Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Upstalsboom Kultur & Entwicklung GmbH

12.09.2018 – 11:03

Upstalsboom Kultur & Entwicklung GmbH

PM Upstalsboom 'Tour des Lebens 2' auf Spitzbergen

PM Upstalsboom 'Tour des Lebens 2' auf Spitzbergen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Upstalsboom-Azubis auf Polar-Expedition Fortsetzung für die "Tour des Lebens" der Emder Upstalsboom-Gruppe - Neun Auszubildende auf Polar-Expedition auf Spitzbergen erfahren, was Teamwork in Extremsituationen heißt - Nachhaltigkeit wird zu einem wichtigen Unternehmensthema - Unternehmen arbeitet weiter an Stiftungs-Gründung in 2019

Upstalsboom-Azubis auf Polar-Expedition

Fortsetzung für die "Tour des Lebens" der Emder Upstalsboom-Gruppe - Neun Auszubildende auf Polar-Expedition auf Spitzbergen erfahren, was Teamwork in Extremsituationen heißt - Nachhaltigkeit wird zu einem wichtigen Unternehmensthema - Unternehmen arbeitet weiter an Stiftungs-Gründung in 2019

Emden, 12.09.2018. - Nach der ersten "Tour des Lebens" der Upstalsboom-Auszubildenden auf den Kilimandscharo 2016 folgte Anfang August 2018 die Fortsetzung. Mit der "Tour des Lebens 2" in den nördlichsten Polarkreis nach Spitzbergen, wurde eine Destination gewählt, die physisch und vor allem psychisch herausfordernder nicht sein konnte. "Those people are a true example of the fact that everything is possible", so das klare Resumé von Lars Christian Larssen, einer der Tour Guides von Ousland Polar Explorations, der die Gruppe während der 10-tägigen Skitour zum höchsten Gletschergipfel Newtontoppen begleitete. Auch der zweite Guide Sebastian Gjolstad äußerte sich begeistert über das Projekt und die Azubis: "This has been the most successful project in my short career and I will never forget it."

Physische und psychische Grenzerfahrung

"Physisch und vor allem psychisch war die Tour eine Grenzerfahrung für das gesamte Team. Jeden von uns hat das Handeln einige Überwindung gekostet. Wir sind weit über uns hinausgewachsen - das gelingt nur, wenn du grenzenloses Vertrauen in dein Team hat", so Bodo Janssen, Geschäftsführer der Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Emden. "Wir waren ohne Netz und doppelten Boden unterwegs", so Janssen weiter. Jeder Tag stellte das Team vor neue Herausforderungen. "Bei der Überquerung von unzähligen Gletscherspalten hat sich jeder aufeinander verlassen, denn wenn jemand eingebrochen wäre, dann wäre sein Schicksal besiegelt gewesen, wenn die anderen ihn nicht gestützt hätten. Zum Glück ist es so weit nicht gekommen. Zudem kam die Kälte, der Wind, die starke Sonneneinstrahlung - alles Faktoren, die die Tour einzigartig gemacht hat - einzigartig aufregend und einzigartig anspruchsvoll", so Anna Heuer, Vertriebsmanagerin bei Upstalsboom, die ebenfalls die Tour begleitete. Der Tour war eine einjährige intensive Vorbereitung vorausgegangen, ein bestandener Gesundheits- und Fitnesscheck war die Voraussetzung für die Teilnahme.

Azubis sollen ihre eigenen Potentiale entdecken

Bodo Janssen möchte mit dem "Tour des Lebens"-Projekt seinen Auszubildenden zeigen, wozu sie in der Lage sind, dass sie über ihren Schatten springen können und ihnen Mut machen, ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Wie die Kleinsten in einer Familie bekommen die Azubis bei Upstalsboom die höchste Aufmerksamkeit, um ihre Fähigkeiten zu entwickeln und ihre Potentiale zu entfalten. "Immer, wenn ich vor einer Herausforderung stehe, denke ich an Norwegen. In der Gletscherlandschaft habe ich Selbstvertrauen getankt", so Mathis Müller, Auszubildender im Upstalsboom Parkhotel in Emden

"Tour des Lebens" soll Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen

"Tageweise im so genannten "White out" zu laufen - mit dem Gefühl, sich in einem völlig leeren, unendlich ausgedehnten grauen Raum zu befinden, ist nicht nur für die Navigation eine Herausforderung. Vor allem für die Psyche ist dies eine enorme Belastung - die Gedanken kreisen überall hin und zugleich macht es den Kopf frei", so Janssen. "Und dann kommt der Moment, wo die Nebelwand aufreißt und die gesamte Schönheit dieser einzigartigen Polar-Landschaft zum Vorschein kommt. Diese Bilder finden den direkten Zugang zu unserer Seele. Für uns ist es zu einer Herzensangelegenheit geworden, mitzuhelfen, diese Natur zu bewahren", so Janssen weiter. Deshalb arbeitet Upstalsboom daran, das Thema "Nachhaltigkeit" noch tiefer im gesamten Unternehmen zu verankern, um den Kampf gegen die globale Erderwärmung zu unterstützen.

Kernthemen der Zukunft festgelegt - Stiftungsgründung 2019

Die Upstalsboom-Gruppe hat das Thema "Nachhaltigkeit" als ein Kernthema ihres zukünftigen Engagements beschrieben. Derzeit arbeitet zum Beispiel ein kleines Team daran, den Einkauf der Hotels auf nachhaltige, saisonale, lokale oder regionale Produkte umzustellen. Ein weiteres Team beschäftig sich mit der Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks in der Gruppe. Der komplette Verzicht auf Nestlé-Produkte ist dabei ein konkretes Ziel, das schon von zwei Hotels erreicht wurde. Das Thema "Entwicklung von Menschen" wird weiterhin einen zentralen Stellenwert bei der Ausrichtung der Hotelgruppe erhalten. So ist für 2019 die Vollendung der Gründung der gemeinnützigen "Upstalsboom-Stiftung" geplant, die die Stärkung des Menschen und die Entwicklung friedvoller Gemeinschaften zum Kernthema machen wird.

Eckdaten

Die "Polar Rockstars" auf der Tour des Lebens 2 in Spitzbergen

Wann: 01.08 - 11.08 (reine Tourzeit, ohne An - und Abreise)

Wo: Spitzbergen, Norwegen

Wer: 9 Azubis, 1 weitere Mitarbeiterin, Geschäftsführer Bodo Janssen, 2 Guides

Start: Adolf Bucht

Ziel: Newtontoppen (1713 Meter)

Strecke: ca. 140 Kilometer und 1722 Höhenmeter

Herausforderung: Fußmarsch mit einer 50 Kilogramm schweren Pulka (Schlitten)

Wenn Sie Bildmaterial benötigen, dann melden Sie sich gerne bei mir.

Johanna Brons

Upstalsboom Kultur & Entwicklung GmbH

Tel.: 04921-8997-499

E-Mail: j.brons@upstalsboom.de

Johanna Brons
Upstalsboomerin

Upstalsboom Kultur & Entwicklung GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 69-71
26725 Emden     
Tel 04921-8997-499
Mobil 0162 299 51 90
j.brons@upstalsboom.de
der-upstalsboom-weg.de

Upstalsboom Kultur und Entwicklung GmbH,
Friedrich-Ebert-Straße 69-71, 26725 Emden     
HRB 201133, AG Aurich,       
vertreten durch den Geschäftsführer: Bodo Janssen

Tel 04921-8997-0, Fax 04921-8997-82
info@der-upstalsboom-weg.de

Urlaubstelefon 0800-1230030
Ust-ID-Nr.: 265 053 565