Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von MINT-EC e.V.

11.06.2018 – 08:10

MINT-EC e.V.

Schülerinnen und Schüler erforschen die Chemie rund ums Auto

Ein Dokument

Berlin/Grünstadt, 11.06.2018. Was haben nachwachsende Rohstoffe mit Chemie zu tun? Wir funktioniert eine Brennstoffzelle? Welche Kunststoffe gibt es im Auto? Mit diesen Fragen beschäftigen sich in den nächsten Tagen 20 Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC. Organisiert und inhaltlich gestaltet wurde das Forschungscamp in Kooperation mit dem Leininger-Gymnasium in Grünstadt, der TU Kaiserslautern und der Stiftung PfalzMetall, die die Veranstaltung ebenfalls fördert.

"Unser Ziel ist es, MINT-Begeisterung zu wecken und zu erhalten, denn diese Begeisterung ist die Grundlage für die Innovationskraft unserer Branche. Das MINTT-EC-Camp bietet hierfür den perfekten Rahmen, da es sich besonders durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis auszeichnet: Wissenschaftliche Vorträge und Experimente an der TU Kaiserslautern werden ergänzt durch eine Exkursion zu Opel, wo die Jugendlichen die Praxis kennenlernen", erklärt Dipl.-Volkswirt Felix Mayer, Geschäftsführer Stiftung PfalzMetall.

In Experimenten und begleitenden Seminaren an der TU Kaiserslautern erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie verschiedene Metalle und Kunststoffe im Auto ihre Verwendung finden und welche Eigenschaften für einen zeitgemäßen Einsatz notwendig sind. Auch die Verwendung von nachwachsenden Brennstoffen und der Einfluss des Katalysators auf die Verbrennungsprodukte werden thematisiert.

Zum Auftakt am 11. Juni im Leininger-Gymnasium in Grünstadt wird Professor Dr. Lukas Gooßen in einem Vortrag aufzeigen, auf welche Weise nachwachsende Rohstoffe in der Chemie Verwendung finden. Am darauffolgenden Tagen geht es auf den Campus der TU Kaiserslautern. Hier werden die Jugendlichen unter anderem selbst experimentieren und sich mit Kunststoffen rund ums Auto beschäftigen. Am Mittwoch stehen zunächst in einem Seminar die Erneuerbaren Energien und in einem Praktikum die Brennstoffzellen im Vordergrund, bevor es am Nachmittag vom Campus zum Werk des Autobauers Opel in Kaiserslautern geht. Das Camp endet am Donnerstag mit einer Präsentation, bei der die Jugendlichen ihre Gruppenergebnisse einem Publikum vorstellen werden.

Hinweise an die Redaktion: Fotos sowie Statements senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Eine Liste der Schulen der Teilnehmenden finden Sie anbei.

MINT-EC - Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 295 zertifizierten Schulen mit rund 315.000 Schülerinnen und Schülern sowie 25.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände vbm bayme und vbw.

Jana Zielsdorf
Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation

MINT-EC e.V.
Am Borsigturm 15
13507 Berlin
Telefon 030.400067.37 
zielsdorf@mint-ec.de
www.mint-ec.de