Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von MINT-EC e.V. mehr verpassen.

04.06.2018 – 08:35

MINT-EC e.V.

Forschungscamp für Schülerinnen und Schüler zum Zukunftsthema Energie

Ein Dokument

MINT-EC-Camp Energie vom 3. bis zum 6. Juni an der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg/Mit Schülerinnen und Schülern aus: Beilstein, Berlin, Bielefeld, Bruchsal, Duisburg, Essen, Göttingen, Köln, Leverkusen, Moers, Mülheim/Ruhr, München, Oldenburg, Osnabrück, Simmern, Wetzlar und Gmunden/Österreich, Istanbul/Türkei

Berlin/Oldenburg, 04.06.2018. Mit der Begrüßung durch MdB Stephan Albani, CDU, beginnt heute offiziell das MINT-EC-Camp Energie an der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg. Bereits gestern waren die 22 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC aus ganz Deutschland, Österreich und der Türkei angereist. Bis zum Mittwoch erforschen sie Wind- und Solarenergie sowie aktuelle Speichertechnologien.

"Was das MINT-EC-Camp an der Graf Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg leistet, ist ein essenzieller Beitrag unter gleich mehreren Gesichtspunkten. Die frühe Bildung und Begeisterung für die Mangelfächer im MINT-Bereich sind ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung des Fachkräftemangels. Zudem ist das Thema regenerative Energien und deren Speicherung klug gewählt. Die damit verbundene Energiewende muss von diesen jungen Menschen als Zukunftsthema angepackt werden. Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern, die von überall aus Deutschland und sogar von der Istabul Lisesi nach Oldenburg kommen viel Freude und Begeisterung am umfangreichen, spannenden Programm", erklärt MdB Stephan Albani.

Während des mehrtägigen Forschungscamps hören die Jugendlichen Fachvorträge aus Wissenschaft und Wirtschaft, unter anderem zu regenerativen Energien und Energiespeicherung von Dr. Wedigo von Wedel, DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, Oldenburg. Über die Herausforderungen der Energieumwandlung und -speicherung für das Stromnetz spricht Jakob Jaeger Consultant/Ingenieur Netzplanung, EWE NETZ GmbH. Und Jürgen Broers, zuständig für strukturierte Finanzierungen im Bereich Erneuerbare Energien bei der NORD LB, stellt regionale Energie-Projekte vor.

In Experimenten erforschen die Schülerinnen und Schüler Wind- und Solarenergie mit einem digitalen Messwert-Erfassungssystem mit dem sie zum Beispiel Spannungen, Stromstärken oder das Verhältnis von Windstärke und Energieumwandlung erheben. Anhand von Modellexperimenten weisen sie nach, unter welchen Umständen sich Windenergie und wann sich Solarenergie empfiehlt. Darüber hinaus untersuchen sie verschiedene Akkumulatorformen auf ihre spezifischen Eigenschaften.

Möglichkeiten zukünftiger Energieversorgung entdecken die Schülerinnen und Schüler im Bremer Weserstadion. Das Weserstadion verfügt über die größte gebäudeintegrierte Photovoltaikanlage Deutschlands. Die Solarmodule sind komplett in die Fassade und das Dach eingebaut.

Während einer Exkursion zum EnergieCampus des Oldenburger Energieunternehmens EWE NETZ GmbH, erfahren die Jugendlichen, welche Möglichkeiten es in der Branche für das duale Studium gibt, darüber hinaus beschäftigen sie sich mit Zukunftsvisionen der aktuellen Entwicklungen für das Jahr 2035.

Hinweise an die Redaktion: Fotos sowie Statements senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Eine Liste der Schulen der Teilnehmenden finden Sie anbei.

MINT-EC - Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgebern gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Netzwerk mit derzeit 295 zertifizierten Schulen mit rund 315.000 Schülerinnen und Schülern sowie 25.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände vbm bayme und vbw.

Ansprechpartnerin Presse MINT-EC:

Jana Zielsdorf - Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation

Am Borsigturm 15 | 13507 Berlin

Tel.: 030-4000 67-37

E-Mail: zielsdorf@mint-ec.de

Internet: www.mint-ec.de

facebook.com/MINTECnetzwerk/

twitter: @mint_ec

Jana Zielsdorf
Öffentlichkeitsarbeit und Digitale Kommunikation
 

MINT-EC e.V.
Am Borsigturm 15
13507 Berlin
Telefon 030.400067.37 
zielsdorf@mint-ec.de
www.mint-ec.de