Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.

02.04.2019 – 08:40

MINT-EC e.V.

Digitalisierung: Lehrkräfte vernetzen sich

Digitalisierung: Lehrkräfte vernetzen sich
  • Bild-Infos
  • Download

Das Hohenstaufen-Gymnasium ist heute Gastgeber einer Tagung zur HPI Schul-Cloud.

Kaiserslautern, 02.04.2019. Lehrkräfte aus Rheinland-Pfalz und benachbarten Bundesländern informieren sich heute am Hohenstaufen-Gymnasium kostenlos über die HPI Schul-Cloud und tauschen sich über das Thema "digitaler Schulunterricht" aus.

Vertreten sind Gymnasien aus dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC, das Team HPI Schul-Cloud von MINT-EC, sowie weitere Schulen aus der Umgebung. Die Tagung richtet sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer, die mit der HPI Schul-Cloud im Rahmen eines Pilotprojektes von Hasso-Plattner-Institut (HPI) und MINT-EC arbeiten oder arbeiten möchten. Das Hohenstaufen-Gymnasium organisiert regelmäßig MINT-EC-Netzwerkveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen.

Auf der eintägigen Veranstaltung erhalten Lehrkräfte einen exklusiven Einblick in die HPI Schul-Cloud und können den Einsatz digitaler Hilfsmittel live im Unterricht erleben. Das Hohenstaufen-Gymnasium bietet im Rahmen der Tagung Unterrichtshospitationen in den Fächern Englisch, Musik, Geschichte, Mathematik, Biologie, Informatik und Chemie an.

Nachmittags arbeiten die Teilnehmenden in unterschiedlichen Arbeitsgruppen. Ziel ist, neben Austausch und Vernetzung, einen Einstieg in die Plattform zu finden, Schulkonzepte zur digitalen Bildung zu besprechen oder technische Umsetzungsmöglichkeiten zu erarbeiten.

Bundesweit testen bislang 100 MINT-EC-Schulen die HPI Schul-Cloud. Am Hohenstaufen-Gymnasium nutzt aktuell ein gutes Viertel des Kollegiums seit 2017 die HPI Schul-Cloud aktiv im Unterricht.

Hinweise an die Redaktion: Fotos oder Statements der Teilnehmenden oder des Schulleiters schicken wir Ihnen auf Anfrage gerne zu.

HPI Schul-Cloud
Das Pilotprojekt von Hasso-Plattner-Institut und MINT-EC wird vom
Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Alle derzeit 100
Pilotschulen gestalten die HPI Schul-Cloud während der Entwicklungsphase bis
Juli 2021 aktiv mit.
Die HPI Schul-Cloud unterstützt Lehrkräfte bei der Unterrichtsdurchführung und
-vorbereitung. Sie ermöglicht das Teilen von Unterrichtskonzepten im Kollegium
und darüber hinaus. Die digitale Lehr- und Lernplattform macht Lerninhalte,
Methoden und Werkzeuge für Nutzerinnen und Nutzer verfügbar. Die klassische
Schulstunde wird durch eine Kalender- und Dateiablagefunktion, sowie
Möglichkeiten zur Kollaboration, für die Bearbeitung von Online-(Haus-)aufgaben
sowie Feedback zur individuellen Leistung der Lernenden ergänzt. Unter
Einbeziehung der Erfahrungen aus den Pilotschulen werden die Möglichkeiten der
Plattform stetig erweitert.

MINT-EC 
Das nationale Excellence-Schulnetzwerk 
MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II
und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und
Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und
arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet
ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie
Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das
Netzwerk mit derzeit 316 zertifizierten Schulen mit rund 336.000 Schülerinnen
und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft
der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der
Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die
Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Ansprechpartnerin Presse MINT-EC:
Christina Anders - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Team HPI Schul-Cloud
Am Borsigturm 15 | 13507 Berlin
Tel.: 030-4000 67-48
E-Mail: anders@mint-ec.de
Internet: www.mint-ec.de
Facebook: @MINTECnetzwerk
twitter: @mint_ec
instagram: @mint_ec_netzwerk 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version