Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

26.11.2018 – 14:15

media:net berlinbrandenburg e.V.

Berlin goes Slush

Berlin goes Slush
  • Bild-Infos
  • Download

Das weltweit führende Startup-Event versammelt am 4. und 5. Dezember Investoren, Entrepreneure und Tech-Enthusiasten aus mehr als 130 Ländern in Helsinki. media:net bringt Berlins Digital Economy mit einem Gemeinschaftsstand in die finnische Hauptstadt.

Berlin, 26.11.2018 Die digitalen Unternehmen aus Berlin und Brandenburg präsentieren sich an den beiden Messetagen der internationalen Startup-Community.

Die Teilnehmer am Stand "berlin.digital" sind Lokalisation-App Spezialist Altagram, die Bewertungsplattform für Produkte der Finanz- und Versicherungsindustrie BankingCheck, Storytelling Spezialist gamesbook, E-Learning- und Cloud-Solutions Anbieter Interlake, die Handwerker Foto-App obob, der Schlafkur-Anbieter sleep.ink, Potsdam Transfer - der Gründerservice aus der Wissenschaft, die Unternehmensgruppe Würth Elektronik und die Feedback Management Plattform zenloop. Zusammen mit den Partnern Germany Trade & Invest (GTAI) und Berlin Partner sind sie an Stand 6C.6 zu finden. Für den Austausch mit der internationalen Digitalszene reisen neben Startups auch Partner und Initiativen wie Berlin Partner, GTAI Germany Trade & Invest, die Digital Hub Initiative und BerlinBalticNordic.net an.

Die Initiative BerlinBalitcNordic.net organisiert am ersten Abend ein Investors' Dinner, bei dem Gründer und Gründerinnen in Dinner-Atmosphäre den teilnehmenden Investoren ihre Ideen pitchen und Finanzierungsmöglichkeiten eröffnet bekommen. Unter den Teilnehmern des Dinners sind 24 Venture-Capitalists aus mehr als zehn Ländern, darunter Deutschland, Holland, Schweden, Frankreich, China, Estland, USA, Schweiz und England.

Die Slush gilt jährlich als krönender Abschluss des Messejahres für Startups und lockte 2017 rund 20.000 Besucher in den finnischen Winter. Auf mehr als sechs Bühnen sind Keynotes und Panels zu sehen.

Der Gemeinschaftsstand berlin.digital wird unterstützt aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und organisiert von media:net berlinbrandenburg im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und in Kooperation mit Projekt Zukunft.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von media:net berlinbrandenburg e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung