Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SQlab GmbH

08.04.2019 – 15:46

SQlab GmbH

Kosenlose Pressemuster! Wir lieben das Radfahren - doch was tun bei Taubheitsgefühlen im Genitalbereich?

Kosenlose Pressemuster! Wir lieben das Radfahren - doch was tun bei Taubheitsgefühlen im Genitalbereich?
  • Bild-Infos
  • Download

Laut der Sporthochschule Köln macht das Radfahren, fit, gesund und intelligent. Radfahrer gelten inzwischen als verantwortungsbewusst und fortschrittlich. Zusammengenommen sind das die perfekten Attribute, um attraktiv auf das andere Geschlecht zu wirken und den Erhalt der menschlichen Rasse zu sichern. Wenn da nicht das Problem des dauerhaft erhöhten Drucks auf die Fortpflanzungsorgane wäre.

Sind Radfahrer doch die besseren Liebhaber?

Wissenschaftliche Studien der letzten Jahrzehnte berichten nahezu einstimmig von einer durchaus großen Gefahr für die Manneskraft durch das Radfahren. Wenn auch der männliche Sexualtrieb meist als etwas sehr simples gesehen wird, so ist das technische Spiel der männlichen Erektion doch umso komplexer, da es hier in erster Linie um eine gezielte und dauerhaft zu haltende Blutzufuhr geht.

So lässt es sich auch ohne Wissenschaft leicht vorstellen, dass dieser Vorgang durch eine eingeschränkte Blutzufuhr und einem zu hohen Druck auf den Nervenbahnen, Fasern, Gewebe, Muskeln sowie Knochen leicht gestört werden kann.

Seit den letzten Studien hat sich aber in einer sehr innovativen Branche rund um das Thema "Impotenz im Radsport" einiges getan, welche weniger von belastbaren Businessplänen, als viel mehr von weltverbessernden Radfahrfreaks gelenkt wird. Eine dieser Stories ist auch die, der Firma SQlab. Vor 16 Jahren gegründet von EX-Mountainbike Profi und Testfahrer Tobias Hild in Kooperation mit dem Urologen und Extrembiker Dr. Stefan Staudte.

Taubheitsgefühle im Genitalbereich beim Radfahren

Taubheitsgefühle treten als Symptom auf, wenn Nerven komprimiert und/oder im Rahmen verminderter Durchblutung im Dammbereich schlecht durchblutet werden. Spezielle Nerven, Fasern und Gefäße im Dammbereich des Mannes sind für die Erektion verantwortlich. Werden diese über einen längeren Zeitraum wiederholt schlecht durchblutet oder komprimiert, kann dies zu einer Verminderung der sexuellen Leistungsfähigkeit führen. Dieser Vorgang ist reversibel, denn nach einer längeren Radpause kehrt sich der Vorgang meist um und die gewohnte sexuelle Leistungsfähigkeit kehrt zurück.

ACHTUNG! Das Problem kann chronisch werden. Taubheitsgefühle sind ein Alarmzeichen! Wer auf seinen Körper hört, kann die Gefahren soweit minimieren, dass die positiven Effekte durch das Radtraining überwiegen. Radsport ist ein hervorragendes Herz-Kreislauf-Training und stärkt somit auch die sexuelle Leistungsfähigkeit.

Sitzknochenvermessung / Sattelbreitensystem

Ein Sattel muss passen wie ein Paar Schuhe! Ist ein Sattel zu schmal, drückt er - und zwar genau dort, wo er nicht drücken soll. Als erster Sattelhersteller haben wir bereits 2002 ein System vorgestellt, um den Abstand der Sitzknochen zu messen und die optimale Sattelbreite zu errechnen.

Dieses Konzept hat sich seitdem durchgesetzt. Es ist kaum mehr vorstellbar, ohne Kenntnis über dieses individuelle Maß einen Fahrradsattel zu kaufen.

Alle SQlab Sattelmodelle gibt es in bis zu fünf unterschiedlichen Breiten. So ist garantiert, dass Ihre Sitzknochen vollflächig auf dem Sattel aufliegen. Denn nur so können der empfindliche Dammbereich beim Mann und der meist tieferliegende Schambeinbogen der Frau entlastet werden.

Mehr Infos: https://youtu.be/JyVRjLU8tL4

Das SQlab Stufensattel-Konzept

Unter Leitung des Urologen und Extrembikers Dr. Stefan Staudte ist neben dem Sattelbreitensystem auch das Stufensattelkonzept entstanden.

SQlab Stufensättel gibt es für alle Einsatzbereiche - von Triathlon über Rennrad, für die verschiedensten Disziplinen des Mountainbikes, für das sportliche Trekking- und Reiserad sowie für den auf viel Komfort Wert legenden Trekking- und Cityrad - Fahrer bzw. Fahrerin. Die im Niveau tieferliegende Sattelnase entlastet die empfindlichen Stellen bei Mann und Frau gleichermaßen. Die Unterschiede in der Anatomie werden über die verschiedenen Breiten abgedeckt. SQlab ist mit seinen Konzepten, Sattelbreitensystem, Stufensattel und der active-Dämpfung seit Jahren die erfolgreichste Marke in Satteltests der deutschen Fachmagazine.

