PSP Investments

PSP Investments heißt neue Investment Partner bei Forth Ports willkommen

Montréal, Melbourne, Australien, Sydney und London (ots/PRNewswire) - Das Public Sector Pension Board ("PSP Investments") freut sich, den Abschluss der Forth Ports Limited-Transaktion bekanntgeben zu dürfen. PSP Investments hat Minderheitsbeteiligungen an Forth Ports Limited an langfristige Investmentpartner verkauft, darunter GLIL Infrastructure (GLIL), First State Super und Construction and Building Unions Superannuation (Cbus).

Forth Ports ist ein dynamischer, in Großbritannien ansässiger Inhaber und Betreiber multimodaler Häfen, die landesweit verteilt sind und als logistische Tore dienen, um Großbritannien mit Europa und dem Rest der Welt zu verbinden. Das Unternehmen besitzt und betreibt acht Handelshäfen am Firth of Forth, Firth of Tay sowie an der Themse mit strategischen Positionen in Tilbury (London), Grangemouth und Dundee. Am Standort Tilbury befindet sich das bedeutende neue Hafenterminal Tilbury 2, während der Hafen in Dundee der Betreuung des wachsenden Offshore-Windsektors sowie den inaktiven Nordseeöl- und Nordseegasindustrien dient.

"Wir freuen uns sehr über eine Partnerschaft mit einer so hochkarätigen Investmentfirma, um unsere ambitionierten Expansionsziele und Investmentprogramme in ganz Großbritannien umzusetzen", so Charles Hammond, Group Chief Executive von Forth Ports. "Dadurch erhält unser Konzern eine langfristige, stabile Beteiligungsgrundlage, was uns als Hilfe und Unterstützung bei der Implementierung unserer Wachstumsstrategie dienen wird. Wir freuen uns auch, unsere langjährige und stabile Zusammenarbeit mit PSP Investments fortsetzen und gleichzeitig eine neue Partnerschaft mit First State Super, Cbus und GLIL aufbauen zu dürfen."

"Nach unserem Erwerb der Beteiligung von Arcus European Infrastructure Fund 1 LP an Forth Ports sehen wir einer Partnerschaft mit First State Super, Cbus und GLIL mit Freude entgegen, so wie wir die nächste Entwicklungsphase des Unternehmens unter der Leitung von Forth Ports' ausgezeichnetem Management-Team einleiten", so Patrick Samson, Managing Director und Head of Infrastructure Investments, PSP Investments. "Wir werden weiterhin die Mehrheit an Forth Ports halten, was einen zentralen Bestandteil unseres Infrastrukturinvestment-Portfolios in Großbritannien bilden wird."

Informationen zu PSP Investments

Das Public Sector Pension Investment Board (PSP Investments) ist laut Stand vom 31. März 2018 einer der größten Verwalter von Rentenanlagen in Kanada mit Nettovermögenswerten in Höhe von 153 Milliarden CAD. Es verwaltet ein breit gefächertes globales Portfolio an Investitionen in öffentliche Finanzmärkte, Private Equity, Immobilien, Infrastruktur, natürliche Ressourcen und Privatverschuldung. Seit seiner Gründung 1999 verwaltet PSP Investments Nettobeiträge für die Pensionskassen des föderalen öffentlichen Dienstes, der kanadischen Streitkräfte, der Royal Canadian Mounted Police sowie der Reservekräfte. Mit Hauptsitz in Ottawa unterhält PSP Investments seine primäre Verwaltungsstelle in Montréal und verfügt über Niederlassungen in New York und London. Weitere Informationen finden Sie auf investpsp.com. Alternativ können Sie uns auf LinkedIn und Twitter folgen.

