Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von M-net Telekommunikations GmbH

20.12.2019 – 10:30

M-net Telekommunikations GmbH

M-net baut Glasfasernetz im Raum Landshut weiter aus

M-net baut Glasfasernetz im Raum Landshut weiter aus
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Schnelles Internet für die Region

M-net baut Glasfasernetz im Raum Landshut weiter aus

- Gemeinde Bruckberg, Energie Südbayern und M-net kooperieren bei 
  Breitbandausbau
- M-net Glasfasernetz in der Region wächst auf über 1.000 Kilometer
- 3 Millionen Euro: Co-Finanzierung durch Bund, Land und Gemeinde 

20.12.2019 - Der Glasfaserausbau in Bruckberg ist beschlossene Sache. Bürgermeister Wilhelm Hutzenthaler unterzeichnete einen Kooperationsvertrag mit Bayerns führenden Glasfaseranbieter M-net und dem Infrastrukturpartner Energie Südbayern. Durch die beiden Unternehmen entsteht 2020 ein Breitbandnetz mit Glasfaserleitungen bis in die Gebäude (FTTB) in nahezu allen Bruckberger Ortsteilen nördlich der Bahnstrecke zwischen Landshut und München. Immer mehr Gemeinden im Landkreis setzen beim Breitbandausbau auf das Netz des regionalen Anbieters M-net.

Der Glasfaserausbau in der Region Landshut schreitet weiter voran. Immer mehr Gemeinden ergreifen die Initiative und bauen in Kooperation mit M-net moderne Glasfaseranschlüsse bis ins Haus. Auch Bruckberg erweitert 2020 die bestehende Breitbandversorgung in der Gemeinde: "Breitband-Internet gehört heute zur Daseinsfürsorge", erklärt Bürgermeister Wilhelm Hutzenthaler. "Es ist ein elementarer Baustein, um gleiche Lebensbedingungen für Stadt und Land zu schaffen. Wir freuen uns, fast 350 weitere Wohn- und Gewerbeeinheiten mit Glasfaser-Internet erschließen und ihnen neue Möglichkeiten der digitalen Welt bieten zu können."

Gebaut wird in nahezu allen Bruckberger Ortsteilen nördlich der Bahnstrecke zwischen Landshut und München. Der Ausbau umfasst 65 Kilometer Leerrohre und 147 Kilometer Glasfaserleitungen. Die Kabel werden bis in die einzelnen Gebäudekeller verlegt, was als "Fiber to the Building" oder kurz FTTB bezeichnet wird. Die Tiefbauarbeiten sowie das Verlegen der Glasfaser erfolgt durch den Infrastrukturpartner Energie Südbayern. Der regionale Anbieter M-net übernimmt anschließend den Aufbau der aktiven Netz-Technik und den Betrieb des Netzes mit Internet-, Telefon und TV-Diensten. 300 Gebäuden im Ausbaugebiet stehen nach Abschluss der Arbeiten schnelle Breitbandanschlüsse mit bis zu 300 Mbit/s zur Verfügung.

Immer mehr Gemeinden im M-net Netz

Bruckberg ist bereits die zwölfte Gemeinde im Landkreis Landshut und in Niederbayern entlang der A92, die sich für eine Kooperation mit dem Partner M-net entschieden hat. Seit über fünf Jahren engagiert sich das Telekommunikationsunternehmen in der Region und treibt dort gemeinsam mit den örtlichen Gemeinden und Infrastrukturpartnern den Breitbandausbau voran. Die Marktgemeinde Essenbach war der Vorreiter. Seit 2014 verfügt sie über ein Glasfasernetz mit FTTB/H-Anschlüssen (Fiber to the Building/Home), das aktuell über 2.800 aktive M-net Kunden nutzen. Es folgten unter anderem Geisenhausen, Velden, Neufraunhofen, Dingolfing, Landau an der Isar und mit der bereits dritten Ausbaustufe Vilsbiburg. Aktuell in Planung befindet sich zudem die Gemeinde Oberbergkirchen.

