Alle Storys
Folgen
Keine Story von MINT-EC e.V. mehr verpassen.

MINT-EC e.V.

MINT-EC-Camp „Energie und Mobilität“ in Dresden: Wie kann man E-Mobilität für Jugendliche sicherer gestalten?

Ein Dokument

Berlin/Dresden, 04.10.2021. Wie kann man E-Mobilität für Jugendliche sicherer gestalten? In den nächsten Tagen beschäftigen sich zehn Schüler*innen von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC mit den Gefahren von E-Mobilität für Jugendliche. Dabei steht unter anderem die Frage im Fokus, wie die Verkehrssicherheit für Elektrokleinst-fahrzeuge, Fußgänger und Radfahrer*innen erhöht werden kann. Organisiert wird das fünftägige Forschungscamp vom Fraunhofer Institut for Transport and Infrastructure Systems IVI.

Der Kampf gegen Verkehrsunfälle und die vermehrte Nutzung von Elektrokleinstfahrzeugen sind Themen, die für viele junge Menschen von großer Bedeutung sind. In der Projektarbeit während des MINT-EC-Camps „Energie und Mobilität“ sollen Schüler*innen ein Konzept entwickeln, um E-Mobilität für Jugendliche sicherer zu gestalten. Hierbei werden Sie zu Beginn für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert. Darüber hinaus erproben die Jugendlichen Ansätze wissenschaftlichen Arbeitens durch den einfachen Umgang mit realen Unfalldaten und deren Auswertung in der Unfalldatenbank. Unterstützt wird dies durch digitale Medien und anschauliche 3D-Animationen.

Am Beispiel von aktuellen Unfalldaten entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigenständig Empfehlungen zur Verbesserung der Unfallsituation. Ihre Erkenntnisse nutzen sie als Basis für die Erstellung eines eigenen Sicherheitskonzeptes für Verkehrsteilnehmer mit Elektrokleinstfahrzeugen. Sie tragen ihre Empfehlungen der Verkehrspolizei und Infrastrukturexperten sowie Unfallforschern und Verkehrspsychologen vor – mit dem Ziel pragmatische und sehr konkrete Maßnahmen gemeinsam umzusetzen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Camps liegt in der praktischen Untersuchung von verschiedenen Fahrzeugen. Nachdem die Teilnehmer*innen die theoretischen Grundlagen kennengelernt haben, können sie in Selbstversuchen an verschiedenen Fahrzeugen ihr theoretisches Wissen durch praktische Beispiele erweitern. Ebenso werden sie bei einer Stadtführung durch die Stadt Dresden und einem Besuch des Verkehrsmuseums die Möglichkeit haben, Dresden zu erkunden. Im Camp-Finale präsentieren die Schüler*innen ihre Forschungsergebnisse in Abschlusspräsentationen vor Fachwissenschaftler*innen Fraunhofer IVI.

Hinweis an die Redaktion: Bilder der Veranstaltung sowie weiterführende Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage.

Teilnehmende Schulen

  • Franziskus Gymnasium Nonnenwerth, Remagen, Rheinland-Pfalz
  • Gymnasium der Stadt Lennestadt, Lennestadt, NRW
  • Gymnasium Laurentianum Warendorf, Warendorf, NRW
  • Gymnasium Marianum, Meppen, Niedersachsen
  • Gymnasium Sulingen, Sulingen, Niedersachsen
  • Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe, Karlsruhe, Baden Württemberg
  • Internatsschule Schloss Hansenberg, Geisenheim, Hessen
  • Jakob-Fugger-Gymnasium Augsburg, Augsburg, Bayern
  • Ökumenisches Gymnasium zu Bremen, Bremen, Bremen
  • Peter-Joerres-Gymnasium Ahrweiler, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Rhein-Land Pfalz
  • Städtisches Marie-Therese Gymnasium Erlangen, Erlangen, Bayern
  • Weidigschule, Butzbach, Hessen

MINT-EC Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgeber*innen gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC liefert ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schüler*innen sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 339 zertifizierten Schulen mit rund 360.000 Schülerinnen und Schülern sowie 29.500 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Ansprechpartnerin Presse MINT-EC:
Irene Menke
Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation
MINT-EC e.V.
Am Borsigturm 15
13507 Berlin
 menke@mint-ec.de 
 www.mint-ec.de
 Facebook |  Twitter |  Instagram |  LinkedIn