Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Bernd Lucke (LKR): "Bürgschaften für Senvion sind Verschwendung von Steuergeldern

Berlin (ots) - Zum Plan der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen, dem insolventen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.

21.11.2018 – 11:03

MINT-EC e.V.

Energie und Mobilität - Gegenwart und Zukunft

Ein Dokument

MINT-EC-Camp Energie und Mobilität vom 21. bis zum 24. November in Karlsruhe Mit Schüler*innen aus: Augsburg, Bad Nauheim, Beilstein, Berlin, Bornheim, Bremen, Bruchsal, Karlstadt, Köln, Kornwestheim, Lüdinghausen, Münster, Ottobrunn, Prien, Remagen, Schweinfurt und Gmunden/Österreich

Berlin/Karlsruhe, 21.11.2018. Mit der engen Verzahnung der Themen Energie und Mobilität sowie die perspektivische Nutzung regenerativer Energiequellen und moderner Antriebs- und Mobilitätskonzepte beschäftigen sich in den kommenden Tagen in Karlsruhe 20 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC. Organisiert wurde das viertägige Forschungscamp von den Karlsruher MINT-EC-Schulen Helmholtz-Gymnasium und Gymnasium Neureut, die nun bereits das vierte Karlsruher MINT-EC-Camp durchführen.

Die Verknappung fossiler Ressourcen sowie die Klimaerwärmung sind Probleme, die eine mittelfristige Abkehr von der derzeitigen "Gewinnung" sekundärer Energieträger sowie der Bereitstellung von Mobilität (Autoverkehr, Schifffahrt, Luftverkehr) aus fossilen Energieträgern, wie Erdgas, Erdöl und Kohle, erzwingen.

In diesem Kontext findet für die Jugendlichen ein Workshop zum Thema Geothermie am Zentrum für Mediales Lernen (ZML) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) statt, in dem sie theoretische Grundlagen der Geothermie kennenlernen. Neben der Betrachtung der Chancen und Risiken, die mit dieser Technologie verbunden sind, werden auch Modellexperimente in diesem Workshop eine Rolle spielen.

Im Labor für Wasserbau des ZML wird untersucht, wie elektrische Energie aus Wasserkraft gewonnen werden kann. Dazu bauen und testen die Schülerinnen und Schüler ein Wasserrad-Modell.

Am dritten Campttag dreht sich dann alles um Motoren und Antriebstechniken: Die Gruppe besucht das Mercedes-Benz Werk Wörth, wo sie erfährt, wie mit Hilfe von Industrie-4.0-Technologien ein Truck entsteht.

Am Institut für Kolbenmaschinen (IFKM) des KIT werden sie dann nach einer theoretischen Einführung in moderne Motorentechnik, die Umweltsituation und Zukunftsaussichten, selbst Hand anlegen. Die Jugendlichen werden Motoren auseinanderbauen und dadurch die Einzelteile sowie den Aufbau kennenlernen.

Gefördert wird das MINT-EC-Camp von der Vector-Stiftung und Südwestmetall - Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Hinweise an die Redaktion: Bilder sowie Statements der Teilnehmenden senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Eine Liste de Schulen der Teilnehmenden finden Sie anbei.

Jana Zielsdorf
Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation

MINT-EC e.V.
Am Borsigturm 15
13507 Berlin
Telefon 030.400067.37 
zielsdorf@mint-ec.de
www.mint-ec.de

MINT-EC
Das nationale Excellence-Schulnetzwerk 
MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II
und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und
Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und
arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet
ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie
Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das
Netzwerk mit derzeit 316 zertifizierten Schulen mit rund 336.000 Schülerinnen
und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft
der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der
Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die
Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw. 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version