"Mit dem Ja zur Glasfaser hat sich die Gemeinde Bruckberg für die beste Technologie entschieden, die es auf dem Markt gibt", so Dr. Oliver Baumann, Abteilungsleiter Expansion bei M-net. "Die übertragbaren Datenraten von Glasfaser sind theoretisch nahezu unbegrenzt - das macht die Infrastruktur auch langfristig absolut zukunftssicher. Heute schon bieten sie das Potenzial für anspruchsvollste Internetanwendungen wie Streaming in Ultra-HD oder rasend schnelle Cloud-Dienste. Aber nicht nur Privatkunden profitieren von den hohen Bandbreiten. Für Unternehmen stellen sie einen echten Wettbewerbsvorteil dar."

Gefördert durch Bund und Land, Umsetzung in Kooperation

Für die Breitbanderschließung unterversorgter Gebiete bestehen derzeit verschiedene bayerische und vom Bund ausgehende Förderprogramme, die im Falle passender Gegebenheiten zusätzliche Finanzhilfen ermöglichen. Der Ausbau in Bruckberg ist eines der ersten Projekte im Bundesförderprogramm, das über ein Co-Finanzierungs-Modell läuft. Dabei wird die Maßnahme gemeinsam durch die Bundesrepublik Deutschland, den Freistaat Bayern und die Gemeinde Bruckberg mit fast 3 Millionen Euro gefördert. Als Anbieter aus der Region für die Region entwickelt M-net gemeinsam mit den Kommunen und möglichen regionalen Infrastrukturpartnern eine geeignete Lösung, um den Ausbau wirtschaftlich zu ermöglichen und bedarfsgerecht umzusetzen.

"Im Rahmen der Baumaßnahmen für die Breitbanderschließung verlegen wir auch direkt neue Erdgasleitungen", erklärt Michael Schneider, Geschäftsführer beim ausführenden Tochterunternehmen der Energie Südbayern. "Damit nutzen wir Synergieeffekte und arbeiten wirtschaftlich beim Ausbau der Bruckberger Infrastruktur. Von diesen Synergiemaßnahmen werden auch die Ortsteile Unterlenghart und Gündlkofen profitieren."

Über M-net

M-net ist der führende Glasfaseranbieter Bayerns und bietet seinen Kunden schnelles Internet, günstige Telefon- und Mobilfunkanschlüsse sowie ein breites Fernsehangebot. Auch Geschäftskunden sind bei M-net an der richtigen Adresse: Sie erhalten bei M-net Internet-, Telefonie-, Vernetzungs- und Rechen­zentrumsleistungen und eine individuelle Betreuung vor Ort. Als Anbieter aus der Region für die Region vernetzt M-net die Gemeinschaft vor Ort und schafft jeden Tag neue Möglichkeiten in der digitalen Welt. Das Unternehmen ist Vorreiter beim Einsatz der zukunftsfähigen Glasfasertechnologie und wurde beim Connect Festnetztest dreimal in Folge als bester lokaler Anbieter Deutschlands ausgezeichnet.

Das Versorgungsgebiet von M-net umfasst große Teile Bayerns, den Großraum Ulm und den hessischen Main-Kinzig-Kreis. Hinter M-net steht mit den Stadtwerken München und Augsburg, dem Allgäuer Überlandwerk, der N-ERGIE, infra fürth und den Erlanger Stadtwerken ein Gesellschafterkreis namhafter Regionalversorger. M-net zählt rund 470.000 Geschäfts- und Privatkundenanschlüsse, beschäftigt ca. 850 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 255 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.m-net.de/ueber-m-net

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Ihre M-net Pressestelle
--
M-net Telekommunikations GmbH
Frankfurter Ring 158 | 80807 München
Tel. 089 45200-5939 | presse@m-net.de | www.m-net.de

Falls Sie keine Pressemitteilungen von M-net mehr erhalten möchten, geben Sie 
uns bitte einen kurzen Hinweis. 

Weitere Meldungen: M-net Telekommunikations GmbH
Weitere Meldungen: M-net Telekommunikations GmbH