Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von GSA Group mehr verpassen.

16.01.2018 – 11:48

GSA Group

GSA hat über 330 Millionen Euro in neue Studentenunterkünfte in Deutschland investiert

GSA hat über 330 Millionen Euro in neue Studentenunterkünfte in Deutschland investiert
  • Bild-Infos
  • Download

London und Frankfurt (ots)

- GSA hat vier neue Student Residences in Berlin, Hamburg und
  Frankfurt erworben 
- GSA in Partnerschaft mit GIC verdreifacht damit sein Portfolio in
  Deutschland 

GSA, der weltweit führende Anbieter von Student Residences, erweitert sein Portfolio in Deutschland um insgesamt 1.900 Betten mit einem Gesamtvolumen von über 330 Millionen Euro in Berlin, Hamburg und Frankfurt.

Diese Transaktionen erfolgten im Rahmen der bestehenden Partnerschaft mit GIC, dem Staatsfonds von Singapur. Insgesamt bilden sie die größten "Forward Deals", die 2017 im Segment Studentenwohnen abgeschlossen wurden und sind die Fortsetzung des strategischen Wachstums von GSA in Deutschland, das vor 16 Monaten mit dem Erwerb eines Portfolios von 1.000 Betten begann. «Mit etwa 3.000 Betten sind wir heute in diesem Segment Marktführer in Deutschland», so Dr. Frank Pfirsching, Acquisitions & Development Director Germany bei GSA.

Neue Student Residences in Berlin, Hamburg und Frankfurt

Studenten können jetzt auch in Berlin von massgeschneiderten Wohnunterkünften von GSA profitieren. Der globale Anbieter von Student Residences hat dort zwei Immobilien mit insgesamt 1.300 Betten erworben. Die beiden im Zentrum der Hauptstadt gelegenen Objekte umfassen Studentenwohnungen und "Serviced Apartments". Gleichzeitig kann das Unternehmen die erste operative Partnerschaft in Deutschland bekannt geben. Die neuen Student Residences von GSA in Berlin werden unter den Marken "Neon Wood" und "Tannhaus" durch die Cresco Immobilien GmbH betrieben.

Neu ist GSA auch in Hamburg vertreten. Dort hat das Unternehmen eine etwa 330 Einheiten umfassende Student Residence von der Garbe College GmbH erworben. Die im Stadtteil Wandsbek gelegene Immobilie wurde im Mai 2016 fertiggestellt. Unter dem Namen "Navale" - in Anlehnung an den Hamburger Hafen - wird die Student Residence von GSA unter der Marke "Uninest Student Residences" betrieben.

In Frankfurt konnte GSA sein Portfolio mit dem Erwerb eines 270 Betten umfassenden Objekts von Devario Invest erweitern. Die Immobilie wurde im September 2017 fertiggestellt und wird jetzt unter dem Namen "Urbanum" ebenfalls von Uninest Student Residences geführt.

Studenten in Berlin, Hamburg und Frankfurt bietet GSA speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Wohnkonzepte zu einem Full-Service Preis an. Darin enthalten sind sämtliche Kosten wie Miete, Nebenkosten, High Speed Internetzugang sowie ein umfassendes Sicherheits- und Servicekonzept.

Privat betriebene Wohnunterkünfte für Studenten sind auf dem deutschen Wohnungsmarkt vergleichsweise neu. Davon profitieren nicht zuletzt die Universitäten, die durch das Angebot dieser flexiblen Wohnform an Attraktivität gewinnen. «Studenten haben spezielle Ansprüche. Wir kennen diese und wissen, was die Studenten für ein wohnliches Umfeld brauchen, um die Studienzeit erfolgreich zu meistern und die Universitätsstadt in positiver Erinnerung zu behalten.», sagt Anne Braun, GSA-Geschäftsführerin Deutschland.

GSA ist in den letzten zwölf Monaten in Europa enorm gewachsen - mit mehr als 20.000 bestehenden beziehungsweise sich noch im Bau befindlichen Einheiten in über 25 Städten in Deutschland und Spanien sowie in Großbritannien und Irland. «Wir sehen eine hohe Nachfrage. In vielen europäischen Städten fehlen passende Wohnungen, die für Studenten aus aller Welt attraktiv sind und den richtigen Mix aus Service und Qualität bieten.», erklärt James Granger, CEO für die EMEA-Region von GSA.

Mit rund drei Millionen eingeschriebener Studenten ist Deutschland die Nummer Eins in Europa und zieht jedes Jahr mehr als 340.000 neue Studenten an. Davon leben jedoch erst 10 bis 12 Prozent aller Studenten in Studentenunterkünften.

