl Heymann (18:30 Min.), Ronny Heymann (18:31 Min.) und Max Hammer (18:49 Min.). Auf der längeren Distanz schafften diese Frauen und Männer in der jeweiligen Gesamtwertung den Sprung aufs Treppchen: Nathalie König (25:12 Min.), Franziska Kranich (25:14 Min.), Maria Tornack (26:24 Min.), Steffen Wolfarth (22:11 Min.), Jonas Wilhelm (22:16 Min.) und Ulrich Trodler (22:22 Min.). Im Anschluss ließen sich die Läufer auf dem Firmengelände feiern und von Hannes Herrmann mit seiner atemberaubenden Trial-Bike-Show unterhalten.

Lichtenauer steht für Engagement im Laufsport

Die Lichtenauer Mineralquellen stehen seit vielen Jahren für außerordentliches Engagement im Breiten- und Spitzensport. Noch am vergangenen Wochenende unterstützten sie die 47.000 Läufer beim weltbekannten BMW Berlin-Marathon mit Lichtenauer Mineralwasser. "Wir sind ein agiles und sportbegeistertes Unternehmen. Gesunde Lebensführung und Bewegung spielt für uns eine wichtige Rolle. Deshalb wollen wir Menschen für Sport begeistern und ihnen gesunde Bewegung ermöglichen", erklärt Paul K. Korn. In der Region unterstützt das Getränke-Unternehmen deshalb zahlreiche Sportevents wie den Oberelbemarathon und die Läufer der Laufszene Events GmbH, als auch Vereine wie den Landessportbund Sachsen, den Leipziger Sportfreunde Neuseenland e.V., den Kreissportbund Landkreis Bautzen und natürlich den Leichtathletik-Verband Sachsen e.V. mit dem Lichtenauer Sachsen-Cup. Der Startschuss für die 16. Lichtenauer Sachsen-Cup fällt am 1. März 2020 beim 24. Mazdalauf in Eilenburg.

Über die Lichtenauer Mineralquellen GmbH

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel GmbH & Co. 223 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 14 Auszubildende, stellen in Lichtenau über 70 Produkte bzw. mehr als 180 verschiedene Einzelartikel her. Mittels moderner Hochleistungsanlagen und zeitgemäßer Logistik werden täglich rund 700.000 Flaschen Mineralwasser - im Sommer bis zu 1 Million Flaschen - und andere alkoholfreie Getränke produziert und ausgeführt. Weitere Informationen auf www.lichtenauer.de.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Unternehmenssprecher:
Paul K. Korn, Geschäftsführer

Pressekontakt:
Eva Winkelmann, Wave Kommunikation
Telefon: 030 9921 9919
E-Mail: evaw@wave-kommunikation.de

Adresse:
Brunnenstraße 11, 09244 Lichtenau
Telefon: 037206 65-0
Fax: 037206 65-200
www.lichtenauer.de