PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von caspar.schmitzmorkramer gmbh mehr verpassen.

06.08.2020 – 10:38

caspar.schmitzmorkramer gmbh

caspar. Interior-Team gewinnt bei den Iconic Awards

caspar. Interior-Team gewinnt bei den Iconic Awards
  • Bild-Infos
  • Download

Erfolg für das caspar. Interior-Team: die Architekten werden mit den renommierten ICONIC AWARDS 2020 Innovative Interior ausgezeichnet. Gleich vier Projekte des Büros werden geehrt, zwei davon widmen sich einem besonderen Gebäude: dem Kaiser Hof in Köln. Hinter seiner reduzierten und eleganten Fassade liegt die Kreativschmiede von caspar. - ein preisgekröntes Büro.

In diesem Jahr gibt es eine besondere Auszeichnung für das Interior-Team von caspar. - es wird mit den ICONIC AWARDS 2020 Innovative Interior für die Gestaltung des eigenen Büros ausgezeichnet.

Feature:

"Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Büro. Qualitative, attraktive Orte, an denen sich Menschen entwickeln können."

Das caspar.office befindet sich im vierten Stock des Kaiser Hofs mit Blick auf die mächtigen Kronen alter Platanen und den MediaPark von Köln. Klare Gestaltung bildet hier die Grundlage für fruchtbaren Dialog - sowohl die transparent-hellen Räume als auch die Allgemeinbereiche des Gebäudes tragen die Handschrift des Interior-Teams von caspar. und werden in diesem Jahr als Winner mit den ICONIC AWARDS 2020 in der Kategorie Innovative Interior ausgezeichnet.

Die inzwischen achtköpfige Interior-Abteilung übernahm Architekt und Innenarchitekt Johannes van Linn als Teamleiter vor rund zwei Jahren und baute sie weiter aus. Zuvor arbeitete er 25 Jahre im Architekturbüro Thomas van den Valentyn. Für Caspar Schmitz-Morkramer und sein Interior-Team ist kennzeichnend, wofür gute Innenarchitektur bei caspar. steht: so wie in der Architektur setzt auch sie den Maßstab Mensch in den Mittelpunkt des Entwurfs. Schlüssel dazu sind die individuellen Bedürfnisse, ebenso wie Proportion, Materialität und Wertigkeit. Ergebnisse sind Orte, an denen sich der Mensch positiv entfalten kann. Diese besondere Handschrift zeichnet auch die weiteren Interior-Projekte aus. Das Arbeitsspektrum reicht von Büros bis zu Handel, Wohnen und Hotels, führt dabei zu Kunden wie Deloitte. Zu Architektur-Ikonen wie dem ehemaligen, denkmalgeschützten US-Generalkonsulat in Düsseldorf aus den 50er-Jahren, das caspar. sensibel in ein modernes Bürogebäude verwandelte. Oder dem Innenausbau des Düsseldorfer Standorts der Wirtschaftskanzlei Noerr, der als "Winner" mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet worden ist; bis hin zur BVB-FanWelt, das Service-Center von Borussia Dortmund, das nicht nur Magnetwirkung auf alle schwarzgelben Fans ausübt. "Wir verstehen Innenarchitektur aus der Architektur heraus", unterstreicht Gründer Caspar Schmitz-Morkramer, "spätestens seit den Energiekrisen der siebziger Jahre ist der sparsame Umgang mit Ressourcen eine Tatsache geworden. Langlebigkeit und gestalterische Durabilität bestimmen unsere Entwürfe mehr als modische Aspekte, das Innen und Außen gehören dabei für uns nahtlos zusammen. Projekte, bei denen wir beide Seiten interdisziplinär entwickeln - gemäß Ernesto Rogers: Vom Löffel bis zur Stadt - sind in unseren Augen besonders konsequent".

Raum für eigene Entwicklung

Der Kaiser Hof in Köln ist dafür ein gelungenes Beispiel. Von den Architekten selbst entworfen, fügt sich der reduzierte, elegante Baukörper mit abgerundeten Ecken harmonisch in seine denkmalgeschützte Umgebung ein und wurde dafür in diesem Jahr als Winner mit den ICONIC AWARDS 2020 in der Kategorie Innovative Architecture ausgezeichnet. Im Innenbereich galt es für das Interior-Team, zeitgemäße Antworten auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter zu finden: Austausch, Kreativität, aber auch Konzentration. Um die Arbeitsprozesse sichtbar zu machen, entschieden sich die Innenarchitekten bewusst für den Werkstattcharakter des Büros. Das Layout entspricht den Abläufen, angefangen bei der Modellwerkstatt zum Entwickeln, einer Materialwerkstatt zum Gestalten, der Kreativbibliothek oder dem Ruheraum. Break-Out-Zonen sowie eine große Küche mit Café-Atmosphäre unterstützen Meetings, Austausch und gemeinsames Essen. Ein flexibler Grundriss, der anpassungsfähig ist und genug Raum für die eigene Entwicklung lässt.