Hinweise für Redakteure:

Deutschland

- Das GSA-Portfolio in Deutschland umfasst 3.000 Betten in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Darmstadt, Münster und Dresden.

- Mit über 3 Millionen eingeschriebener Studenten steht Deutschland an erster Stelle in Europa. (Quelle: Unesco 2016)

- Deutschland steht international an vierter Stelle der neu eingeschriebenen Studenten aus dem Ausland. Im Jahr 2016 haben sich neu knapp 360.000 Studenten immatrikuliert. Insgesamt sind mehr als 3 Millionen Studenten im tertiären Bildungsbereich eingeschrieben.

- Die hohe Nachfrage in Verbindung mit einem drastischen Unterangebot an Unterkünften für Studenten bedeutet, dass nur 10 - 12% der Studenten einen Platz in einem Studentenwohnheim bekommen.

Europa

- GSA hat in den letzten 12 Monaten in Europa ein außergewöhnliches Wachstum erreicht. Aktuell betreut das Unternehmen ca. 20.000 operativ aktive oder sich im Bau befindliche Student Residences in insgesamt 25 Städten in Deutschland, Spanien, Großbritannien und Irland.

Über GSA:

GSA ist der erste und einzige globale Anbieter von Student Residences, der die Entwicklung, Verwaltung und Investition in erstklassige Student Residences an Standorten in der Nähe von Top-Universitäten ermöglicht. Das Portfolio von GSA an operativen und in der Entwicklung befindlichen Student Residences umfasst rund 30.000 Betten, die unter den Marken "Uninest Student Residences", "The Student Housing Company" und "Nexo Residencias" betrieben werden. Mit Hauptsitz in Dubai ist GSA der Eigentümer von Student Residences in Australien, China, Deutschland, Irland, Japan, Spanien und Großbritannien.

GSA - Space to Grow www.gsa-gp.com

Nicholas Porter ist seit über 26 Jahren Vorreiter im Segment Studentenunterkünfte. Er gründete 1991 die UNITE Group plc in Großbritannien und baute das Unternehmen zu einem FTSE-250-Unternehmen und zum größten Eigentümer von Studentenwohnungen in Großbritannien aus. Neben Nicholas Porter hat das GSA-Management-Team auch führende Positionen bei Vorgängerunternehmen übernommen und die Branche maßgeblich geprägt.

Mit mehreren langjährigen Kollegen gründete Porter 2007 die GSA, baute das neue Unternehmen zum weltweit führenden Innovator und Entwickler auf und gründete die Marke Urbanest in London und Australien (Verkauf in 2014). GSA startete ebenfalls in Dublin und Tokio (2014) und zog schnell nach Großbritannien, Dubai und China (2015) und in jüngster Zeit nach Australien und Deutschland (2016) und Spanien (2017). In diesem Zeitraum hat sich der Sektor zu einer Anlageklasse entwickelt, die Investitionen von mehreren zehn Milliarden Dollar aus institutionellen Kapitalquellen anzieht. Das Team von GSA hat sich eine unvergleichliche Expertise, eine beeindruckende Erfolgsbilanz und einen Ruf für Innovation erworben. GSA kombiniert branchenführende Forschung, langjährige Partnerschaften mit Universitäten, ein Höchstmaß operativer Exzellenz, Leidenschaft für Design, Fokus auf Kundenservice sowie einen integrierten Technologieansatz, um unvergleichliche Communities für Studenten zu schaffen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.gsa-gp.com

Über GIC:

GIC ist eine führende globale Investmentgesellschaft mit einem Vermögen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen wurde 1981 gegründet, um die finanzielle Zukunft Singapurs zu sichern und verwaltet Singapurs Währungsreserven. Als disziplinierter langfristiger Value-Investor ist GIC einzigartig positioniert mit einer breiten Palette von Anlageklassen, einschließlich Immobilien, Private Equity, Aktien und festverzinslichen Wertpapieren. GIC investiert in über 40 Länder und seit mehr als zwei Jahrzehnten auch in Schwellenländer. GIC hat seinen Hauptsitz in Singapur und beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter in 10 Büros in den wichtigsten Finanzstädten der Welt.

Weitere Informationen über GIC finden Sie unter www.gic.com.sg

Pressekontakt:

Christian Wick, WickPR, Zürich
T: +41 43 244 84 00
M: +41 79 405 11 44
E: christian.wick@wickpr.ch
Für weitere Informationen besuchen Sie: www.gsa-gp.com

Original-Content von: GSA Group, übermittelt durch news aktuell