Aquaponik Manufaktur GmbH

Aquaponik - ein direkter Weg zur Nachhaltigkeit

Aquaponik - ein direkter Weg zur Nachhaltigkeit
Stickstoffkreislauf mit Produzenten, Konsumenten und Destruenten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/128859 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Aquaponik Manufaktur GmbH"

Issum (ots) - Aquaponik steht für eine Kombination aus Aquakultur und Hydroponik. Die Kulturen ergänzen sich in einem geschlossenen Kreislauf im Gewächshaus. Dabei dienen die Fische als Nährstoff-Produzenten, während Pflanzen in erdloser Kultur von den Abfallstoffen der Fischkultur leben. Dieser Ablauf lässt sich auch in Binnengewässern beobachten und ist als "Stickstoffkreislauf" bekannt. Im Unterschied zur konventionellen Landwirtschaft, die nur einen Ausschnitt aus dem Nährstoffkreislauf nutzt, bildet Aquaponik den kompletten Biokreislauf ab. Verglichen mit der Natur entspricht das einem ganzen Ökosystem. Der Anbau kommt dabei ohne synthetischen Dünger, Herbizide oder Antibiotika aus. Die Kultur bleibt geschützt und draußen ist Platz für ungestörte Artenvielfalt.

Anlagen der aquaponik manufaktur GmbH (APM) imitieren die Prozesse der Natur und optimieren sie für hohe Erträge und beste Qualität. Sie ermöglichen einen hohen Grad an Automation zugunsten eines sehr wirtschaftlichen Betriebs.

Um ein Maximum an Fachwissen aufzubauen, investierte die APM von Beginn an konsequent in Forschung und Entwicklung. Dazu gehörte die Ausbildung eines pHd-Doktoranden, der seitdem mit anderen Wissenschaftlern im Bereich Aquaponik forscht und veröffentlicht. Die Forschung richtet sich dabei auf Verfahren und Anlagendesign.

So kam ein einzigartiges und innovatives Anlagenkonzept zustande, dass viele positive Eigenschaften vereint. Dabei bietet das Prinzip der "Decoupled Aquaponics" getrennte Wasserkreisläufe für Pflanzen- und Fischkultur, mit jeweils optimalen Bedingungen. Durch eine mehrstufige Wasseraufbereitung werden bestimmte Nährstoffe besser herausgelöst. Eine zusätzliche anaerobe Wasserbehandlung in Bioreaktoren sorgt für eine Aufmineralisierung des Wassers.

Für 2018 ist der Bau einer Forschungs- und Schauanlage geplant, in der die innovativen Anlagenmodule getestet und vorgeführt werden können. Danach sollen Bau und Verkauf von Großanlagen beginnen. Für die Finanzierung der Investitionen, den Betrieb der Anlage und flankierende Marketing-Maßnahmen beim Markteintritt, sucht das Unternehmen nach Investoren, Partnern oder möglichen weiteren Teilhabern.

Anfragen nimmt die aquaponik manufaktur GmbH unter der Adresse investoren@aquaponik-manufaktur.de entgegen.

Pressekontakt:

aquaponik manufaktur GmbH
Gelderner Str. 139
47661 Issum
0179-5421221
info@aquaponik-manufaktur.de

Original-Content von: Aquaponik Manufaktur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: