Alle Storys
Folgen
Keine Story von Futurium gGmbH mehr verpassen.

Futurium gGmbH

Protest, Petitionen, Aktivismus: Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen? – Online-Event „version21” am 6. und 8. Mai

Protest, Petitionen, Aktivismus: Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen? – Online-Event „version21” am 6. und 8. Mai
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Am 6. und 8. Mai 2021 findet die zweite Veranstaltung der Reihe „version21: Ideen für die Demokratie von morgen” statt. Anlässlich der Bundestagswahl im Herbst laden Z2X und das Futurium in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung des Bundes junge Visionär*innen, interessierte Bürger*innen und politische Entscheidungsträger*innen dazu ein, im Rahmen von vier thematisch unterschiedlichen Events die Zukunft politischer Arbeit und Teilhabe zu diskutieren und weiterzudenken.

„Version21: Ideen für die Demokratie von morgen” widmet sich im Mai dem Thema „Protest, Petitionen, Aktivismus: Brauchen wir Parteien, um politisch etwas zu bewegen?”. Die Veranstaltung besteht erneut aus einer Ideenwerkstatt für ausgewählte Teilnehmende und einem Podiumsgespräch mit Expert*innen und politischen Entscheidungsträger*innen, das allen Interessierten offen steht. Die Ideenwerkstatt findet am 6. Mai digital statt, das Podiumsgespräch wird am 8. Mai live auf ZEIT ONLINE gestreamt.

Junge Visionär*innen und Vordenker*innen zwischen 20 und 29 Jahren können sich ab sofort unter https://z2x.zeit.de/events/version21-im-mai für die kostenlose Teilnahme an der Ideenwerkstatt bewerben. In kleinen Gruppen widmen sich die Teilnehmenden der Frage, wie wir uns politisch Gehör verschaffen können. Mittels digitalen Prototypings werden Visionen und Lösungsansätze für die politische Arbeit von morgen entwickelt. Unterstützt werden die Teilnehmenden der Ideenwerkstatt mit inhaltlichen Beiträgen von Lu Yen Roloff, Freie Bundestagskandidatin 2021, und Ann-Kristin Kölln, Associate Professor für Politikwissenschaft an der Universität Göteborg, Schweden. Ann-Kristin Kölln ist ebenfalls Gast beim Podiumsgespräch, gemeinsam mit Ellen Demuth, CDU-Landtagsabgeordnete in Rheinland-Pfalz, Diana Arce, Künstlerin und Aktivistin, und Clara Mayer, Klimaaktivistin und Pressesprecherin bei Fridays For Future.

Z2X ist eine Veranstaltungsreihe von ZEIT ONLINE in Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes und eine Community junger Visionär*innen aus den verschiedensten Disziplinen. Über 7.000 Vordenker*innen und Weltverbesserer*innen zwischen 20 und 29 Jahren hat ZEIT ONLINE bisher für die Z2X-Community ausgewählt. Sie treffen sich seit 2016 regelmäßig bei Z2X-Veranstaltungen, digital oder in lokalen Gruppen in ihrer Stadt, um gemeinsam an Ideen für eine bessere Zukunft zu arbeiten.

Das FUTURIUM ist das Haus der Zukünfte in Berlin. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren. Das digitale Futurium bietet darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten der Interaktion, von Workshops und Tutorials über Debatten und Lectures bis hin zu Ausstellungsvideos und Online-Führungen. Das im September 2019 eröffnete Futurium möchte alle Besucher*innen dazu ermutigen, sich mit Zukunftsthemen auseinanderzusetzen und Zukunft mitzugestalten.

Die Kulturstiftung des Bundes ist eine der größten öffentlich geförderten Kulturstiftungen Europas. Mit der Förderung internationaler Projekte der Gegenwartskultur und eigenen Programmen zu Themen wie Diversität, Nachhaltigkeit und Zukunft, Digitalisierung und Postkolonialität setzt sie wichtige Impulse für die Gesellschaft von morgen. In ihrer Arbeit will die Stiftung zukünftig noch stärker junge Perspektiven berücksichtigen.

Pressekontakt Futurium:
Monique Luckas
Leiterin Kommunikation
Futurium gGmbH
Alexanderufer 2, 10117 Berlin public.relations@futurium.de
www.futurium.de
Futurium gGmbH
Handelsregister Amtsgericht Charlottenburg HRB 167633 B
Geschäftsführung: Dr. Stefan Brandt, Nicole Schneider
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas
Weitere Storys: Futurium gGmbH
Weitere Storys: Futurium gGmbH