PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DRESSCUE GmbH mehr verpassen.

26.10.2020 – 11:26

DRESSCUE GmbH

Gesichtsmasken als Sinnbild des Lebenswandels

Gesichtsmasken als Sinnbild des Lebenswandels
  • Bild-Infos
  • Download

Seit COVID-19 von der Weltgesundheitsorganisation am 30. Januar diesen Jahres zu einer "gesundheitlichen Notlage" erklärt wurde, hat sich das Coronavirus rasant verbreitet. Eine unvorhergesehene Zäsur, die auf der ganzen Welt ihre Spuren hinterlassen hat - und es höchstwahrscheinlich weiter tun wird. So sind Stoffmasken in den vergangenen Monaten nicht nur zu einem alltäglichen Begleiter geworden, sondern auch zu einem Sinnbild für den abrupten Lebenswandel. Während Menschen weltweit einer Zukunft nach der Pandemie hoffnungsvoll entgegenblicken, stellt sich die Frage, ob sich Masken künftig als festes Accessoire etablieren werden.

Im Westen neu, in Asien längst Norm

In dem Versuch, das Allgemeinwohl zu sichern und den Zusammenbruch der Gesundheitssysteme zu verhindern, wurden weltweit Schutzmaßnahmen erlassen. Es ist längst bekannt, dass COVID-19 via Tröpfcheninfektion übertragen wird. Wie in vielen anderen Ländern auch, gilt in Deutschland deshalb vielerorts die Maskenpflicht - beispielsweise in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Ladengeschäften. Mit dem Ziel, das Infektionsrisiko zu senken und so seine Mitmenschen zu schützen. Die Maskenpflicht ist eine Umstellung, die gerade für die Bewohner westlicher Länder ein Novum darstellt. Anders verhält es sich im ostasiatischen Raum. Von einfachen Einwegmasken bis hin zu bedruckten Stoffmasken mit Logos bekannter Marken: Hier gehört das Tragen eines Mundschutzes zum guten Ton.

Die Gründe dafür können sich von Land zu Land unterscheiden. In Japan trägt man bereits eine Maske, wenn man sich nur ein wenig geschwächt fühlt. Einerseits als Zeichen der Höflichkeit, andererseits auch, um andere nicht anzustecken. Gleichzeitig gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Maskensorten, die unterschiedlichen Zwecken dienen. So gibt es Exemplare mit Pollenfiltern, Atembefeuchtern gegen trockene Luft oder mit angenehmen Düften. In Ländern mit starker Luftverschmutzung werden Behelfsmasken wiederum dazu genutzt, um den Verkehrsabgasen vorzubeugen. Indessen erfreuen sich Masken nicht nur aufgrund ihrer praktischen Funktion großer Beliebtheit. Als rein modisches Accessoire stehen sie sowohl bei Frauen als auch Männern hoch im Kurs.

Modestatement: Stoffmasken mit Logo, Namen und weiteren Motiven

Wenn etwas wandelbar ist, dann ist es die Mode. Saison für Saison treten neue Trends auf den Plan, die frischen Wind in den eigenen Kleiderschrank bringen. Ob sich Stoffmasken auch in Deutschland langfristig als Mode-Accessoire durchsetzen können, bleibt abzuwarten. Fest steht jedoch, dass sie für absehbare Zeit zum Tagesgeschehen dazugehören werden. Rücksichtnahme und Vorbeugung haben weiterhin höchste Priorität. So misslich der Anlass auch sein mag, bedienen sich Fashionbegeisterte ihres Einfallsreichtums, um das Beste aus der Situation zu machen. Do-it-yourself-Masken aus den verschiedensten Textilien und Mustern regen die Kreativität an und bringen Farbe in den Alltag. Passend auf das Outfit abgestimmt, können Stoffmasken für ein außergewöhnliches Modestatement sorgen.

Für Unternehmen und öffentliche Institutionen eröffnet sich wiederum die Möglichkeit, ihre Corporate Fashion analog zum Markendesign zu erweitern. Während die Präventivmaßnahmen natürlich im Vordergrund stehen, können Stoffmasken für Mitarbeiter mit dem eigenen Logo, Slogan oder weiteren Grafiken bedruckt werden. Wie alle anderen Kleidungsstücke auch, eignen sich Mund-Nasen-Bedeckungen als praktischer Werbeträger. Auf der einen Seite wird durch das Bedrucken der Stoffmaske mit dem Firmenlogo die Markenbotschaft nach außen kommuniziert. Auf der anderen Seite wird der Dresscode einheitlich und zeitgemäß abgerundet. Sei es im Büro, im Ladengeschäft oder anderen Arbeitsbereichen: Nicht zuletzt können sich die Mitarbeiter darauf verlassen, dass sie stets hochwertige Mund-Nasen-Masken im Corporate Design griffbereit haben.

MACH DEINS DRAUS GmbH
Joachim-Friedrich-Straße 24
10711 Berlin

Tel.: 030 28506790
Fax: 030 28506791
E-Mail: kontakt@machdeinsdraus.de
Webseite: https://www.machdeinsdraus.de
Weitere Storys: DRESSCUE GmbH
Weitere Storys: DRESSCUE GmbH