Jetzt kostenlose Pressemuster bestellen!

Bei SQlab arbeiten wir aus Überzeugung für den gesunden Sport unserer Gesellschaft. Sie kennen unsere Sättel oder anderen ergonomischen Produkte noch nicht? Kein Problem! Dann nehmen Sie ganz einfach mit uns Kontakt auf und wir lassen Ihnen kostenlose Pressemuster zu kommen.

Druckgeschwüre am Dammbereich - die Steigerung der Taubheitsgefühle?

Von diesem Problem konnten wir nur Berichte in Zusammenhang mit dem Lochsattelkonzept finden.

Unsere Messungen, Untersuchungen und Erfahrungen bestätigen, dass dieses Problem bei unserem Sattelkonzept des Stufensattels in Kombination mit dem Sattelbreitensystem noch nicht aufgetreten ist. Die tieferliegende Sattelnase reduziert den Druck auch seitlich des Dammbereichs im Normalfall mehr als ausreichend. Bereits 2015 (Mountainbike Magazin 6/2015) berichtete ein Sportergonom von der Gefahr von Druckgeschwüren hervorgerufen durch die Kanten von Lochsätteln mit großen Löchern. In der Ausgabe 4/2019 wird erneut berichtet, dass wissenschaftliche Studien hohe Drücke an den Randzonen der Lochsättel festgestellt haben.

Druckgeschwüre bei sportlich- gestreckter Sitzposition sollen selten vorkommen.

Wie lässt sich das medizinisch erklären?

Druckgeschwür auch Dekubitus genannt ist bekannt von Menschen deren Schmerzempfinden oder die Bewegungsfähigkeit oder beides so stark eingeschränkt ist, dass sie sich "Wundliegen".

(Dauert eine Druckbelastung oberhalb der Kapillardruckschwelle länger an, kommt es zu einer Unterversorgung der Zellen mit Sauerstoff(Hypoxie) und Nährstoffen. Der Sauerstoffpartialdruck sinkt auf 0 mmHg (Ischämie) und toxische (saure) Stoffwechselprodukte sammeln sich an. Das Gewebe nekrotisiert und Nervenzellen erleiden eine irreversible Schädigung. (https://de.wikipedia.org/wiki/Dekubitus)

Die Studie von Dettori JR, Koepsell TD, Cummings P, Corman JM (Erectile dysfunction after a long-distance cycling event: associations with bicycle characteristics. J Urol. 2004 Aug;172(2):637-41 ) würde das belegen. In dieser Studie wurden die Teilnehmer einer 320km Radsportveranstaltung befragt. Eines der Ergebnisse war, dass Fahrer von Sätteln mit Loch ein erhöhtes Risiko hatten dadurch eine erektile Dysfunktion zu bekommen. Insbesondere wenn gleichzeitig Taubheitsgefühle auftreten.

Wir gehen davon aus, dass Druckgeschwüre während dem Radfahren tatsächlich eher selten sind.

Bevor es also zu absterbendem Gewebe und Nervenzellen kommt, würden die Schmerzen den Fahrer anhalten lassen. Die Kombination mit Taubheitsgefühlen und dem Ehrgeiz das Rennen zu beenden ist allerdings laut der Studie die große Gefahr. Weit vor dem Dekubitus auftretende Probleme werden dementsprechend häufiger auftreten. Bevor das Gewebe und die Nervenzellen irreparabel absterben, kann mit hoher Wahrscheinlich davon ausgegangen werden, dass bereits Zerrungen, also die Kombination aus Druck und Scherkräften des Dammbereichs und der darin befindlichen Nerven und Blutgefäße zur Verminderung der sexuellen Leistungsfähigkeit führen können.

Die Erkenntnis aus dem Mountainbike Magazin deckt sich weitestgehend mit denen der Studie. Nur während am Ende der Studie empfohlen wird nicht mit Lochsätteln zu fahren schreibt die Mountainbike:

"Auch für Biker die aus Leistungsgründen eine gestreckte Race - Position wünschen ist diese Druckverlagerung auf die Ränder eines Aussparungssattels ratsam. Nur selten können hier Druckgeschwüre entstehen. "

Nachdem, wie oben beschrieben, sehr viele Beschwerden entstehen können, bevor ein Druckgeschwür die Strukturen des Dammbereichs irreparabel schädigt ist diese Empfehlung aus medizinischer Sicht nicht nachvollziehbar.

Immerhin wird dem SQlab 611 active Ergowave folgendes bescheinigt

"Sänftenhafters Dahingleiten durch SQlab active....... und kaum Druck am Dammbereich."

SQlab GmbH
Postweg 4
82024 Taufkirchen
Geschäftsführer: Tobias Hild 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SQlab GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version