Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.

09.11.2019 – 10:03

MINT-EC e.V.

Pressemitteilung: Mit MINT die Welt verbessern

Ein Dokument

Drei MINT-EC-Schulen gewinnen Projektförderung von je 7.000 Euro im MINT-EC-Schulwettbewerb der Dr. Hans Riegel-Stiftung "Schule schafft Zukunft"

Berlin/Dresden 09.11.2019. "MINT und Verantwortung: Konzepte für eine lebenswerte Zukunft" lautete das Motto des MINT-EC-Schulwettbewerbs der Dr. Hans Riegel-Stiftung "Schule schafft Zukunft" . Die Schulen Franziskusgymnasium Lingen, Gymnasium am Kattenberge und Gymnasium der Stadt Lennestadt haben nicht nur die Fachjury des Wettbewerbs, sondern auch die Teilnehmenden der MINT-EC-Schulleitertagung überzeugt. Gemeinsam wählten Jury und Teilnehmende die drei Gewinnerprojekte aus zehn Finalisten aus. Die Schulen werden in der Umsetzung ihrer Projekte mit jeweils 7.000 Euro gefördert.

Wie kann MINT dabei helfen, unsere Lebensqualität zu verbessern oder schonender mit unseren endlichen Ressourcen umzugehen? Solche und ähnliche wichtige Fragestellungen standen im Fokus des diesjährigen MINT-EC-Schulwettbewerbs der Dr. Hans Riegel-Stiftung. "MINT und Verantwortung: Konzepte für eine lebenswerte Zukunft" gab dabei die thematische Richtung für die Projekte der teilnehmenden Schulen vor. So entstand eine Fülle von spannenden Konzepten, die sich mit Fragen über die Lebenswelt(en) der Zukunft auseinandersetzten und Szenarien entwickelten, wie sich MINT-Forschung und -Entwicklung positiv auf unsere Gesellschaft auswirken können.

Aus einer Vielzahl unterschiedlichster Ideen stachen drei in besonderer Weise hervor:

"Das AgrarLab: aufklären - analysieren - forschen - lösen. Wie die Probleme der modernen Landwirtschaft im Labor gelöst werden können."

Franziskusgymnasium Lingen

"BIODIVERSITÄT MACHT SCHULE"

Gymnasium am Kattenberge

"GymSL for future - Ein Gymnasium steht auf für Natur- und Klimaschutz in der Lennestadt"

Gymnasium der Stadt Lennestadt

Insgesamt qualifizierten sich zehn von 31 Projekten für die Finalrunde. Vertreter*innen der Schulen präsentierten ihre Ideen am 08. November auf der MINT-EC-Schulleitertagung an der TU Dresden. Die Wettbewerbs-Jury und die Tagungsteilnehmenden stimmten gemeinsam über die Vergabe der drei ersten Plätze ab.

Seit 2015 führen MINT-EC und die Dr. Hans Riegel-Stiftung den Schulwettbewerb "Schule schafft Zukunft" durch. In der Ideenentwicklung sind Fachkompetenz, Anwendungsbezug und Realisierbarkeit ebenso ausschlaggebend wie Interdisziplinarität und Kreativität. Regionale oder lokale Gegebenheiten der Schule und ihres Umfeldes sollten außerdem berücksichtigt werden.

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung fördert die Umsetzung und Dokumentation der besten drei Konzepte mit jeweils 7.000 Euro. Die übrigen Finalisten erhalten eine Anerkennungsprämie von 300 Euro. Nach der Auszeichnung haben die Schulen nun ein Jahr Zeit für die Realisierung ihrer Konzepte. Auf der MINT-EC-Schulleitertagung 2020 stellen sie dann die filmische Dokumentation vor. Das ist zugleich der Startschuss für die nächste Wettbewerbsrunde unter neuem Motto.

"Die Dr. Hans Riegel-Stiftung möchte Schulen ermutigen, innovative Wege in der Vermittlung von MINT-Inhalten zu gehen. Der Wettbewerb "Schule schafft Zukunft", den wir bereits zum dritten Mal gemeinsam mit MINT-EC durchführen, ist hierfür ein hervorragendes Beispiel: Vernetzung innerhalb der Schule spielt eine wichtige Rolle - wir wählen bewusst Projekte aus, die mehrere Schulfächer miteinander verbinden, denn Interdisziplinarität begünstigt aus unserer Sicht erfolgreiche Forschung und Vermittlung. Durch die ausgezeichneten Projekte schaffen und stärken wir zudem Netzwerke rund um die Schulen mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und anderen Bildungseinrichtungen. Wir sind sicher, dass auch die diesjährigen Gewinner-Konzepte dazu beitragen werden, Schüler*innen nachhaltig für MINT zu begeistern.", so Prof. Ingeborg Henzler, Vorstandsmitglied der Dr. Hans Riegel-Stiftung.

Hinweise an die Redaktion: Bilder der Auszeichnung finden Sie ab dem 09.11.2019, 20 Uhr unter: https://bit.ly/2pslg8x.

MINT-EC - Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 325 zertifizierten Schulen mit rund 344.000 Schülerinnen und Schülern sowie 28.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Dr. Hans Riegel-Stiftung

"HARIBO macht froh" - das galt auch für Dr. Hans Riegel selbst, denn die HARIBO-Begeisterung junger Menschen erfüllte ihn stets mit Glück. Seine Stiftung soll daher insbesondere jungen Menschen etwas zurückgeben und sie bei der Gestaltung ihrer Zukunft fördern. Als produzierendem Unternehmer waren dem Stifter, neben seinem eigenen Fachgebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, besonders die Ingenieur- und Naturwissenschaften nahe. Ohne Technologie, keine Produkte, die der passionierte Marketing- & Vertriebs-Experte hätte vermarkten können. Tatsächlich sind die Ingenieurs-, Informatik- und Naturwissenschaften (nicht nur) in Deutschland eine wichtige Basis für zukunftsgerichtete Wettbewerbsfähigkeit und gesellschaftliches Wohl. MINT-Bildung ist bereits eine wesentliche Grundlage der heutigen, aber vor allem der in Zukunft stetig weiter digitalisierenden Lebens- und Arbeitswelt. Der Stiftungs-Fokus liegt konsequenterweise auf der nachhaltigen Förderung von Bildung sowie Forschung und Lehre in diesen MINT-Fächern.

Matthias Behr
Öffentlichkeitsarbeit & Digitale Kommunikation

MINT-EC e.V.
Am Borsigturm 15
13507 Berlin
Telefon 030 4000 6739
behr@mint-ec.de
mint-ec.de 

Ansprechpartner Dr. Hans Riegel-Stiftung:

Alexander Kukla - Öffentlichkeitsarbeit

Am Neutor 3 / 53113 Bonn

Tel.: 0228- 227 447 25

E-Mail: alexander.kukla@hans-riegel-stiftung.com

Internet: www.hans-riegel-stiftung.com