Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wave Kommunikation

10.10.2018 – 09:45

Wave Kommunikation

PM: Stigmatisierung beenden! Süßstoff-Verband unterstützt Weltadipositastag 2018

# endweightstigma Stigmatisierung beenden! Süßstoff-Verband unterstützt Weltadipositastag 2018

Köln, 10.10.2018 - "Faul, undiszipliniert, langsam" - so werden Übergewichtige und adipöse Menschen in der Öffentlichkeit und den Medien häufig dargestellt. Ein Umstand, der viele Betroffene psychisch belastet und damit das Abnehmen zusätzlich erschwert. Denn "Adipositas ist eine Krankheit, die von vielschichtigen Ursachen begünstigt wird", erklärt Diplom-Oecotrophologin Anja Krumbe vom Süßstoff-Verband e.V. Der diesjährige Weltadipositastag am 11. Oktober hat sich mit dem Hashtag #endweightstigma zum Ziel gesetzt, auf die zahlreichen Fälle von Diskriminierung übergewichtiger Menschen aufmerksam zu machen. Er ruft Medien und Mitglieder sozialer Netzwerke auf, Diskriminierung und Stigmatisierung zu unterlassen und stattdessen sensibel, fair und menschlich mit dem Thema Übergewicht und Adipositas umzugehen. Der Süßstoff-Verband unterstützt dieses Ziel.

Das gesellschaftliche Stigma, mit dem Übergewicht und Adipositas belegt sind, erhöht den Leidensdruck der Betroffenen. So einfach wie "die essen zu viel und bewegen sich zu wenig" ist es nicht, weiß Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe. Stress, wenig oder schlechter Schlaf, Medikamente, Depressionen oder Bewegungseinschränkungen sind nur einige Beispiele für Faktoren, die bei der Entstehung von Übergewicht eine Rolle spielen, erklärt sie: "Auf Ernährungsebene können Süßstoffe als kalorienarmer Zuckerersatz Betroffene bei einer gesunden Gewichtsabnahme unterstützen. Auf psychischer Ebene ist es durch Diskriminierung aus der Öffentlichkeit und den Stellenwert von Adipösen in unserer Gesellschaft weitaus komplizierter. Doch die psychische Gesundung der Betroffenen ist mindestens genauso wichtig." Deshalb unterstützt der Süßstoff-Verband den Adipositastag 2018 und ruft Medien, soziale Netzwerke und die gesamte Gesellschaft auf, Adipositas als Erkrankung ernst zu nehmen, mit den Betroffenen fair umzugehen und sie auf ihrem Weg aus der Erkrankung positiv und motivierend zu begleiten.

Über den Süßstoff-Verband e.V.

Der Süßstoff-Verband hat seit 1966 die Aufgabe, Verbraucher, Ernährungsfachkräfte, Vertreter gesundheitsorientierter Berufe sowie Politik und Wirtschaft über Süßstoffe zu informieren und beteiligt sich an der wissenschaftlichen Diskussion über Süßstoffe, Gesundheitsprophylaxen und Diätetik. Seine Mitglieder sind Unternehmen in Deutschland und Österreich, die Süßstoffe, Süßstoffzubereitungen und Tafelsüßen herstellen oder vertreiben sowie Firmen, die Süßstoffe in Lebensmitteln und Getränken einsetzen.

Weitere Informationen über die Arbeit des Süßstoff-Verbandes unter www.suessstoff-verband.de.

Pressekontakt:
Dipl.oec.troph. Anja Krumbe
Süßstoff-Verband e.V.
Telefon:+49 02203 - 20 89 45
E-Mail: krumbe@suessstoff-verband.de
www.suessstoff-verband.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wave Kommunikation
  • Druckversion
  • PDF-Version