media:net berlinbrandenburg e.V.

media.net berlinbrandenburg verstärkt sich mit Startup- und Digitalkompetenz im Aufsichtsrat

Verena Pausder (Fox & Sheep), Florian Heinemann (Project A Ventures) und Dr. Heinrich Arnold (Deutsche Telekom) sind neu im Aufsichtsrat des media.net berlinbrandenburg. Bei der jährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwochabend haben die Vertreter der Unternehmen gewählt und neben den drei neuen folgende Mitglieder des bisherigen Aufsichtsrats in einer Wiederwahl bestätigt:

" Bernd Schiphorst, Senior Advisor, Aufsichtsratsvorsitzender

" Oliver Best, Beste Beteiligungen

" Dr. Tonio Kröger, antoni GmbH

" Dr. Stephan Zoll, ebay Germany

" Christoph FisserStudio, Babelsberg AG

" Frank Briegmann, Universal Music GmbH

" Stephanie Richter, Bidmanagement GmbH

" Dr. Jens Müffelmann, Axel Springer

" Boris Wasmuth, GameDuell

Damit werden auch in Zukunft erfahrene und einflussreiche Persönlichkeiten der Medienbranche der Hauptstadtregion dem Vorstand zur Seite stehen, die einen Querschnitt durch alle Branchen repräsentieren.

Mit Verena Pausder und Florian Heinemann verstärkt sich das media.net mit zwei erfolgreichen Vertretern aus der Startup-Branche. Verena Pausder ist als Gründerin von Fox & Sheep, einem Anbieter für Kinder-Apps, bereits vom Weltwirtschaftsforum in die Reihe der "Young Global Leaders" gewählt worden. Florian Heinemann begleitet mit seinem Inkubator "Project A Ventures" Gründungen im Bereich Internet und Mobile und war davor maßgeblich am Aufbau zahlreicher Rocket Internet Unternehmen beteiligt. Dr. Heinrich Arnold leitet die Telekom Innovation Laboratories bei der Deutschen Telekom AG an Standorten Deutschland, Israel und dem Silicon Valley.

Als neuer Finanzvorstand ist Sarah Ortlepp (KPMG AG) in den bisherigen Vorstand um Vorstandsvorsitzende Andrea Peters und die stellvertretende Vorsitzende Prof. Dr. Susanne Stürmer (Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf) berufen worden. Beide wurden in ihrem Amt ebenfalls um ein weiteres Jahr bestätigt. Mit Ortlepp, die die Nachfolge von Robert Arbter (ehem. KPMG AG) antritt, besteht die operative und kaufmännische Führung des media.nets erstmals aus einer reinen Frauenriege.

Auf der jährlichen Mitgliederversammlung zog Vorstandsvorsitzende Andrea Peters positive Bilanz und stellte neue Formate und Projekte aus dem vergangenen Jahr vor:

In 2015 hatte man zusammen mit dem Senat für Wirtschaft, Technologie und Forschung eine eigene Initiative für die Berliner Werbe- und Kreativwirtschaft initiiert, in deren Rahmen Netzwerkveranstaltungen wie der Salon Kreativ und das CreativeDinner Berlin stattfanden und eine Bewegtbildkampagne ausgewählte Agenturen porträtierte.

Die Kooperationsveranstaltung mit der Investitionsbank des Landes Berlin "DWOMEN - platform for women in digital business", setzte zudem im vergangenen Jahr einen bewusst weiblichen Fokus auf die Branche und brachte Gründerinnen zum Netzwerken und Austausch zusammen.

Auch in das neue Jahr 2016 ist das Netzwerk mit einer Innovation gestartet: Die neue, internationale Initiative BerlinBalticNordic.net unterstützt zukünftig den Austausch zwischen Berliner Games-, Digital Media- und Startup-Branche mit den nordischen Ländern und Ostsee-Anrainer-Staaten.

Original-Content von: media:net berlinbrandenburg e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: