PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DRESSCUE GmbH mehr verpassen.

23.02.2021 – 18:27

DRESSCUE GmbH

Von Näharbeiten und exklusivem Textilbranding

Von Näharbeiten und exklusivem Textilbranding
  • Bild-Infos
  • Download

Sei es für die gewerbliche Anwendung oder private Anlässe – immer mehr Menschen lassen Kleidungsstücke mit einem individuellen Motiv veredeln. Das Ergebnis sind besondere Unikate, die ganz nach den eigenen Wünschen personalisiert wurden. So vielfältig die Auswahl an modernen Verfahren ist, zählt das klassische Besticken immer noch zu den beliebtesten Möglichkeiten, um T-Shirts und mehr seine eigene Note zu verleihen. Und das aus guten Gründen.

Als traditionsreiche Veredelungstechnik zeichnet sich das Sticken durch bestimmte Eigenschaften aus, die es zur idealen Wahl für diverse Einsatzzwecke macht. Von individualisierten Mitarbeiteroutfits über einzigartige Werbegeschenke bis hin zur Vereinskleidung: Verschiedenste Textilien lassen sich mit einer Näharbeit veredeln. Die Berliner Stickerei MACH DEINS DRAUS informiert darüber, was das Sticken von anderen Techniken unterscheidet.

Erhabene Optik und Haptik

Die Textilveredelung ist – allen Dingen voran – eine Frage des Geschmacks. Während einige den Look des Siebdrucks bevorzugen, ziehen andere den Digitaldruck oder alternative Techniken vor. Wenn es jedoch um eine edle Anmutung geht, überzeugt das Sticken mit einem hochwertigen Erscheinungsbild, das sonst kein Verfahren erreichen kann. Hierbei bilden die verwendeten Garne den entscheidenden Kernpunkt. Faden für Faden, Stich für Stich entsteht ein Motiv, das sich visuell vom Textil abhebt. Die optische Wertigkeit wird durch die erhabene Haptik unterstrichen, welche dem Motiv eine zusätzliche Dimension verleiht.

Hohe Langlebigkeit und Waschbeständigkeit

Mit einer individuellen Veredelung kann man jedem Textil eine einzigartige Ästhetik verleihen. Damit die Freude am personalisierten Kleidungsstück möglichst lang anhält, kommt es auf die Veredelungsqualität an. Das Sticken ist bereits vom Grunde her langlebiger und waschbeständiger als andere Techniken. Gestickte Motive halten hohen Temperaturen und auch chemischen Reinigungen stand. Durch hochwertige Garne und eine professionelle Anbringung stellt man nicht nur ein attraktives Erscheinungsbild, sondern auch eine starke Haltbarkeit sicher.

Grenzen der Veredelungstechnik

Wie bei jeder anderen Veredelungstechnik auch, gilt es beim Besticken einige Einschränkungen zu beachten. So müssen äußerst detailreiche Motive und Farbverläufe für die Anbringung vereinfacht werden. Eine fotorealistische Darstellung ist dahingehend nicht möglich. Je größer das Motiv ist, desto weniger dehnbar ist das Textil an der jeweiligen Stelle. Für sehr große oder flächendeckende Veredelungen sind Techniken wie der Sublimationsdruck besser geeignet, da die Elastizität des Textils erhalten bleibt. Dahingehend eignen sich Näharbeiten für Motive wie Logos, Vereinsembleme und Schriftzüge.

Motive professionell sticken lassen

Für ein rundum gelungenes Ergebnis ist es ratsam, sich beim Veredeln professionelle Unterstützung zu sichern. Und das unabhängig davon, ob die Textilien für den eigenen Kleiderschrank oder den gewerblichen Einsatz gedacht sind. „Unsere Kunden kommen aus den verschiedensten Bereichen und Branchen. Wir sticken für ihre Firma, ihren Verein oder ihre Agentur“, so Marius Paul, Geschäftsführer der Stickerei MACH DEINS DRAUS aus Berlin. „Natürlich unterstützen wir auch Privatpersonen dabei, ihr Motiv auf T-Shirts und weitere Kleidungsstücke zu bringen. Stets mit dem Anspruch, Textilien zu kreieren, die für Begeisterung sorgen.“

MACH DEINS DRAUS GmbH
Joachim-Friedrich-Straße 24
10711 Berlin

Tel.: 030 28506790
Fax: 030 28506791
E-Mail: kontakt@machdeinsdraus.de
Webseite: https://www.machdeinsdraus.de