Flexibles Flächen-Layout mit Atmosphäre

"Während alle vom Büro der Zukunft reden, ist Innenarchitektur für uns die Antizipation der Herausforderungen von Morgen," betont Caspar Schmitz-Morkramer. "Arbeit findet nicht mehr nur an einem Platz statt. Sie mäandert an unterschiedlichste Orte. Ich glaube nicht, dass man aktuell auf das Büro zugunsten des Homeoffice verzichten kann. Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Büro. Qualitative, attraktive Orte, an denen sich Menschen entwickeln können. Mit Atmosphären, in denen sie sich wohlfühlen, die zugleich Heimat und Inspiration bedeuten." Diesen Gedanken folgt das eigene Headquarter. Die Arbeitsweise der Architekten ist teambezogen, geprägt von kreativem Austausch und Inspiration. Ein Dreibund-Grundriss verwandelt den Raum in eine vielseitige, luftige Begegnungsstätte. Eingebettet in einem Kanon natürlicher Materialien: Der Parkettboden aus heller Esche führt zu den Arbeitsbereichen, die mit anthrazitfarbenem Teppich einen ausgewogen Kontrast bilden. Alle flurseitigen Wände sind aus Glas. Dahinter transluzente Vorhänge, die den Räumen Atmosphäre und Privatheit verleihen.

Ästhetische Langlebigkeit

Die Philosophie von caspar. ist zugleich ein Bekenntnis zur Nachhaltigkeit. Im gesamten Projekt wurden konsequent emissionsarme Materialien verwendet wie unbehandelter Stahl, ein Parkett aus Esche, Fensterrahmen aus warmer Eiche oder Böden aus einem Kautschuk-Naturstein-Gemisch. Auch die Wiederverwertung von Bestandsmöbeln war ein wichtiger Aspekt. Gut erhaltene Stücke wurden aufgearbeitet und ans Farbkonzept angepasst. Die Holzoberflächen des Mobiliars sind in einer Schwarz-Weiß-Kombination gehalten. Als Verweis auf die Materialität bleiben Multiplexkanten sichtbar. Das verleiht dem Werkstatt-Design einen warmen Look. Auch farbliche Akzente kommen zum Einsatz - ein dezentes Spiel mit dunklen Grüntönen an Wänden und Möbeln sowie farbig gemusterte Stoffe.

Prämierte Projekte mit eigener Handschrift

Klarheit in Form und Materialität zeichnen auch die weiteren Interior-Projekte von caspar. aus, zum Beispiel die Abtei Michaelsberg in Siegburg. Das international prämierte Tagungshaus überzeugt durch die Weiterführung seines Natursteins von außen in die Innenbereiche. Ein natürliches Farb-Material-Konzept ergänzt die kontemplative Atmosphäre der ehemaligen Mönchszellen und wird durch sorgsame Details ergänzt: die Kreuzgänge wurden erhalten, historische Ölleuchten restauriert und wieder eingebaut.

"Es war spannend, sich mit der Historie der Abtei zu beschäftigen, um zu sehen, wie die sakralen Architekturthemen neu interpretiert werden können. Der Kontext ist für unsere Innenarchitektur entscheidend, er macht sie aus", so Architekt Caspar Schmitz-Morkramer.

Den Text der Pressemitteilung und die Bilder finden Sie zur honorarfreien Verwendung unten als Download. Wir bedanken uns im Voraus für einen Online-Link oder ein Belegexemplar.

Herzliche Grüße,

Inken Herzig

Zu den ICONIC AWARDS 2020. Mit den ICONIC AWARDS: Innovative Architecture konnte der Rat für Formgebung einen neutralen, internationalen Architektur- und Designwettbewerb etablieren, der erstmals die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Prämiert werden visionäre Gebäude, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie. Der Fokus liegt auf der ganzheitlichen Inszenierung und dem Zusammenspiel der Gewerke im Kontext der Architektur.

caspar. ist ein international arbeitendes Architekturbüro mit Sitz in Köln und Hamburg. Entstanden aus dem 2004 gegründeten Büro meyerschmitzmorkramer, zählt das von Caspar Schmitz-Morkramer und Christoph Wolf geleitete Unternehmen heute rund 100 Mitarbeiter und entwickelt zukunftsweisende Projekte. International bekannt wurde Caspar Schmitz-Morkramer für den mehrfach ausgezeichneten Umbau und die Sanierung der Abtei Michaelsberg in Siegburg. Das Büro entwickelt sowohl Lösungen für Neubauten als auch Umnutzungsideen für Bestandsgebäude und innenarchitektonische Konzepte. Die aktuellen Projekte von caspar. reichen von städtebaulichen Planungen, Wohngebäuden, Büros und Einzelhandel bis hin zu Kulturbauten. Die Arbeit von Caspar Schmitz-Morkramer wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt, darunter der renommierte MIPIM Award 2018, in der Kategorie Best Hotel & Tourism Resort, und der MIPIM Special Jury Award für die Abtei Michaelsberg.

GROSZ-HERZIG. KOMMUNIKATION
BÜRO NORD
SCHULWEG 11, 24357 AHRENSBERG
herzig@grosz-herzig.de
INKEN GROSZ-HERZIG
M +49 171 548 0233

Weiteres Material zum Download

Dokument: PM Kaiser Hof_Iconic Award.docx