Informationen zu GLIL

GLIL Infrastructure LLP (GLIL) ist ein Joint Venture verschiedener britischer Pensionsfonds auf Kommunalebene, das vorwiegend in Großbritannien Investitionen in Kerninfrastrukturanlagen vornimmt. Zu den Gründungsmitgliedern von GLIL zählen die Pensionfonds von Greater Manchester, Merseyside und West Yorkshire, die gemeinsam als Northern Pool bekannt sind, sowie die Local Pensions Partnership (LPP), die die Vermögenswerte von Berkshire, Lancashire und der London Pensions Fund Authority verwaltet. GLIL verfügt über gebundenes Kapital in Höhe von 1,8 Milliarden GBP. Im Anschluss an diese Übernahme wurde eine Investition in Höhe von 1 Milliarde GBP in britische Infrastrukturanlagen getätigt.

Informationen zu First State Super

First State Super ist einer von Australiens größten Profit-for-Member-Finanzdienstleistern. Unsere Vision ist es, allen Menschen in Australien eine bessere Zukunft zu bieten. Wir tragen Sorge, dass unsere Mitglieder durch sichere Pensionspläne und hochwertige Finanzberatung einer besseren finanziellen Zukunft entgegenblicken. Die Mehrheit der Mitglieder von First State Super ist im Bildungswesen, Gesundheitswesen, Rechtswesen, Rettungswesen oder für andere Organisationen tätig, denen das Wohl der Gemeinschaft ein Anliegen ist. Wir nehmen im Auftrag von über 800.000 Mitgliedern Investitionen von mehr als 92 Milliarden AUD (laut Stand vom 31. August 2018) in verwaltete Fonds vor. Wir glauben, dass alle Menschen einen würdigen Ruhestand verdienen. Durch unser eigenes Finanzplanungsunternehmen StatePlus bieten wir hochwertige, erschwingliche Beratung für Mitglieder und sämtliche Bürger Australiens.

Informationen zu Cbus

Cbus, gegründet 1984, ist der größte australische Pensionsplan für im Bauwesen tätige Personen. Mit mehr als 780.000 Mitgliedern und über 136.000 Arbeitgebern verwaltet Cbus Zukunftsvorsorgen seiner Mitglieder in Höhe von mehr als 47 Milliarden AUD. Seit 1984 erzielte Cbus jedes Jahr durchschnittlich eine Rendite von 9,29 % für seine Mitglieder. Cbus investiert durch Anlagen in Immobilien und Infrastruktur direkt wieder zurück in die Baubranche, wobei sich der Infrastrukturbereich auf über 4,5 Milliarden AUD in verwalteten Fonds beläuft. Als ein Profit-to-Member-Fonds ist es Cbus' Hauptanliegen, unseren Mitgliedern einen Ruhestand der bestmöglichen Qualität zu ermöglichen.

Informationen zu Forth Ports

Forth Ports Limited ist einer von Großbritanniens größten Hafenkonzernen und ist in Besitz von acht eigenbetriebenen Handelshäfen in Großbritannien - Tilbury an der Themse, Dundee am Firth of Tay sowie sechs am Firth of Forth in Leith, Grangemouth, Rosyth, Methil, Burntisland und Kirkcaldy. Am und in der Gegend vom Firth of Forth und Firth of Tay verwaltet und betreibt Forth Ports 280 Quadratmeilen schiffbaren Gewässers, einschließlich zwei spezialisierter Hafenterminals für Öl- und Gasexport. Darüber hinaus bietet das Unternehmen weitere Seefahrtdienstleistungen wie Abschleppdienste an und fungiert als Aufsichtsbehörde. http://www.forthports.co.uk @forthports

Pressekontakt:

e:

PSP Investments:
Verena Garofalo
Telefon: +1(514)218-3795
E-Mail: media@investpsp.com

Forth Ports:
Debbie Johnston,
Spreng Thomson
Telefon: 0141-548-5191
E-Mail: debbie@sprengthomson.com

Callum Spreng,
Spreng Thomson
Telefon: 0141-548-5191
E-Mail: callum@sprengthomson.com

Original-Content von: PSP Investments, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PSP Investments

Das könnte Sie auch interessieren: