Stadt Augsburg

PM - Algiers und Antilopen Gang bei der langen Brechtnacht am 24. Februar 2018

2 Dokumente

Weitere Informationen unter

Theatergastspiele, Premieren, Konzerte, Lesungen, Diskussionen und Workshops für Erwachsene und junges Publikum stehen beim Brechtfestival vom 23. Februar, bis 4. März, auf dem Programm. Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Lange Brechtnacht am 24. Februar 2018. Mehr als 50 Künstlerinnen und Künstler bespielen dann zehn Locations im Augsburger Stadtgebiet.

Bertolt Brechts Werk ist spartenübergreifend und ohne Musik undenkbar - deshalb wird das Augsburger Brechtfestival stets von einem Musikprogramm begleitet. Die "Lange Brechtnacht" fungiert dabei als Echokammer auf die Themen der Zeit und auf das diesjährige Leitmotiv des Festivals: "Egoismus versus Solidarität". Sie spannt einen weiten Bogen vom Polit-Rap der Düsseldorfer Antilopen Gang zum revolutionären Geist der US amerikanischen Gruppe Algiers über Daniel Kahns Klezmer-Jazz-Kabarett, den introspektiven Klangwelten Martin Kohlstedts, den dichten und tiefen Sound des schwedischen Avantgarde-Jazz-Trios Fire! und der leidenschaftlichen Innenschau der irischen Ausnahmemusikerin Wallis Bird. Die Lange Brechtnacht wird kuratiert von Girisha Fernando.

Infos zu allen Veranstaltungen des Festivals und Karten auf www.brechtfestival.de/presse

Pressekontakt:
Tina Bühner
Telefon: +49 821 2440 7597
Mobil: +49 151 12 90 8000
brecht-presse@augsburg.de

Katrin Dollinger, Brechtbüro im Kulturamt
Telefon: +49 821 324 342 71
brecht@augsburg.de 


Medieninhalte
4 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: