media:net berlinbrandenburg e.V.

Sechs Start-ups ziehen in Babelsberger Büroetage

Potsdam - Gewinner des "MediaTech Lab"-Wettbewerbs werden von Mentoren betreut

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs um Büroflächen im "MediaTech Lab" in der Medienstadt Babelsberg stehen fest: Die sechs Start-ups You-VR, Cinuru Research, obob, visionYOU, Pro.Take und Slice production studios werden zum 1. April ihre Räume im dritten Stock des Studio Five beziehen und dort Medientechnologien der Zukunft entwickeln.

Das brandenburgische Wirtschaftsministerium hatte den Wettbewerb in Kooperation mit dem MediaTech Hub Potsdam ausgelobt mit dem Ziel, jungen Unternehmen sowie Gründerinnen und -gründern aus der Medientechnologie-Branche einen Kreativraum zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig günstige Rahmenbedingungen für ein Netzwerk zu schaffen. Den Gewinnerinnen und Gewinnern stehen dort jetzt elf je 20 Quadratmeter große Büros zur Verfügung. Für 21 Monate übernimmt das Ministerium die Bruttokaltmiete. Darüber hinaus werden sie im Rahmen eines Mentoringprogramms von renommierten Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen individuell betreut und erhalten Zugang zu Investoren der Hauptstadtregion.

"Die Medienstadt Babelsberg ist 2017 als einer von zwölf ,Digital Hubs' aus einer Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums hervorgegangen - als deutschlandweit einziger Hub für den Bereich der Medientechnologien. Das war ein toller Erfolg, denn Potsdam ist wie geschaffen für diese Initiative. Nirgendwo sonst in Deutschland gibt es eine solche Nähe zwischen Medienwirtschaft und Forschung und einen so fruchtbaren Nährboden für Innovationen im Bereich der Medientechnologien", erklärte Wirtschaftsstaatssekretär Hendrik Fischer.

Zum Um- und Ausbau der Medienstadt zu einem zukunftsfähigen Digital Hub gehöre die Ansiedlung weiterer Firmen aus dem Bereich der Medientechnologien, so Fischer weiter. Jedoch seien geeignete Büroflächen knapp und für Start-ups meist zu teuer. "Die Siegerinnen und Sieger unseres Wettbewerbs haben nun eine solide Basis für die weitere Entwicklung ihrer Unternehmen - mit der sie wiederum dazu beitragen, dass sich Babelsberg als Nukleus für ,Future Media Technologies' weiterentwickeln kann", betonte der Staatssekretär. Ziel sei, dass sich die Start-ups über die Wettbewerbsphase hinaus dauerhaft in Babelsberg ansiedeln.

Sven Slazenger, Gründer und Geschäftsführer der Interlake Media GmbH in Potsdam, erklärte als Vertreter der Jury: "Wir hatten die Auswahl unter 19 innovativen Start-ups von Potsdam bis Helsinki. Das war nicht leicht. Nun freuen wir uns umso mehr auf die sechs Gewinner, die mit guten Ideen frischen Wind und junge, helle Köpfe mitbringen als wunderbare Ergänzung für uns alle hier am Standort."

Die sechs Gewinner-Start-ups:

You-VR UG: Mit der Software-Plattform "E2" entwickelt das Potsdamer Start-up ein skalierbares Produkt für die Entertainment-Industrie, Filme & Games in XR Erfahrungen zu portieren. Kinoketten und Shoppingmalls erleiden eine Krise, aufgrund von verändertem Nutzerverhalten, Filme und Waren online zu kaufen bzw. zu konsumieren. You-VR bietet mit "E2" eine Lösung dafür, um diese Orte wieder attraktiver zu machen und mit Leben zu füllen. www.you-vr.com

Cinuru Research GmbH: Cinuru Research analysiert Kundendaten aus der Kino-Loyalty-App Cinuru und hilft Kinos und Filmverleihern Kinogänger effizient zu erreichen. Die Kundenbeziehung von Kinos ist noch immer analog und anonym. Der Filmbranche fehlt eine Möglichkeit, Kinogänger gezielt zu erreichen: Bei jedem Film beginnt das Marketing von vorn. Das Potsdamer Start-up Cinuru bietet eine fertige Loyalty-App für Kinos und eröffnet der Branche einen digitalen Kanal zum Kinogänger. www.cinuru.com

Obob UG: Die smarte Foto-App für Handwerker, entwickelt in Potsdam, organisiert Fotos, damit die Handwerker wieder mehr Zeit haben sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Allein in Deutschland nutzen Handwerker Fotos millionenfach wöchentlich zur Kommunikation (WhatsApp) und Dokumentation. Verstreut, verteilt, rechtlich unsicher. Obob-Bilder beinhalten alle relevanten Kontextdaten: was, wie, wann, wer, Wetter. Bilder werden schnell gefunden und automatisch verteilt. www.obob.work

visionYOU GmbH ist eine in Potsdam gegründete Kreativagentur für digitale Bildung und sichert als Schnittstelle zwischen Unternehmen, Schulen und Schülern die Nachwuchskräftesicherung. Fachkräftemangel und aktuelle Berufsorientierungsmaßnahmen mit wenig Erfolg sind ein Problem. Hier setzt visionYOU mit ihrem integrierten Edutainment-Ansatz an. Das Start-up bietet Schulen ein modulares, multimediales Unterrichtskonzept zur Berufsorientierung und ermöglicht Unternehmen Zugang zu Nachwuchs. www.visionyou.de

Pro.Take GmbH i.G.: Die in Berlin gegründete Pro.Take entwickelt für die Filmindustrie ein neues digitales Werkzeug (Prop Identifier) für die Verwaltung von Requisiten und Product Placement. Derzeit erfolgt die Requisitenverwaltung mit hohem personellen Aufwand per Hand mit Stift und Papier. Mit dem Prop Identifier steht Produzenten eine Software zur Verfügung, die die Budgetkontrolle verbessert, die Produktivität steigert und Kosten einspart. Anna Voth, anna@neuemediaberlin.com

Slice production studios GmbH: Digitale Transformation beginnt in den Köpfen der Menschen, die Slice production studios GmbH übersetzt sie in die Realität von Unternehmen. Mit einem einzigartigen Zusammenspiel aus Kreation und Technologie schafft das Berliner Start-up eine erfolgreiche Symbiose aus hochkomplexen Systemen und leichter Bedienbarkeit und führt Unternehmen in die digitale Transformation. Slice bietet Inhouse Kompetenz-Mix aus Sensorik, Software und Services sowie die Entwicklung eigener modularer Softwarelösungen. Lena Gehlhaar; lena.gehlhaar@gmx.de



Das könnte Sie auch interessieren: