Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

CHANNING TATUMS HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE kommt nach Berlin / Premiere am 26. November 2019 / Im neuen Club Theater

Düsseldorf/Berlin (ots) - CHANNING TATUM lüftet Geheimnis bei Heidi Klum: HIT SHOW MAGIC MIKE LIVE KOMMT NACH ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen

15.04.2019 – 16:04

Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen

"Schleusengipfel" am Dienstag, 30. April 2019

"Schleusengipfel" am Dienstag, 30. April 2019
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

"Schleusengipfel" am Dienstag, 30. April 2019 - Pressetermine mit Entscheidungsträgern aus Ministerien, Politik,Behörden und Wirtschaft - Besichtigung der Schleuse Dorsten und Statements zu den Beratungen

Die problematische Situation unserer Binnenwasserstraßen - insbesondere die Schleusensituation am Wesel-Datteln-Kanal - hat in den vergangenen Wochen verstärkt öffentliche Aufmerksamkeit erhalten. Auch das Medieninteresse an diesem wichtigen Verkehrswege-Thema ist spürbar gestiegen. Nun geht es darum, die nächsten Schritte für die Lösung der Probleme zu planen und zu verwirklichen.

Dazu beitragen soll ein "Schleusengipfel": Entscheidungsträger aus Ministerien, Politik, Behörden und Wirtschaft treffen sich dafür am Dienstag, den 30. April, in Dorsten und Marl. Zur Berichterstattung über diesen "Schleusengipfel" und auch zur persönlichen Teilnahme an verschiedenen Programmpunkten laden wir Sie deshalb hiermit herzlich ein.

Beim "Schleusengipfel" werden Vertreter aus dem Bundesverkehrsministerium, der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, dem NRW-Verkehrsministerium, dem NRW-Wirtschaftsministerium, Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, Binnenhafenbetreiber, Binnenschiffer und Vertreter aus den betroffenen Kommunen und Unternehmen zusammentreffen.

Wir rechnen mit über 30 Teilnehmern. Unter anderem liegen verbindliche Zusagen vor von:

- Ministerialdirektor Reinhard Klingen, Abteilungsleiter Wasserstraßen, 
  Schifffahrt, BMVI   
- Dr. Hendrik Schulte, Staatssekretär Verkehrsministerium NRW   
- Prof. Dr.-Ing. Hans-Heinrich Witte, Präsident der GDWS   
- Michael Groß, MdB (SPD, Abg. für Recklinghausen und Marl, NRW)   
- Reinhold Sendker, MdB (CDU, Verkehrsausschuss, Abg. für Warendorf, NRW)   
- Mathias Stein, MdB (SPD, Verkehrsausschuss und Parl. Gruppe 
  Binnenschifffahrt)   
- Carsten Löcker, MdL (verkehrspolitischer Sprecher SPD)   
- Ulrich Reuter, MdL (Binnenschifffahrtspolitischer Sprecher FDP)   
- Klaus Voussem, MdL (verkehrspolitischer Sprecher CDU)    

Ziel ist es, gemeinsam Lösungen zu entwickeln, damit sich die dringend notwendige Sanierung des Wesel-Datteln-Kanals zeitnah verwirklichen lässt.

Die Teilnehmer treffen sich mittags an der Schleuse Dorsten, um sich vorab ein persönliches Bild der Situation zu machen. Bereits dazu möchten wir auch Sie als Medienvertreter gerne einladen. Sie können dort von Teilnehmern O-Töne und Statements zur aktuellen Lage und zum anstehenden "Schleusengipfel" bekommen. Foto- und Filmaufnahmen sind ebenfalls möglich.

An diesen Termin schließen sich die internen Gespräche und Beratungen des "Schleusengipfels" im Chemiepark Marl an. Unmittelbar nach Beendigung des Gipfels informieren wir Medienvertreter ab etwa 17.30 Uhr in Marl über Ergebnisse des "Schleusengipfels". Außerdem besteht erneut die Gelegenheit, Statements und O-Töne direkt aus dem Teilnehmerkreis zu bekommen. Auch zu diesem Punkt laden wir Sie herzlich ein. Darüber hinaus versenden wir unmittelbar nach dem "Schleusengipfel" eine Presseinformation zu den diskutierten Inhalten und erzielten Ergebnissen. Ein Ablaufplan des "Schleusengipfels" und die Anfahrt-Adressen der Treffpunkte für die Medien sind beigefügt. Bitte melden Sie sich unter Angabe des gewünschten Programmpunktes an - gerne per Mail unter waeckers@nrw.vci.de.

Pressetermine rund um den "Schleusengipfel" am 30.4.2019 in Dorsten und Marl

1. 14.00 - 15.20 Uhr Schleuse Dorsten, Schleusenstraße 20, 46282 Dorsten:

14.00 Uhr - Erläuterung der Situation anhand der Schleuse Dorsten

Volker Schlüter, Wasser und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich

14.30 Uhr - Eintreffen der Teilnehmer des runden Tisches

Möglichkeiten für O-Töne

14.50 Uhr - Erläuterung der Situation aus Sicht der Verlader

Gerd Deimel, Aktionsbündnis Verkehrsinfrastruktur VCI NRW

14.55 Uhr - 15.20 Uhr - Rundgang an der Schleuse

mit den Teilnehmern des "Schleusengipfels"

2. 17.30 Uhr Chemiepark Marl, Feierabendhaus Marl, Lipper Weg 201, 45772 Marl

O-Töne der Teilnehmer nach dem "Schleusengipfel"

Für die Anmeldung nutzen Sie einfach das verlinkte PDF.

Uwe Wäckers
stv. Geschäftsführer
 
VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.V.
Landesverband Nordrhein-Westfalen                
Völklinger Straße 4                           
40219 Düsseldorf                              
 
Tel.:  0211 6793144                
Fax: 0211 6793149
Mobil: 0160 99533986
E-Mail: waeckers@nrw.vci.de 
web: www.nrw.vci.de  
 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Weitere Meldungen: Verband der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Nordrhein-Westfalen