Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Herta

26.04.2018 – 13:02

Herta

Gesichtserkennung beim Fußball in Uruguay

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire)

Die drei wichtigsten Stadien des Landes erhöhen ihr Sicherheitsniveau

Die Gesichtserkennung hat sich im Zuge der Einführung des neuen iPhone X zu einer sehr populären Technologie entwickelt. Was viele Leute nicht wissen ist, dass seine Anwendung weit über eine einfache Zugriffskontrolle hinausgeht und verwendet werden kann, um Leute zu identifizieren, die sich in der Menge bewegen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/619147/Herta_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/682418/Facial_Recognition_Uruguayan_Football.jpg )

Die Technologie wurde 2017 in den drei wichtigsten Stadien in Uruguay eingesetzt, um bei der Identifizierung von unbefugten Personen beim Zugang zu Fußballspielen zu helfen.

Die Einführung der Gesichtserkennung im uruguayischen Fußball wurde vom Innenministerium gefördert und konnte dank der Bemühungen des Uruguayischen Fußballverbandes (AUF) und seiner beiden wichtigsten Vereine in die Tat umgesetzt werden. Die Durchführung des Projekts wurde im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung an die Firma H&O Tecnología (DDBA Ltda.) vergeben, die die Gesichtserkennungstechnologie von Herta auswählte und deren Ergebnisse in den vorläufigen Live-Tests unter allen Mittbewerbern die besten waren. Wavestore, eine der führenden VMS-Plattformen auf dem Markt, wurde für das Videomanagement integriert.

Derzeit verfügen die drei wichtigsten Stadien des Landes über Gesichtserkennungssysteme von Herta, die alle von DDBA bereitgestellt werden. Bei diesen Stadien handelt es sich um: Das Estadio Centenario, das Estadio Gran Parque Central (das Stadion des Fußballnationalvereins) und das Estadio Campeón del Siglo (das Stadion des Fußballvereins Club Atlético Peñarol). Das erste, das mit der Technologie ausgestattet wurde, war das Centenario-Stadion. Dort wurde das System am 1. April 2017 eingeweiht. Heutzutage werden Fans von Dutzenden von Kameras geschützt, welche die Sicherheit sehr aktiv und effektiv überwachen. Wenn ein Alarm ausgelöst wird, werden die Informationen in Echtzeit an die für das System zuständigen Geräte der Polizei gesendet, um so den Zutritt von Unbefugten zu verhindern. Mit dem Ziel, den Rest der Stadien abzudecken, wurde auch ein System zur portablen Gesichtserkennung implementiert, das an die Veranstaltungsorte transportiert wird, an denen andere Spiele stattfinden.

Laut Javier Rodríguez Saeta, dem CEO von Herta "ist Uruguay weltweit führend in der Verwendung von Gesichtserkennungstechnologie zur Identifizierung von unerwünschten Personen und trägt auf diese Weise dazu bei, die Sicherheit von äußerst wichtigen Sportveranstaltungen erheblich zu erhöhen." Laut Germán Ruiz, Partner von DDBA "haben diese Tools in beeindruckender Weise dazu beigetragen, die Folgen von Gewalt bei Sportveranstaltungen deutlich zu reduzieren, und dies ist ein Weg, den andere lateinamerikanische Länder kurzfristig verfolgen werden."

Heute kann bestätigt werden, dass die Beseitigung von Gewalt im uruguayischen Fußball dank der Gesichtserkennung glücklicherweise immer näher rückt.

Informationen zu Herta

Herta ist weltweit führend in der Entwicklung von hochmodernen Lösungen zur Gesichtserkennung. Mit Hauptsitz in Barcelona, Spanien und Büros in Madrid, London und Los Angeles hat das Unternehmen eine revolutionäre Technologie im Bereich der Gesichtserkennung entwickelt, die darauf spezialisiert ist, Menschenmassen in Echtzeit durch IP-Kameras zu identifizieren. Herta bietet Lösungen für den Endkunden in Bezug auf Videoüberwachung, Zugangskontrolle und Marketing-Anwendungen. Das Unternehmen ist in vielen internationalen Projekten vertreten und hat derzeit Partner in 50 verschiedenen Ländern und mehr als 150 zertifizierte Integratoren weltweit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.hertasecurity.com

Informationen zu DDBA

DDBA / H & O Tecnología ist ein in Uruguay ansässiges Unternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der physischen und computergestützten Sicherheitsintegration. Weitere Informationen unter http://www.ho.com.uy. Weitere Details unter http://www.cdtlatam.com

Pressekontakt:

Laura Blanc
marketing@hertasecurity.com
+34-936020888

Original-Content von: Herta, übermittelt durch news aktuell