Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH

07.03.2019 – 10:59

Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH

Jetzt anmelden zur KNE-Fachkonferenz Vogelschutz an Windenergieanlagen am 15. und 16. Mai 2019 in Kassel

Jetzt anmelden zur KNE-Fachkonferenz Vogelschutz an Windenergieanlagen am 15. und 16. Mai 2019 in Kassel
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Detektionssysteme als Chance für einen naturverträglichen Windenergieausbau? Das Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) lädt zum 15. und 16. Mai 2019 zur Fachkonferenz "Vogelschutz an Windenergieanlagen" in den Kulturbahnhof Kassel ein, um dieser Frage nachzugehen.

Aus dem Programm:

Die zweitägige Fachkonferenz befasst sich ausführlich mit Detektionssystemen zur Verminderung von Vogelkollisionen an Windenergieanlagen durch eine bedarfsgerechte Betriebsregulierung.

Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wird vor Ort sein und in ihrem Vortrag die Frage aufgreifen, ob technische Systeme dabei helfen können, die Windenergie-Ausbauziele zu erreichen. Nationale und internationale Akteure aus Wissenschaft und Praxis informieren über den aktuellen Kenntnisstand zu Detektionssystemen zur Verminderung von Vogelkollisionen an Windenergieanlagen. Im Fokus stehen dabei aktuelle Erprobungsvorhaben von Kamera- und Radarystemen.

In einer Podiumsrunde diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Praxis das Für und Wider einer bedarfsgerechten Abschaltung durch den Einsatz von Detektionssystemen. In interaktiven Formaten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Standpunkte zu Detektionssystemen sowie möglichen Einsatzbereichen formulieren und in die Diskussionen einfließen lassen.

Die Fachkonferenz bietet die Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung mit den Akteuren des Windenergieausbaus: den Behördenvertreterinnen und -vertretern, den Planern, Projektierern, Gutachtern und mit Vertreterinnen und Vertretern aus Naturschutz- und Windenergieverbänden. Im Rahmen einer Ausstellung präsentieren Hersteller von kamera- und radargestützten Detektionssystemen ihre Innovationen, informieren über aktuelle Entwicklungsstände und stehen für Fragen zur Verfügung.

   - Das vorläufige Programm. 

http://ots.de/fI1rDX

   - Alle Informationen zur KNE-Fachkonferenz "Vogelschutz an 
     Windenergienanlagen. 

http://ots.de/jGZuKs

   - Direkt zur Online-Anmeldung. 

http://ots.de/RyEOUW

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Letzter Anmeldetag ist der 18. April 2019.

Ihre Ansprechpartner: 
Für organisatorische Fragen: Lukas Schnürpel 
(lukas.schnuerpel@naturschutz-energiewende.de). 
Für inhaltliche Rückfragen: Eva Schuster 
(eva.schuster@naturschutz-energiewende.de). 

Pressekontakt:

Anke Ortmann
Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende gGmbH
T.: +49 30 7673738-12
Email: presse@naturschutz-energiwende.de
https://www.naturschutz-energiewende.de

Original-Content von: Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kompetenzzentrum Naturschutz und Energiewende (KNE) gGmbH