Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.

26.09.2019 – 09:16

MINT-EC e.V.

Digitalisierung: Bundesweites Treffen an der Schillerschule

Ein Dokument

Hannover, 26. September 2019. 66 Lehrkräfte aus dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC entwickeln am 30. September und 01. Oktober neue Ansätze für digitalen Unterricht und die Arbeit mit der HPI Schul-Cloud. Schauplatz des Geschehens ist die Schillerschule in Hannover.

Blick ins Klassenzimmer - unter diesem Motto treffen sich Lehrkräfte aus ganz Deutschland für zwei Tage an der Schillerschule in Hannover. Alle Teilnehmende sind Lehrkräfte von Schulen aus dem nationalen Excellence-Schulnetzwerkes MINT-EC, die an einem bundesweiten Pilotprojekt teilnehmen: Die Entwicklung der HPI Schul-Cloud ist ein Projekt von Hasso-Plattner-Institut (HPI) und MINT-EC und wird bis Juli 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Auf dem Pilotschultreffen geht es neben dem Austausch der Teilnehmenden vor allem darum, aktuelle Herausforderungen der Schulen zu identifizieren und Ideen für die weitere Gestaltung der Cloud zu entwickeln. Einige Lehrkräfte stellen Unterrichtsbeispiele vor und zeigen, wie die HPI Schul-Cloud für das Lehren und Lernen eingesetzt werden kann.

In Workshops arbeiten die Lehrkräfte gemeinsam an Konzepten, um die Digitalisierung an den Schulen voranzubringen. So versuchen sie etwa gemeinsam, die Frage zu beantworten, wie unerfahrene Kolleginnen und Kollegen unterstützt werden könnten oder welche Trends momentan mit digitalen Unterrichtstools angesagt sind. Woran gearbeitet wird, bestimmen die Teilnehmenden an den zwei Tagen zum größten Teil selbst.

MINT-EC fasst alle Arbeitsergebnisse nach dem Treffen zusammen. "Lösungsansätze für typische Probleme werden manchmal erst durch das Engagement unserer Lehrkräfte auf solchen Treffen deutlich.", sagt Wolfgang Gollub, MINT-EC-Vorstandsvorsitzender. "Die weitere Projektentwicklung hängt maßgeblich von den Themen ab, die Lehrkräfte auf den Pilotschultreffen erarbeiten." An die Schillerschule sind neben Vertretern von MINT-EC auch Schul-Cloud-Entwickler vom HPI gereist. Im Dialog mit den Lehrkräften können sie in Hannover direkt auf Verbesserungsvorschläge und Rückmeldungen der Lehrkräfte eingehen.

Hinweise an die Redaktion: Eine Liste der Schulen, die am Pilotschultreffen am 30. September und 01. Oktober teilnehmen, finden Sie anbei. Statements der Lehrkräfte senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

MINT-EC - Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 325 zertifizierten Schulen mit rund 344.000 Schülerinnen und Schülern sowie 28.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Hasso-Plattner-Institut Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam ist 
Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering. Mit dem 
Bachelorstudiengang "IT-Systems Engineering" bietet die gemeinsame 
Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam ein 
deutschlandweit einmaliges und besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches
Informatik-Studium an, das von derzeit rund 500 Studierenden genutzt wird. In 
den drei Masterstudiengängen "IT-Systems Engineering", "Digital Health" und 
"Data Engineering" können darauf aufbauend eigene Forschungsschwerpunkte gesetzt
werden. Bei den CHE-Hochschulrankings belegt das HPI stets Spitzenplätze. Die 
HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten 
nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet jährlich 240 Plätze für ein 
Zusatzstudium an. Derzeit sind am HPI dreizehn Professoren und über 50 weitere 
Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten tätig. Es betreibt exzellente 
universitäre Forschung - in seinen IT-Fachgebieten, aber auch in der HPI 
Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, 
Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen 
und Anwendungen großer, hoch komplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt 
das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle 
Lebensbereiche. 

Ansprechpartner Presse MINT-EC:

Matthias Behr - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Borsigturm 15 | 13507 Berlin
 Tel.: 030-4000 67-39 

E-Mail: behr@mint-ec.de

Internet: www.mint-ec.de

facebook.com/MINTECnetzwerk/

twitter: @mint_ec