Alle Storys
Folgen
Keine Story von OPTIMA packaging group GmbH mehr verpassen.

OPTIMA packaging group GmbH

OPTIMA entwickelt mit Partnern Produktionseinheit für CAR-T-Zelltherapeutika

OPTIMA entwickelt mit Partnern Produktionseinheit für CAR-T-Zelltherapeutika
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Das Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, das Universitätsklinikum Heidelberg und der Geschäftsbereich Pharma des Schwäbisch Haller Sondermaschinenbauers Optima haben Ende 2020 ein Innovationsprojekt mit dem Namen „ProCell for Patient“ gestartet. Das Ziel der strategischen Partnerschaft ist die Entwicklung eines Produktionssystems für CAR-T-Zelltherapeutika. Dieses soll Qualitäts-, Kosten- und Zeitvorteile bieten. Das Projekt wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative „Forum Gesundheitsstandort Baden-Württemberg“ gefördert.

Die komplette Pressemitteilung sowie Bildmaterial finden Sie unten im Download-Bereich. Über eine Veröffentlichung freuen wir uns.

Beste Grüße

Jan Deininger

Pressekontakt:

OPTIMA packaging group GmbH

Jan Deininger

Group Communications Manager

+49 (0)791 / 506-1472

jan.deininger@optima-packaging.com

www.optima-packaging.com

Geschäftsführer: Hans Bühler, Jan Glass, Dr. Stefan König, Gerhard Ulrich Breu
Registergericht Stuttgart: HRB 571090
Ust.-Id.Nr.: DE 145 209 170
Steuer-Nr.: 84060/09756
Weiteres Material zum Download

Dokument:  2021-06-02 I Pressem~nheit für Zell.DOCX
Weitere Storys: OPTIMA packaging group GmbH
Weitere Storys: OPTIMA packaging group GmbH