Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie mehr verpassen.

18.02.2020 – 17:48

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Erste Erkenntnis zu in Frankfurt überfahrenem Wolf - seltener Gentyp

Ein Dokument

PRESSEMITTEILUNG

Erste Erkenntnis zu in Frankfurt überfahrenem Wolf

Genanalyse dauert noch an

Wiesbaden, 18. Februar 2020 - Zur genetischen Herkunft des am 28. Januar in Frankfurt Sachsenhausen tot aufgefundenen Wolfs gibt es mittlerweile einen ersten Hinweis: Wie das Senckenberg-Labor für Wildtiergenetik dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) mitteilte, handelt es sich um einen Nachkömmling des in Deutschland seltenen Haplotyps HW02, der bisher nur in wenigen Rudeln aufgetreten ist.

Noch vor etwa zwei Jahren kam dieser Gentyp ausschließlich in einem der deutschen Wolfsrudel vor, nämlich im niedersächsischen Rudel bei Gartow. Aus dieser Wolfsfamilie war bereits im Jahr 2017 ein junger Rüde nach Hessen eingewandert, wo er im November 2017 an mehreren Nutztierrissen im Odenwald genetisch nachgewiesen wurde (siehe Tabelle "Hessische Wolfsnachweise 2008-2019" unter:

https://www.hlnug.de/themen/naturschutz/tiere-und-pflanzen/arten-melden/wolf )

Dieser Wolf ist anschließend in den Nordschwarzwald abgewandert, wo er seither standorttreu lebt. Der Haplotyp HW02 hat sich mittlerweile auch in weiteren Rudeln in Nord- und Ostdeutschland verbreitet. Tiere mit diesem Gentyp werden (ebenso wie Tiere des Haplotyps HW01) der mitteleuropäischen Flachlandpopulation zugerechnet. Weitere Informationen zur Ausprägung von Haplotypen gibt es unter:

https://www.hlnug.de/dossiers/wolfsmonitoring

Weitere Analysen zur der Individualisierung des Wolfs erfolgen in der Wildtiergenetik in Gelnhausen, außerdem wurde das Tier zwecks weitergehender pathologischer Untersuchungen ins Leibnitz-Institut für Zoo-und Wildtierforschung nach Berlin überführt.

Pressesprecherin Franziska Vogt
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustraße 186
D-65203 Wiesbaden
0611 - 6939 307
franziska.vogt@hlnug.hessen.de