Alle Storys
Folgen
Keine Story von Dr. Becker Klinikgesellschaft mehr verpassen.

Dr. Becker Klinikgesellschaft

Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen informiert CDU-Politiker über Reha

Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen informiert CDU-Politiker über Reha
  • Bild-Infos
  • Download

Für einen Rehazukunftspakt: Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen informiert CDU-Politiker über die medizinische Rehabilitation

Während der Corona-Pandemie ist die Bedeutung der medizinischen Rehabilitation für die Gesundheitsversorgung noch einmal gestiegen. Über diese wichtige Säule des Gesundheitswesens informierten sich am 19.08.21 der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper (CDU) und der Bürgermeister-Kandidat für Bad Essen Jens Strebe (CDU) im Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen in Bad Essen. Der Verwaltungsdirektor und die Pflegedienstleitung forderten sie dazu auf, sich für einen Rehazukunftspakt zu engagieren.

Bad Essen, 27.08.2021: Am 19.08.21 besuchten die CDU-Politiker Burkhard Jasper und Jens Strebe das Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen. In der auf neurologische Rehabilitation spezialisierten Einrichtung informierten sie sich über den Leistungsumfang der medizinischen Rehabilitation und Herausforderungen, vor denen die Branche steht.

Vierte Säule des Gesundheitswesens

Empfangen wurden sie von Verwaltungsdirektor Philipp Herzog, Pflegedienstleitung Mareen Guth und Hanna Stindt, die im Rahmen ihres Studiums „Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen“ ihr dreimonatiges Praxissemester am Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen absolviert. Klinik- und Pflegedienstleitung übergaben den CDU-Politikern ihre Forderungen nach einem Rehazukunftspakt für die kommende Legislaturperiode. „Wir sehen die Rehabilitation als Chancengeber und wollen, dass sie als wichtige Säule des Gesundheitswesens auch wahrgenommen wird – vor allem auch von der Politik,“ so Philipp Herzog. Er freue sich daher, mit Entscheidungsträgern persönlich ins Gespräch gehen zu können.

Große Schnittmengen bei zentralen Themen

Als Mitglied des Gesundheitsausschusses befasst sich Burkhard Jasper aktuell auch mit Themen wie „Reha bei LongCovid“. Daher habe er den Termin im Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen als gewinnbringend empfunden. Die wichtige Rolle der Reha bei der derzeitigen Gesundheitsversorgung sei ihm hier einmal mehr klar geworden.

Weitere zentrale Themen des Gesprächs waren der Fachkräftemangel und die Finanzierung der Reha. „Für beide Punkte brauchen wir die Unterstützung aus der Politik, um unsere Branche zukunftsfähig zu halten“, betont Verwaltungsdirektor Philipp Herzog. Es sei überfällig, dass Rehakliniken als Ausbildungsträger, z. B. für Pflegeberufe zugelassen würden. So schaffe man Nachwuchs in einem wichtigen Bereich. Auch dafür hatten die Politiker offene Ohren. Der Landtagsabgeordnete Burkhard Jasper hatte sich bereits in der Vergangenheit für ausbildungsspezifische Themen stark gemacht und sich u. a. dafür eingesetzt, therapeutische Ausbildungen in Niedersachsen vom Schulgeld zu befreien. Auch die Möglichkeiten, Reha-Einrichtungen zukünftig bei ihren Investitionen in die Digitalisierung zu berücksichtigen, wolle er prüfen.

Die soziale wie berufliche Integration ausländischer Pflegekräfte ist eine weitere Maßnahme im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Insbesondere bei der sozialen Integration hat der amtierende Ortsbürgermeister Jens Strebe dem Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen seine Unterstützung zugesagt. Auf diese und andere gemeinsame Projekte freut sich Phillip Herzog: „Wir haben gute und interessante Gespräche miteinander geführt und erzielen gemeinsam sicher gewinnbringende Ergebnisse auf Orts- und Landesebene.“

Als Appell an die Politik wurden die Forderungen nach einem Rehazukunftspakt symbolisch an die Gäste überreicht.

-----------

Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen

Das 2009 eröffnete Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen bietet, basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaften, Rehabilitation auf höchstem internationalem Niveau. Eine Rehabilitation ist möglich bei sämtlichen neurologischen Krankheitsbildern, allen voran bei dem Schlaganfall, aber auch nach neurochirurgischen Eingriffen oder langen intensivmedizinischen Behandlungen mit neurologischen Komplikationen. Dabei ist das Therapieangebot nicht nur auf die Verbesserung neurologischer Funktionsstörungen, sondern insbesondere auf die Wiedererlangung verlorener Alltagskompetenzen ausgerichtet. Aber auch Rehabilitanden außerhalb des erwerbsfähigen Alters werden im Dr. Becker Neurozentrum Niedersachsen nachhaltig rehabilitiert. Seit der Eröffnung neuer Therapieflächen im Oktober 2016 stehen auf mehr als 1.400 Quadratmetern Fläche Einzelphysiotherapieräume, eine großzügige Medizinische Trainingstherapie (MTT), eine teilbare Multifunktionshalle mit Boulderwand und ein Bewegungsbad zur Verfügung. Zudem wurde ein HydroJet installiert. Die MTT weist einen Lokomotionsbereich, einen Bereich für funktionales Training und einen Kardio-Fitness-Bereich auf. In der Multifunktionshalle werden umfangreiche Gruppen-/Sporttherapien auch für anspruchsvolle Trainingsformen angeboten. Besonders erwähnenswert ist das in Deutschland bisher nur sechsmal installierte Vector Gait & Safety System für ein intensives Einzel-Gangtraining. Insgesamt stehen 135 Behandlungsplätze zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.dbkg.de/nzn

Über eine Veröffentlichung in Ihrem Medium freuen wir uns. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefanie Zerres
PR-Redakteurin 
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Becker Unternehmensgruppe

Parkstraße 10 / 50968 Köln / Tel.: (+49) 221-934647 -22 / Mobil: 0171 - 9937154 / szerres@dbkg.de /www.db-unternehmensgruppe.de / www.dr-becker-karriere.de / ABG Management Stiftung & Co. KG / Sitz Köln Amtsgericht Köln HRA 16214 vertreten durch die ABG Managementstiftung vertreten durch den Vorstand: Dr. rer. pol. Ursula Becker / Dr. rer pol. Petra Becker/ Tobias Hummel/ Bastian Liebsch/ Thorsten Pulver