PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von MINT-EC e.V. mehr verpassen.

16.09.2020 – 08:02

MINT-EC e.V.

Pressemitteilung: "wissen fair:teilen" - Digitales Treffen von Pilotschulen der HPI Schul-Cloud

2 Dokumente

Berlin, 16. September 2020. Unter dem Motto "wissen fair:teilen" kommen 102 Lehrkräfte des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC zusammen. Das zweiwöchige Treffen findet vom 19. September bis 2. Oktober statt.

Lehrkräfte aus ganz Deutschland nehmen am digitalen Pilotschultreffen teil, um Neues zum Thema Digitalisierung im Unterricht zu entdecken. Sie kommen von Schulen aus dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC. Viele von ihnen wirken im bundesweiten Pilotprojekt HPI Schul-Cloud mit. Diese digitale Lernplattform wird von Hasso-Plattner-Institut (HPI) und MINT-EC entwickelt und noch bis Juli 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Im Zuge der Coronapandemie wurde die HPI Schul-Cloud für Schulen außerhalb des MINT-EC-Netzwerks geöffnet.

"Die HPI Schul-Cloud steht ganz im Zeichen der Digitalisierung und dient dabei als Prozessbeschleuniger für viele Schulen. Dieser entfaltet aber nur dann seine volle Wirkung, wenn das erlangte Wissen gemeinsam ausgebaut und in einer gelebten Kultur des Teilens in die Kollegien getragen wird.", so Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC. Dies steht entsprechend im Fokus des virtuellen Pilotschultreffens. In Online-Workshops und digitalen Austauschrunden lernen die teilnehmenden Lehrkräfte neue Methoden für die Zusammenarbeit kennen. Dort diskutieren sie, wie Open Educational Ressources den Unterricht bereichern, wie ein Kollegium Wissensmanagement effizient gestalten und wie die HPI Schul-Cloud dabei unterstützen kann.

Neben Vertreter*innen von MINT-EC sind auch Entwickler*innen vom HPI anwesend. MINT-EC unterstützen außerdem kompetente Expert*innen, z.B. von der Mitmach-Plattform WirLernenOnline.de und EduScrum®. Teilnehmende erhalten so durch Einführungen in neue Methoden und diverse Tools Impulse, um gemeinsam ihren Unterricht und Arbeitsalltag spannend, interaktiv und agil zu gestalten.

Natürlich profitieren die Lehrkräfte auch voneinander, denn es gibt viel Raum für wertvollen Austausch und digitale Vernetzung. Neben neuen Tipps zur Arbeit mit der HPI Schul-Cloud teilen die Lehrkräfte ihr Wissen zum Einsatz digitaler Tools im Fachunterricht sowie ihre Ideen und Herausforderungen beim digitalen Arbeiten. Lena Splittgerber, eine von derzeit 11 Patinnen und Paten, die neue Lehrkräfte mit Expertise unterstützen, findet: "Die Pilotschultreffen sind immer inspirierend und bereichernd. Viele motivierte Lehrkräfte aus ganz Deutschland arbeiten gemeinsam an neuen Ideen und finden Lösungen für den Unterricht mit der HPI-Schul-Cloud. Ich freue mich wieder sehr auf einen regen Austausch beim digitalen Treffen!"

Hinweise an die Redaktion: Die Programmübersicht können Sie hier einsehen. Eine Liste der Schulen, die am Pilotschultreffen vom 19. September bis 2. Oktober teilnehmen, finden Sie anbei. Interviews mit Lehrkräften können bei Bedarf vermittelt werden. Statements der Lehrkräfte senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

MINT-EC - Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 332 zertifizierten Schulen mit rund 353.000 Schülerinnen und Schülern sowie 28.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Kurzprofil HPI Schul-Cloud

Das HPI entwickelt seit 2017 gemeinsam mit dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC, zahlreichen Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis und gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Schul-Cloud, mit der digitale Inhalte verschiedener Anbieter einfach und sicher in der Schule genutzt werden können. Ziel der HPI Schul-Cloud ist es, eine intuitiv bedienbare digitale Lehr- und Lernumgebung zu schaffen, die orts- und zeitunabhängig von jedem Endgerät genutzt werden kann und datenschutzkonform ist. Aktuell greifen bereits mehr als 550.000Nutzerinnen und Nutzer aus allen Bundesländern auf die HPI Schul-Cloud zu. Nachdem zunächst ausschließlich Schulen des Projektpartners MINT-EC sowie Schulen über die Kooperationen mit den Bundesländern Niedersachsen (Niedersächsische Bildungscloud), Brandenburg (Schul-Cloud Brandenburg) und Thüringen (Thüringer Schulcloud) beteiligt waren, wurde die HPI Schul-Cloud im März 2020 in Reaktion auf die Coronapandemie deutschlandweit für alle Schulen geöffnet, die kein vergleichbares Angebot des Landes oder des Schulträgers nutzen konnten.

Weitere Informationen zur HPI Schul-Cloud unter https://hpi-schul-cloud.de

Svenja Kendik - Öffentlichkeitsarbeit und Community Management HPI Schul-Cloud
Am Borsigturm 15 | 13507 Berlin
Tel.: 030-4000 67-48
E-Mail: kendik@mint-ec.de
Internet: www.mint-ec.de
facebook.com/MINTECnetzwerk/
twitter: @mint_ec